Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Schweizer Alpen

Aus Wikitravel
Schweiz : Schweizer Alpen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schweizer Alpen sind ein beliebtes Reiseziel für Wanderferien, heute auch Mountainbike, sowie Schneesport im Winter.

Regionen[Bearbeiten]

Die Schweizer Alpen umfassen die Schweizer Gebirgskantone Wallis, Uri, Obwalden, Nidwalden, Glarus und Graubünden sowie Teile der Kantone Bern, Schwyz, St. Gallen und Tessin. Der höchstgelegene Kanton ist Graubünden, obwohl die höchsten Gipfel im Wallis stehen.

Eine in der Schweiz übliche Aufteilung ist die Folgende, häufig nach eigentlichen Kantonsnamen:

  • Berner Oberland mit den aus dem Mittelland sichtbaren imposanten Gipfeln
  • Wallis, in dessen südlichen Seitentälern sich die höchsten Gipfel der Schweiz befinden, vom Haupttal aus allerdings nicht einsehbar.
  • Waadtländer Alpen im französischsprechenden Westen der Schweiz
  • Engadin, ein Hochtal in Graubünden welches über ein von der restlichen Schweiz unabhängiges trockenes Wetter verfügt
  • Bergell mit Granitgipfeln, bei Kletterern berühmt, im Kanton Graubünden
  • Tessiner Alpen steil aufragend aus den tief liegenden Tälern
  • Innerschweiz mit steilen Granitbergen
  • Alpstein, nahe dem Bodensee. das nördlichste Massiv der Schweizer Alpen
  • Glarner Alpen, umfassend den Kanton Glarus sowie den nördlichen Teil von Graubünden

Orte[Bearbeiten]

weitere Ziele[Bearbeiten]

In den Schweizeralpen befindet sich auch der längste Gletscher Europas, der Aletschgletscher. Dieser hat eine sagenhafte Längevon 23 km und befindet sich im Kanton Wallis.

Sprache[Bearbeiten]

Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch. Eine gute Übersicht welche Sprachen wo in der Schweiz gesprochen wird findet man hier.

Anreise[Bearbeiten]

Die größte Fluggesellschaft der Schweiz ist Swiss Airlines

Mobilität[Bearbeiten]

Informationen über Bahn-, Bus- und Schiffsverkehr in der Schweiz gibt es hier.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ein Highlight ist bestimmt die höchst gelegene Brauerei von Europa: in Monstein auf 1600m ü.M., Kanton Graubünden.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ein Besuch wert ist bestimmt die älteste Schokoladenfabrik die immer noch in Betrieb ist. Diese steht in der Nähe von Vevey.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Schweizer Küche ist sehr vielfältig. Es werden nicht nur mehrere Sprachen gesprochen sondern jede Bevölkerungsgruppe hatte und hat auch seinen Einfluss auf die Kochkunst. Einer der bekanntesten kulinarischen Köstlichkeiten ist wohl das Käsefondue. Die Schweiz bietet aber eine ganze Reihe von "Schweizer Rezepten".

Ausgehen[Bearbeiten]

Auf den ausgeschriebenen Wanderungen findet man unzählige Gasthöfe und Almen zum einkehren. Der Fokus liegt ganz klar auf der Natur. Wer hier Diskos und Bars sucht sollte im Tal danach suchen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Man sollte sich nicht unvorbereitet auf eine Wanderung begeben. Eine gute Planung ist wichtig und sehr ratsam. Vor allem mit Kindern sollte man vorsichtig sein und längere Pausen einplanen. Für größere und anspruchsvollere Bergtouren ist ein erfahrener Bergführer unerläßlich.

Klima[Bearbeiten]

Die Alpen haben mehrere Klimazonen. Das Klima wird stark durch den Atlantik mitbestimmt. Im Inneren der Alpen ist eher ein trockenes Klima. Die hohen Berge schützen die Täler vor zu viel Niederschlag. Ab ca. 1200 Meter ü.M. fällt der Regen als Schnee. Geschlossene Schneedecken sind die Folge.

Aufgrund der Topografie sind die Täler sind in Graubünden im Winter weniger schattig; nicht nur im Hochwinter im Dezember sondern auch noch im Februar kann man zum Beispiel in Flims um 08:15h in der Sonne mit der Bergbahn hoch fahren während das berühmte Zermatt auch noch um 10:15h im Schatten liegt. Beim Sonnenuntergang liegt das Verhältnis zum Teil noch schlimmer. Für Wanderferien im Herbst mag dieser Effekt auch schon zum Tragen kommen.




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten