Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Salvador da Bahía

Aus Wikitravel
Brasilien : Bahia : Salvador da Bahía
Wechseln zu: Navigation, Suche


Salvador da Bahía
Kurzdaten
Bevölkerung: 2.892.625 (2007)
Fläche: 707 km²
Höhe über NN: 8 m
Koordinaten: 12° 58' 59" S, 38° 31' 0" W 
Vorwahlnummer: (+55) 71
Zeitzone: UTC-3
Website: offizielle Website von Salvador da Bahía
Website: Fremdenverkehrsamt




Salvador da Bahía (oder einfach nur Salvador) war bis 1763 Hauptstadt von Brasilien und liegt in der größten Bucht des Landes, der einige wunderschöne Inseln vogelagert sind. Es handelt sich um eine Metropole in der katholischer Glaube und westliche Kultur wunderbar und friedlich vermischt mit afrikanischen Riten und afrikanischer Religion zusammen existieren. Diese Religion nennt sich Candomblé.

Salvador

Stadtteile[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Viele Fluggesellschaften fliegen den internationalen Flughafen von Salvador da Bahía (Dois de Julho, IATA-Code: SSA) an. Unter anderem gibt es eine Direktverbindung von Frankfurt am Main mit Condor oder der TAP über Lissabon.

Der Flughafen von Salvador liegt rund 30 km östlich der Innenstadt und ist per Bus und Taxi gut zu erreichen. Die Taxifahrt bis ins Zentrum kostet rund 75 R$. Der Bus nach hält vor dem Flughafen am Parkhaus, fährt ca. jede halbe Stunde und kostet 3 R$. Der Bus fährt die komplette Küste entlang (u.a. Avenu Oceania), an dem Stadtteil Barra vorbei, bis in die Innenstadt, 100m südlich vom Praca Municipal. Oder in die andere Richtung Litoral Norte, wo die Urlaubsgebiete sind.

Bahn[Bearbeiten]

Bus[Bearbeiten]

Preis-/Fahrzeitbeispiele:

  • Lencois - Salvador: ~9 Stunden, 41 R$

Salvador - Brasilia: ~24 Stunden, 180 R$ - 195 R$

Auto[Bearbeiten]

Wer hier mit dem Auto fahren möchte sollte starke nerven haben. In Salvador wird wild durcheinander gefahren und rote Ampeln selten beachtet (dies aber nicht zuletzt auch aus Sicherheitsgründen).

Schiff[Bearbeiten]

Der Terminal Maritimo Turistico liegt rund 800m westlich von der Innenstadt (Praca Municipal), in der Nähe vom Elevador Lacerda Preis-/Fahrzeitbeispiele:

  • Ilha Itaparica - Salvador: ~1 Stunde, 3,50 R$
  • Morro de Sao Paulo - Salvador: ~2 Stunden, ~75 R$

Mobilität[Bearbeiten]

Das Busnetz ist relativ gut ausgebaut, nur sollte man speziell nach Dunkelheit in einigen Bezirken aufpassen, da es auch in Bussen zu Überfällen kommen kann. Als Alternative lieber ein Taxi benutzen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

UNESCO Weltkulturerbe, Pelorinho Altstadt, Mercado Modelo, Aufzug, Hafen, Igreja de Bonfim, Barra etc...

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Der Bundesstaat Bahía ist geprägt von der afrikanischen Kultur, die durch Sklaven nach Brasilien gebracht und weiterentwickelt wurde. Zu den anzutreffenden Kulturformen gehört allgemein die (Perkussions-)Musik, die religiösen Riten Candomblé sowie der Kampf-Tanz Capoeira. Alle diese Kulturformen können in Salvador da Bahía kennengelernt und ausgeübt werden. Speziell das große Angebot an Capoeira-Schulen sucht seinesgleichen: Zumindest für den ursprünglichen Capoeira-Stil Capoeira Angola ist Salvador das unangefochtene Zentrum. Die Stadt zieht Angoleiras aus aller Welt an, die bei der großen noch lebenden Capoeira-Meistern Unterricht nehmen. Zu bekannten ansässigen Angola-Meistern gehören Mestre João Pequeno und Mestre Moraes.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Der Karneval der Stadt ist berühmt und wird von den Brasilianern selbst für besser und lebhafter erachtet als der weltberühmte Karneval in Rio de Janeiro. Aus Salvador kommt auch der Kampf-Tanz Capoeira, der von Sklaven entwickelt wurde. Es war den Sklaven zwar verboten, aus Angst vor Sklavenaufständen, jegliche Aktionen auszuüeben, die mit Kampf oder Selbstverteidigung zu tun hatten. Dies wussten die Sklaven aber damit zu umgehen, den Kampf bzw. die Selbstverteidigung als Tanz zu tarnen. Hotel Salvador Bahia Brasilien

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

  • Albergue do Pelo, Rua do Passo 5, Pelourinho, Tel (55) 71 3242-8061; www.alberguedopelo.com.br; sehr gut gelegen, 1 Minute vom Largo do Pelourinho Platz; nettes Personal; Zimmer okay; Bett im 6er-Dorm in der Nebensaison ab 25 R$ (Stand Dez 2007).
  • Nega Maluca, Rua dos marchantes 15, Pelourinho, Tel (55) 71 3242-9249; sehr gut gelegen, 5 Minuten vom Largo do Pelourinho Platz; wird von einem sehr netten Paar geführt, äusserst angenehme Einrichtung und Atmosphäre, zwei Internet-PCs und Hängematten zum Ausruhen auf der Terrasse; Zimmer sehr klein aber okay und klimatisiert; Doppelzimmer ohne Bad mit abschliessbarem kleinem Safe 80 R$ (Stand Sep 2013).

Mittel[Bearbeiten]

  • Pousada Rancho Fundo, Lot Las Palmas, Abrantes, Salvador; Vorstadtbezirk an der nordküste Salvadors mit großem Anwesen im Finka-Stil; von einem Deutschen geführt; Doppelzimmer ab 120 R$ (Stand Dez 2011).

[1]

Gehoben[Bearbeiten]

  • Studio Do Carmo, Ladeira do Carmo 17, Pelourinho; direkt in der Innenstadt gelegene Unterkunft mit schönen Zimmern im Kolonial-Stil; von einem Italiener geführt; Doppelzimmer in der Nebensaison ab 180 R$ (Stand Dez 2007). [2]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Innenstadt/Altstadt von Salvador ist nicht ungefährlich, besonders bei Festen sind viele Taschendiebe unterwegs und es besteht die Gefahr, in Seitenstraßen, wo keine Polizei-Präsenz ist, überfallen zu werden. Man sollte darauf achten, keine Wertsachen offen zu tragen und nur kleine Geldbeträge mit sich zu führen. Fotoapparate und Videokameras sollten nicht ständig offen rumgetragen werden. Viele Reisende, die vorher in Rio de Janeiro oder São Paulo waren, erzählen, dass die Kriminalität in Salvador weitaus schlimmer ist.

Wenn man mit dem Elevador Lacerda in die Cidade Alta (Hochstadt) hochfährt sollte man die bunten Bändchen, welche einem angeboten werden nicht annehmen. Damit werden teilweise Touristen "markiert" welche vermeindlich leichter zu bestehlen sind.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

  • Morro de Sao Paulo - schöne Insel südlich von Salvador, in zweit Stunden mit dem Schiff zu erreichen.
  • Lencois - altes Diamantenstädtchen mit schöner Atmosphäre und die Möglichkeit an Wander-, Trekking-, Kletter, Mountainbike-Touren teilzunehmen.



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten