Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Riesengebirge

Aus Wikitravel
Mitteleuropa : Sudeten : Riesengebirge
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Riesengebirge (poln. Karkonosze, tsch. Krkonoše) ist ein äußerst reizvoller Gebirgszug der Sudeten. Ein Teil der Kammlinie bildet die Grenze zwischen dem südwestlichen Polen (Niederschlesien) und Tschechien. Die Region ist Teil der polnischen Wojewodschaft Niederschlesien und den tschechischen Bezirken Liberec (Reichenberg) und Hradec Kralové (Königgrätz).

Beiderseits der Grenze wird das Riesengebirge als Nationalpark geschützt. Der Artikel behandelt das Riesengebirge und die Nationalparks in beiden Ländern.

Orte[Bearbeiten]

polnische Seite[Bearbeiten]

tschechische Seite[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Der höchste Berg ist die Schneekoppe (poln. Sniezka, tsch. Snezka), mit 1603 m. Auf polnischer Seite führt von Krummhübel (Karpacz), eine Seilbahn auf die Kopa, die direkt unterhalb der Schneekoppe liegt. Das Riesengebirge ist ein sehr beliebtes Wander- und Wintersportgebiet. Auf polnischer Seite ist Hirschberg (poln. Jelenia Góra) das Tor zum Riesengebirge. Die wichtigsten polnischen Wintersportorte sind Krummhübel (Karpacz) und Schreiberhau (Szklarska Poreba), sowie Schmiedeberg (Kowary).

Landschaft[Bearbeiten]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Die Gegend hat ein typisches Gebirgsklima, die Winter können ähnlich rauh wie im Hochgebirge sein, die Schneekoppe ist ein sehr windiger Ort.

Sprache[Bearbeiten]

Die jeweiligen Landessprachen sind Polnisch und Tschechisch. Die deutsche Sprache ist historisch bedingt zum Beispiel in noch bekannten deutschen Ortsbezeichnungen präsent. In den Touristenzentren ist es in der Regel möglich, sich auf Deutsch zu verständigen. Das beschränkt sich jedoch oft auf Dinge mit touristischem Bezug, also im Hotel oder Restaurant. Für die jüngeren Bürger in Tschechien und Polen ist Englisch als die zweite Sprache eher gebräuchlich als Deutsch, so dass man sich möglicherweise besser in Englisch verständigen kann.

Anreise[Bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten]

In einige Orte im Riesengebirge wie Schreiberhau und Harrachov gibt es Zugverbindungen. Aber die Strecken im Gebirge sind kurven- und steigungsreich und die Fahrzeiten entsprechend lang. Auch liegen die Haltestellen oft abseits der Orte. Auf Grund des Zeitfaktors ist die Bahnanreise also nur bedingt empfehlenswert. Aber ab Dresden gibt es einige Direktverbindungen über Zittau bis Liberec als Verlängerungen der RE 2, am Wochenende bis Tanvald im Isergebirge. Teile dieser Bahnstrecke sind als Zahnradbahn ausgeführt mit Steigungen bis 58 Promille. Heute erfolgt der Personenverkehr aber mit Triebwagen ohne Nutzung der Zahnstange.

Nach Karpacz kommt man am besten mit dem Zug bis Zgorzelec und dann mit dem Bus nach Karpacz. Andere Verbindungen gehen nach Jelenia Góra und Szklarska Poreba.


Auto[Bearbeiten]

Für eine Fahrt ins Riesengebirge sind die Städte Görlitz oder Zittau geeignete Ausgangspunkte. Diese Grenzübergänge zu nutzen empfiehlt sich bei der direkten Anreise aus Deutschland. Für Ziele auf polnischer Seite, aber auch nach Harachov ist die nördliche Route sinnvoll: Ab Grenzübergang Görlitz die Staatsstraße Nr. 30 erreichen und über Lauban dieser Straße bis Hirschberg folgen. Ab da (Kreisverkehr noch vor dem Stadtzentrum) auf der Straße Nr. 3 (Europastraße 65) südlich. Einige Kilometer nach Schreiberhau überquert man die Kammlinie sowie einen der wenigen Grenzübergänge im Riesengebirge.

Ab Zittau folgt man der 35 bis Liberec und ab da der 14. Diese Straße führt auf tschechischer Seite entlang des Riesengebirges. Um die Bundesstraßen vor Zittau zu vermeiden und die A 4 zu nutzen, besteht die Möglichkeit, nach dem deutsch- polnischen Grenzübergang über die Straßen 365 (polnisch) und 13 (tschechisch) Liberec und die Straße Nr. 14 zu erreichen.

Vignette und Ablendlicht bei Tag nicht vergessen. Einige Straßen im Riesengebirge sind in schlechtem Zustand. Aufgrund der Geschwindigkeitsbeschränkungen, vielen Ortschaften und Polizeipräsenz ist genug Zeit einzuplanen.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Kirche Wang (bei Krümmhübel)
  • Schneekoppe
  • Burg Kynast (Chojnik)
  • Elbequelle

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !







Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten