Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Republik Kongo

Aus Wikitravel
Afrika : Zentralafrika : Republik Kongo
Wechseln zu: Navigation, Suche
Republik Kongo

Republic of the Congo Banner.jpg


Beach of Pointe-Noire of Congo Brazza
Lage
noframe
Flagge
Flagge von Kongo (Republik)
Kurzdaten
Hauptstadt: Brazzaville
Staatsform: Präsidial Republik
Währung: CFA-Franc BEAC (XAF)
Fläche: 342.000 km²
Bevölkerung: 4.125.916
Sprachen: Französisch (offiziell)
Religionen: Katholiken 54 %, Protestanten 25 %, Afrikanische Christen 14 % Animisten 5 %
Telefonvorwahl: +242
Internet TLD: .cg
Zeitzone: UTC+1


Karte von Kongo (Republik)

Die Republik Kongo liegt in Zentralafrika. Angrenzende Länder sind Gabun, Kamerun, die Zentralafrikanische Republik, die Demokratische Republik Kongo und die zu Angola gehörende Exklave Cabinda. Sie darf jedoch nicht mit der südöstlich gelegenen Demokratischen Republik Kongo, vormals Zaire, verwechselt werden.

Regionen[Bearbeiten]

Städte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Die Flüge der neuen kongolesischen Fluggesellschaft ECAir werden mit Personal der Schweizer Flugfirma Private Air durchgeführt und durch Lufthansa-Technik in Brazzaville gewartet. ECAir –Flüge zwischen Brazzaville bzw. Pointe Noire nach Paris sind aufgrund dieser Kooperation Vereinbarungen vom Landeverbot in der EU ausgenommen.

Innerkongolesische Flugverbindungen gibt es vor allem zwischen Brazzaville/Kayi/ Dolisie, Brazzaville/Ouesso und Brazzaville/Pointe Noire

Bahn[Bearbeiten]

Der Eisenbahnverkehr zwischen Pointe Noire und Brazzaville verkehrt wieder durchgehend.

Bus[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Neben der offiziellen Amtssprache Französisch wird auch Lingala, Kikongo gesprochen.

Kaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Feiertage[Bearbeiten]

Termin Name Bedeutung
xx. yy Xyz Xyz

Sicherheit[Bearbeiten]

Bestimmte Stadtteile in Brazzaville (Ouenze, Talangaï, Bakongo, Poto Poto, Makélékélé) sollten wegen erhöhter Kriminalität vor allem nach Einbruch der Dunkelheit nur wenn unbedingt erforderlich und dann möglichst unauffällig ohne Wertsachen besucht und nachts am besten ganz gemieden werden. Dies gilt auch für die Hafenstadt Pointe Noire, hier ist seit einiger Zeit eine verstärkte, auch gewalttätige Bandenkriminalität zu beobachten.

Insbesondere das generell bestehende Verbot von Foto- und Videoaufnahmen, gerade auch mit Mobiltelefonen, von Militärpersonen und allen öffentlichen, sicherheitsrelevanten Einrichtungen (Militärposten, Flughafen, Fährhafen, Kasernen, Krankenhäuser, Brücken, aber auch Areale von Palmölplantagen und Rodungsflächen im Regenwald) wird zurzeit mit besonderer Konsequenz durchgesetzt. Hohe Geldstrafen, und eine vorübergehende Inhaftierung sind nicht auszuschließen.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Ein internationaler Impfausweis mit dem Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung muss bei Einreise vorgelegt werden. Dies wird bei Einreise streng kontrolliert. Zurückweisungen sind bei fehlendem Nachweis des Impfschutzes die Regel. Das mitführen eines internationalen Impfpasses bei der Einreise (und ggf. Weiterreise in die Demokratische Republik Kongo) ist vorgeschrieben. Die medizinische Versorgung im Lande und auch in Brazzaville und Pointe-Noire ist nicht mit europäischen Standards vergleichbar.

Klima[Bearbeiten]

Respekt[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten