Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Shenzhen

Aus Wikitravel
Asien : Ostasien : China : Shenzhen
Wechseln zu: Navigation, Suche


Shenzhen
Shenzhen night street.jpg
Kurzdaten
Bevölkerung: über 12 Mio. (2006)
Fläche: 395,81 km²
Koordinaten: 22° 33' 0" N, 114° 6' 0" O 
Vorwahlnummer: 0755
Postleitzahl: 518000
Zeitzone: UTC+8
Website: offizielle Website von Shenzhen




Shenzhen (chinesisch: 深圳) ist eine Stadt im Süden der Provinz Guangdong in der Volksrepublik China. Die Sonderwirtschaftszone (SEZ, engl. Special Economic Zone) besteht aus den vier Stadtbezirken Luohu, Futian, Nanshan und Yantian, grenzt unmittelbar an Hongkong


Hintergrund[Bearbeiten]

Die Sonderwirtschaftszone wurde 1980 als Puffer zur damals britschen Kolonie Hongkong eingerichtet. Idee der vier damals eingerichteten Sonderwirtschaftzonen war die Erprobung eines kapitalistischen marktorientierten System. In wenigen Jahren ist dabei aus einem ländlichen Gebiet mit 30.000 Einwohnern 1979 eine moderne Großstadt mit über acht Millionen (inoffiziell: zwölf Millionen) Einwohnern erwachsen. Shenzhen hat dabei maßgeblich vom hohen Preisniveau vor allem des Immobilienmarktes in Hongkong profitiert. Viele Unternehmen haben ihre Produktionsstätten und teilweise auch ihre Verwaltungen nach Shenzhen ausgelagert. Bereits 1990 wurde eine Wertpapierbörse in Shenzhen eingerichtet, die das wirtschaftliche Wachstum noch weiter angetrieben hat: teilweise wurden über 30 % wirtschaftliches Wachstum jährlich verzeichnet. Der steile wirtschaftliche Aufstieg hat Shenzhen zur chinesichen Stadt mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen gemacht und eine hohe Anziehungskraft auf die Menschen anderer Provinzen ausgelöst. Inzwischen ist Shenzhen teurer als HongKong, so daß viele Chinesen in HongKong einkaufen.

Anreise[Bearbeiten]

Bautätigkeiten in Shenzhen

Einreisebestimmungen[Bearbeiten]

Generell benötigt man ein Visum für die Einreise nach China. Ausgenommen sind Bürger aus Südkorea und Japan, die zwei Wochen visumfrei das Land besuchen dürfen. Verschiedene Visa für die einmalige, zweimalige und mehrfache Einreise gibt es. Die Visumsgebühren sind für Bürger verschiedener Nationen unterschiedlich. Während Deutsche, Kanadier, Niederländer und Franzosen nur 210 HKD bezahlen, müssen Amerikaner und Briten 450 bzw. 500 HKD für ein Chinavisum bezahlen. (werbung entfernt).

Wer nur Shenzhen besuchen möchte, kann an allen Grenzübergängen bis auf WanKouAn/ShenzhenBay Customs ein 'Special Economic Tourism Visa of the Peoples Republic of China' für 160 Yuan erwerben (gilt nicht für amerikanische oder britische Bürger). Um das Visabüro zu erreichen, muss Hong Kong erst über den Grenzübergang verlassen werden, das Visabüro liegt zwischen beiden Grenzkontrollen. Ein Foto muss nicht mitgebracht werden, es wird unmittelbar vor Ort mit einer Webcam aufgezeichnet. Eine Bezahlung der Visumsgebühren mit HKD ist nicht möglich, Geld kann aber gleich neben dem Visumsbüro gewechselt werden, die Wechselkurse dort sind eher schlecht. Das Visum ist 5 Tage gültig, die Sonderwirtschaftszone Shenzhen darf dabei offizeill nicht verlassen werden, - was aber in der Regel weder kontrolliert wird noch jemanden interessiert, solange man wieder nach HongKong ausreist. Dieses Visum kann beliebig oft wiederholt werden. Bitte beachten: Nicht alle Visa-Schalter haben die gleichen Öffnungzeiten, wie der jeweilige Grenzübergang.

Flugzeug[Bearbeiten]

Der Baoan International Airport (SZX/ZGSZ) liegt im Westen der Sonderwirtschaftszone. Flüge bestehen vorallem aus den übrigen Gebieten Chinas (z. B. Peking und Shanghai) sowie vereinzelt auch aus anderen Ländern Ostasiens, z. B. Singapur und Bangkok. Angeflogen wird der Flughafen unter anderem von Singapur Airlines (www.singaporeair.com), Air China und Air Macau (www.airmacau.com.mo/en).

Bahn[Bearbeiten]

Am häufigsten wird die Einreise nach Shenzhen sicherlich von Hongkong über den Grenzübergang Louhu mit der MTR (Mass Transit Railway ) erfolgen. Die Fahrt von Hongkong Central nach Lo Hu kostet zwischen 40 und 80 HKD. Hier kann man direkt das Special Economic Zone Visum für Shenzhen beantragen.

Bus[Bearbeiten]

Es bestehen mehrere Busverbindungen zwischen Hongkong und Shenzhen, beispielweise von Wan Chai für 60 HKD. Informationen und Buchungen über das China Travel Center (siehe Einreisebestimmungen).

Auto[Bearbeiten]

Shenzhen kann man auch über die per Auto erreichen, es gibt mittlerweilse diverse Granzübergänge (LoHu, HuangGang, WanKouAn u.a.)

Aus Hong Kong Airport kommend empfielt sich die Sky Limo. Ein shuttelservice verschiedener Anbieter, die sich zusammengeschloßen haben und dierekt ab HK Airport zu den Großen Hotels nach Shenzhen fahren. Vorteil: den Grenzübertritt organisieren die Fahrer und man kommt auch da an wo man hin will. Preislich liegt das Ganze bei ca. 800-1000 HK$ (Preis 2012). vom Airport nach Shenzhen dauert es ca. 30 Minuten reiner Fahrzeit zzgl. Grenzkontrolle (kann mal bis zu 1h Stunde dauern an Wochenenden)

Schiff[Bearbeiten]

Der Hafen liegt in Shekou, im Westen Shenzhens. Von dort bestehen regelmäßige Fährverbindungen nach Hongkong, Zhuhai und Macau. Kosten für die Fähre zum Macau Ferry Terminal in Hongkong kosten zwischen 100 und 180 HKD. Weiter bestehen Verbindungen direkt vom/zum Flughafen HongKong (Skypier) nach Shekou und zum Flughafen Shenzhen.

Mobilität[Bearbeiten]

Subway[Bearbeiten]

Shenzhen Metro 2011

Seit Dezember 2004 verfügt Shenzhen über eine U-Bahnnetz. Linie 1 verläuft von Osten nach Westen, vom Grenzübergang Luohu bis zur Shijiezhichuang Station, bei der sich der Miniaturpark Windows of the World befindet. Linie 4 führt vom Grenzübergang Lokma Chau (Huanggang Station) Richtung Norden zur Shaoniangong Station. Die Linien kreuzen sich an der Huizhanzhougxin Station.

Taxi[Bearbeiten]

Taxifahren ist im Vergleich zu europäischen Verhältnissen sehr günstig. Eine Fahrt aus der Shenzhen City zum Flughafen sollte nicht mehr als 100 bis 150 Yuan kosten.

Alle Taxen in Shenzhen haben einen Taxameter. Jene "ohne" sind keine Taxen sondern illegale Transporteure. Preise vorher verhandeln ist meistens sinnlos, da der verhandelte Preis, wenn überhaupt, nie nennenswert unter dem Taxameterpreis liegt.

Leider machen fast alle Taxiunternehmem gerade zur Rushhour (18h) Schichtwechsel...

Bus[Bearbeiten]

In Shenzhen existiert ein gut ausgebautes Busnetz. Eine Fahrt in den Bussen ohne Klimaanlage kostet 3 Yuan, die klimatisierten Busse mit den 100er Nummern kosten 5 Yuan pro Fahrt. Minibusse (400er und 500er Nummern) fahren in die entlegeneren Gebiete Shenzhens und kosten zwischen 10 und 20 Yuan, je nach Reiseziel. Haltstelle vieler Linien ist der Bahnhofsplatz. Die wichtigsten Linien sind 501 zwischen Bahnhof und Flughafen und 439 zwischen Bahnhof und dem Fähranleger.

Es gibt weitere Buslinien zum Airport.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Wer in Shenzhen nicht nur günstig einkaufen möchte und ein wildes Nachtleben erleben möchte hat auch die Möglichkeit sich ein paar Dinge anzuschauen, die jedoch wahrscheinlich nicht eine alleinige Anreise rechtfertigen:

  • Fairy Lake Botanical Gardens
  • House of Wax
Das Wachsfigurenmuseum befindet sich in der Spitze des des Da Wan Hochhauses. Ausgestellt sind unter anderem Figuren von Deng Xiaoping (faktisch der Nachfolger Maos) und Margaret Thatcher. Nebenbei hat man noch einen schönen Ausblick in Richtung Hong Kong. Eintritt: 30 Yuan.
  • Li Chee Park
  • Miniaturpark Splendid China
Viele Sehenswürdigkeiten Chinas sind in diesem Park im Maßstab 1:15 dargestellt. Unter anderem finden sich der Potala-Palast aus Tibet und die Verbotene Stadt aus Peking unter den Exponaten. Eintritt: 120 Yuan. Öffnungszeiten: Täglich 8:00 - 17:00 Uhr.
  • Miniaturpark Window of the World
Wer nicht die Zeit für eine Weltreise hat, kann sich hier im verkleinerten Maßstab ungefähr 100 bedeutende Gebäude aus der ganzen Welt ansehen. In dem an Kitsch kaum zu überbietenden Areal stehen u. a. Nachbauten des Eifelturms, der Pyramiden in Ägypten und des Taj Mahal. Angeschlossen an den Park ist eine Indoor-Skihalle und verschiedene Restaurants und Geschäfte. Eintritt: 120 Yuan bis 19:30, danach 30 Yuan. Geöffnet täglich von 9:00 bis 22:30 Uhr. Anfahrt am einfachsten mit der Metro.
  • Minsk World
  • Shenzhen Sea World
  • Zoologischer Garten
Der Shenzhen Botanical Garden ist der erste Safaripark Chinas. Deihundert Tierarten tümmeln sich in verschiedenen Großgehegen in weiten Waldgebiet, darunter weiße Tiger und Pandabären, Elefanten und Krokodile. Die meisten Gehege können frei durchwandert werden, bei den gefährlichen Tierarten kann man eine Fahrt in einem Auto mitmachen. An verschiedenen Stellen im Park werden Tiershows gezeigt. Eintritt: 150 Yuan. Öffnungszeiten: 8:30 - 18:30 Uhr.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Spam entfernt

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Direkt an der Grenze zu Hong Kong (Grenzübergang Lo Hu) gibt es mehrere Einkaufszentren. In einem werden ausschliesslich gefälschte Produkte verkauft, das mehrstöckige Center mit unzähligen Shops erinnert denn auch eher an einen grossen Markt. Ein paar hundert Meter tiefer ins Landesinnere folgen sieben verbundene Shoppingcenter, die sehr modern und schön eingerichtet sind. Hier gibt es beispielsweise auch echte Adidas- und Nike-Shops. Das Preisniveau ist aber auch hier deutlich geringer als in Westeuropa, allerdings sind gerade in diesem von Taschendieben verseuchten Shoppingmall alle "Markenartikel" fakes. Besser in DongMen shoppen, dort zwar auch Fakes aber mehr Sicherheit (MetroStation LaoJie)

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

In vielen Teilen der Stadt kann man in typischen Suppenküchen für ca. 10RMB eine sehr schmackhafte und große Portion Nudelsuppe mit Gemüseeinlage bekommen. Auch bieten einige Suppenküchen noch unterschiedliche Fleischsorten als Einlage an. Hier sollte man einfach seiner Nase und seinen Augen vertrauen. Was gut riecht und aussieht schmeckt auch immer.

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

  • 360 Bar
Auf dem Gebäude des Shangri-La befindet sich die 360 Bar, die einen spektakulären Blick über die Stadt bietet (vor allem bei Sonnenuntergang. Früher drehte sich das Restaurant auch mal, leider wurde diese Funktion bei der letzen Renovierung nicht erhalten. Insgesamt strahlt die Bar Flughafen-Lounge Stimmung im positiven Sinne und bietet teure, aber gute Küche. Adresse: East Side, Railway Station, 1002 Jianshe Rd., Shenzhen. Telefon: (+86) 755 8233 0888.

Ausgehen[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Im Stadtteil Shekou, (Buslinie 10 vom Flughafen) existieren mehrere deutsche und international Bars. Hervorzuheben ist hierbei das "The Terrace" - ein Laden mit Livemusik einer tollen Phillipinoband, welche für die tollen Coversongs bekannt ist. Auch das Irish Pub direkt neben dem Terrace ist für einen entspannten Abend sowie toller Livemusik einer internationalen Band berühmt. (0,6l Bier = 30 RNB, Longdrink=60RNB)

Gehoben[Bearbeiten]

Die "Galley Bar" beim Interkontinental Hotel hat eine tolle Location ( altes Piratenschiff auf 2 Floors, wobei der erste Floor im "Lagerraum" des Schiffes ist und der zweite Floor für Privatparties vorbehalten ist), einen deutschen Manager besitzt und auch durch gute Drinks überzeugen kann. Auf den beiden Längsseiten sind jeweils die Bar und die Bühne für die chinesische Band, welche ein bisschen zu laut für manche Gemüter ist. Auch verfügt die Bar über eine tolle Terrasse, welche wiederum in der Grundform einem Schiff ähneln soll. Die Galley Bar befindet sich in der Nähe des "Window of the World" und ist allgemein mit der S-Bahn (2 RNB) sehr gut zu erreichen.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

nach Hongkong




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten