Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Santa Marta

Aus Wikitravel
Südamerika : Kolumbien : Santa Marta
Wechseln zu: Navigation, Suche


Santa Marta
Santa-Marta.jpg
Kurzdaten
Bevölkerung: 398 368
Fläche: 1472 km²
Höhe über NN: 2 m
Koordinaten: 11° 13' 59" N, 74° 12' 0" W 
Zeitzone: UTC-5
Website: offizielle Webseite von Santa Marta




Santa Marta ist die Hauptstadt des Departamento del Magdalena im Nordosten von Kolumbien, direkt an der Karibikküste. Im Osten schließt sich der Tayrona Nationalpark an.


Stadtteile[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Santa Marta (SMR) liegt rund 15 km außerhalb der Stadt. Ein Bus fährt vom Zentrum Santa Martas zum Flughafen.

Bus[Bearbeiten]

Der Busbahnhof (Terminal) befindet sich am Stadtrand, ca. 5-6km von der Altstadt entfernt, ohne Gepaeck ~1h Fussweg via Calle 41 und Avenida Ferrocarril. Die blauen Stadtbusse halten vor dem Busbahnhof und bringen einen für 1.400 COP bis ins Zentrum (und weiter nach Taganga).

Einige Preis-/Fahrzeitbeispiele:

  • Santa Marta - Cartagena: ~4,5 Stunden, ~20.000 COP
  • Santa Marta - Barranquilla: ~2 Stunden, ~10.000 COP
  • Santa Marta - Medellin: ~15 Stunden, ~100.000 COP
  • Santa Marta - Riohacha: ~2,5 Stunden, ~20.000 COP

Collectivo nach Ciénaga fuer 3.200 COP ab Terminal oder auch ab dem Kreisverkehr Calle 41 Ecke Ferrocarril.

Auto[Bearbeiten]

Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sofern man innerhalb des Zentrums wohnt, kann man eigentlich alles interessante und relevante zu Fuß erreichen. Ansonsten kann man Stadtbusse nehmen (1.000 COP), die verschiedene Teile der Stadt anfahren, oder einfach das Taxi nehmen. Wenn man das Taxi nimmt, sollte mit dem Fahrer am besten vor der Fahrt der Preis festgemacht werden; 10.000 COP dürfte er innerhalb Santa Martas eigentlich nicht übersteigen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Museo Tayrona, Calle 14, # 2-07, direkt am Plaza de Bolivar, freier Eintritt. Hier werden im Erdgeschoss Stücke der Tairona Hochkultur (siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Tairona) ausgestellt. Auch der erste Stock dieses sehenswerte Kolonialbaus, das heute als Museum fungiert, ist begehbar.
  • Kathedrale, Carrera 4 Ecke Calle 17. Prächtiger weißer Bau. Angeblich Kolumbiens älteste Kirche.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Der Strand von Santa Marta ist erstaunlich sauber und lädt zum Schwimmen ein - und das obwohl ein Hafen um die Ecke ist und große Schiffe in Sichtweite sind.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Haupt-Shopping-Straße ist die Carrera 5 parallel zur Küste mit vielen kleinen Läden und auch großen Supermärkten.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Budget[Bearbeiten]

Viele Budget-Unterkünfte befinden sich in der Calle 10 C, Höhe Carrera 2, also fast direkt am Strand.

  • Casa Familiar, Calle 10C #2-14. [1] Doppelbettzimmer ~26.000 COP. Sehr sauber und freundliches Personal.
  • Hotel Miramar, Calle 10C #1C-59. Doppelbettzimmer ~20.000 COP. Hier trifft man viele Backpacker, ist aber nicht ganz so sauber.
  • Hotel El Titanic, Calle 10C #1C-68. Direkt gegenüber vom Hotel Miramar. Dorm-Bett ~10.000 COP.

Auch günstig aber etwas gepflegter und in besserer Umgebung:

  • Hotel SunCity, Calle 18 #3-28. Doppelbettzimmer ~40.000 COP. Familienbetrieb.
  • Hotel Solymar, Calle 2da #19-06. Doppelbettzimmer ~60.000 COP. sauber, AC, WiFi, freundliches Personal.
  • Hotel Palma Blanca, Calle 20 #1a.[2] Etwas teurer, aber für den Rodadero immer noch kostengünstig und in einer sehr netten und ruhigen Umgebung nur ein paar Meter vom Strand ~90.000 COP.

Juli 2015 - Calle 10C ist hart am Hafenviertel und damit leider reichlich unsicher. Bin 18:30 kurz nach Sonnenuntergang angekommen und es gab jede Menge Junkies, Obdachlose, menschenleere abgewrackte Gassen. Bin im Hotel Manizales in der Calle 10b fuer 20.000COP untergekommen - habitacion+baño privado, mit Ventilator aber ohne Klospuelung. Ich empfehle Hostal Españolete, Calle 13 zwischen Carrera 2 und 3 fuer 25.000 - sauber, nett, Klimaanlage und Fruehstuck inclusive.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Das Zentrum ist relativ sicher. Es ist jedoch ratsam, die Rotlichtbezirke (Calle 10 & 11) der Stadt zu meiden, da es hier zu Problemen kommen kann. Juli 2015 Alles noerdlich der Avenida Ferrocarril wuerde ich meiden, bin 11:00 morgens fast ausgeraubt worden und musste ordentlich sprinten um den Jungs zu entkommen, war gluecklicherweise in Badeshorts und Turnschuhen und ohne Gepaeck unterwegs. Die gesamte Stadt wird mit zunehmender Stunde menschenleerer. Gegen 23:00 verschwindet auch die massive Polizeipraesenz.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten