Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Rätikon

Aus Wikitravel
Mitteleuropa : Rätikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rätikon ist der Name einer Gebirgsgruppe in Vorarlberg, Liechtenstein und Graubünden (Schweiz) und ein beliebtes Ziel für Alpinisten (alle Schwierigkeitsstufen) und Bergwanderer.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Das wichtigste Tal auf österreichischer Seite ist das Brandner Tal mit der Lünerseebahn.

Hintergrund[Bearbeiten]

Geologisch bildet der Rätikon die Grenze zwischen West- und Ostalpen und besteht vorwiegend aus Sedimentgestein. Im Norden stellt der Rätikon den westlichsten Ausläufer der Nördlichen Kalkalpen dar (Schesaplana, 2.965 m - Brandner Gletscher - Lünersee, 1.970 m). Im Osten besteht das Gebirge aus Gneis und Ampholit der Silvrettadecke, im Süden (Schweiz) aus Flysch. Der Grenzkamm mit Sulzfluh (2.818 m) und Drusenfluh (2.827 m) besteht aus Sulzfluhkalk.

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Die wichtigsten Übergänge sind Plassenegger Pass (2.354 m), Schweizertor (2.137 m) und Cavell - Joch (2.239 m). Eine Straßenverbindung über den Rätikon zwischen Schweiz und Vorarlberg besteht nicht, lediglich Fußsteige.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten