Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Schleswig-Holstein

Aus Wikitravel
Europa : Mitteleuropa : Deutschland : Schleswig-Holstein
Wechseln zu: Navigation, Suche


Lage
Deutschland Bundesländer Schleswig Holstein.png
Flagge
Flagge
Kurzdaten
Hauptstadt: Kiel
Staatsform: Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
Fläche: 15.763 km²
Bevölkerung: 2,82
Sprachen: Deutsch, in Teilen Friesisch
Telefonvorwahl: +49
Internet TLD: .de



Das Bundesland Schleswig-Holstein liegt im Norden Deutschlands. Es grenzt im Südosten an Mecklenburg-Vorpommern, im Süden an Niedersachsen und die Hansestadt Hamburg sowie im Norden an das Königreich Dänemark.

Regionen[Bearbeiten]

Städte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Rendsburger Hochbrücke über Nord-Ostseekanal

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Kiel verfügt zwar über einen Flughafen, von dort verkehren keine regelmäßigen Flüge. Der Lübecker Flughafen bietet internationale Verbindungen der Linie Ryanair. Für Flugreisende nach Schleswig-Holstein dürfte jedoch Hamburg-Fuhlsbüttel der interessanteste Flughafen sein. Er verfügt über einen S-Bahnhof. Für Reisende nach Kiel oder Neumünster sind die stündlich verkehrenden Kielius-Busse die komfortablere Anbindung.

Bahn[Bearbeiten]

Von Hamburg aus bestehen in alle größeren Städte des Landes Bahnverbindungen, Kiel und Neumünster sind an das ICE-Netz der deutschen Bahn angeschlossen, andere Fernzüge verkehren auch nach Westerland/Sylt, Flensburg und Lübeck.

Bus[Bearbeiten]

Insbesondere mit dem Busunternehmen Autokraft (aber auch diversen Privatunternehmen) ist in Schleswig-Holstein ein weitläufiges Liniennetz vorhanden, welches u.a. auch von/nach Kiel und Lübeck mit zahlreichen Haupt- und Großstädten im Fernverkehr im In- und Ausland verbunden ist.

Auto[Bearbeiten]

Die Autobahn A1 verbindet Schleswig-Holstein mit Bremen und dem Ruhrgebiet, die A7 mit Hannover und Süddeutschland. Nach Mecklenburg-Vorpommern führt von Lübeck die A20, über die A24 ist Berlin zu erreichen.

Schiff[Bearbeiten]

Da an der Nordseeküste nur der Hamburger Hafen eine Rolle für die Personenschifffahrt spielt, werden sich Reisende aus Großbritannien wohl überlegen, ob sie nicht lieber mit der Fähre nach Esbjerg an der Westküste Jütlands fahren und von dort weiter ins nahe gelegene Schleswig-Holstein. Von/nach Kiel verkehren regelmäßige Autofähren zwischen Göteborg (Schweden, Oslo (Norwegen) und Klaipeda in Litauen.

Mobilität[Bearbeiten]

Wer Schleswig-Holstein mit Bus und Bahn erkunden will, ist mit dem Schleswig-Holstein Ticket gut bedient. Es gilt außerdem in einigen Fähren. Das Straßennetz ist in einem relativ gutem Zustand mit zahlreichen Autobahnabschnitten.

Sprache[Bearbeiten]

In Schleswig-Holstein ist vorallem das klar verständliche "Hochdeutsch" weit verbreitet. Spezifische Dialekte und Akzente sind, mit Ausnahme auf einige gern benutzte Wörter (z.B. "quatschen"/"schnacken" = reden/erzählen, "schiet" = Mist) oder dem berühmten "Moin" (Hallo) als allgemeine Begrüßungsformel, eher seltener anzutreffen. In ländlicheren Gebieten gibt es jedoch noch zahlreiche Einwohner die traditionell im sogennanten "Platt-dütsch" sprechen. Daneben gibt es aufgrund der geografischen und historischen Nähe zu Dänemark besonders in den nördlicheren Gebieten Schleswig-Holsteins viele Einwohner die auch dänisch sprechen können.

Kaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Wer im Zeitraum der Kieler Woche in Schleswig-Holstein weilt, und diese nicht besucht, entlastet zwar den gestressten Einwohner Kiels, versäumt aber etwas ganz Besonderes: Das Segelevent auf der Welt. Dementsprechend international geht es dann in den Straßen und den Sportboothäfen zu. Auch Landratten aus aller Welt besuchen Schleswig-Holstein auf Grund dieses maritimen Spektakels. Nach dem Oktoberfest ist die Kieler Woche das größte Volksfest Deutschlands.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Feiertage[Bearbeiten]

Termin Name Bedeutung
1. Januar Neujahr
18. April 2014 Karfreitag vor dem ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond
21. April 2014 Ostermontag
1. Mai Maifeiertag
29. Mai 2014 Christi Himmelfahrt 40 Tage nach Ostern
9. Juni 2014 Pfingstmontag 50 Tage nach Ostern
3. Oktober Tag der Deutschen Einheit
25. Dezember 1. Weihnachtstag
26. Dezember 2. Weihnachtstag

Sicherheit[Bearbeiten]

Mit Ausnahme auf die seit den letzten Jahren allgemein gestiegene Straßenkriminalität in den größeren Städten wie etwa Kiel und Lübeck, ist Schleswig-Holstein ein relativ sicheres und "ruhiges" Bundesland. Die Polizeikräfte sind derzeit zwar im wesentlichen mehr auf die Stadtgebiete konzentriert, eine Bundeslandweite Vernetzung funktioniert aber ohne Probleme.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Entgegen allgemeinen Vorstellungen, in Schleswig-Holstein sei es wesentlich "kühler" als in anderen Bundesländern, ist das Wetter z.B. in den Sommern häufig wärmer und angenehmer als angenommen. Auch Frühling und Herbst sind in der Regel mild und angenehm. Allerdings ist es geografisch bedingt an der Nordseeküste generell kühler und frischer als an der Ostseeküste. Des weiteren gibt es häufig sogenannte "Herbststürme", die zwischen den Wechseln zu kälteren Jahreszeiten starke Wind- und Orkanböen zu tage fördern. Die Winter hingegen sind seit den letzten Jahren relativ "unberechenbar" geworden. Mal sind sie sehr mild mit kaum oder wenig Schneefall, dann wieder sehr streng mit viel Schneefall und klirrender Kälte, jedoch nicht so stark wie teils in anderen Bundesländern. Größere Naturkatastophen jedoch sind kaum zu erwarten, bzw. nur äußerst selten.

Respekt[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Schleswig-Holstein verfügt über ein relativ sehr gut ausgebautes Mobilfunk- und Internetnetz, allerdings zeigen sich noch häufig Schwankungen in der jeweiligen Anbieterauswahl. W-Lan und LTE sind teils mit bis zu 100 Mbit/s (auch in ländlichen Gebieten) einigermaßen gut verstreut vorhanden und werden durchgehend weiterhin ausgebaut. Roaming funktioniert problemlos.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten