Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Quito

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Quito
Montaje Quito.png
Kurzdaten
Bevölkerung: 2.239.191 (2011)
Fläche: 290 km²
Höhe über NN: 2850 m
Koordinaten: -0° 13' 6" S, 78° 30' 34" W 
Postleitzahl: EC1701
Zeitzone: UTC-5
Stadtplan: Quito
Website: offizielle Webseite von Quito




Quito ist die Hauptstadt von Ecuador.

Stadtteile[Bearbeiten]

Das Stadtgebiet selbst ist in 19 städtische Gemeinden untergliedert. Diese sind:

  1. Alfaro (benannt nach Eloy Alfaro)
  2. Benalcázar (benannt nach Sebastián de Benalcázar)
  3. Chaupicruz
  4. Chillogallo
  5. Cotocollao
  6. La Floresta
  7. González Suárez (benannt nach Federico González Suárez)
  8. Guápulo
  9. La Libertad
  10. La Magdalena
  11. El Salvador
  12. San Blas
  13. San Marcos
  14. San Roque
  15. San Sebastián
  16. Santa Bárbara
  17. Santa Prisca
  18. La Vicentina
  19. Villa Flora

Zur Mitwirkung bei der Verwaltung des Distrito Metropolitano de Quito und zur Dezentralisierung der Verwaltungstätigkeit sind acht Zonalverwaltungen eingerichtet worden:[6]

  1. Zona Equinoccial (La Delicia), umfasst ländliche Kirchspiele im Westen und Norden der Provinz
  2. Zona Calderón, umfasst ländliche Kirchspiele um Calderón im Nordosten Quitos
  3. Zona Norte (Eugenio Espejo), umfasst den Norden der Stadt Quito
  4. Zona Centro (Manuela Sáenz), umfasst das Zentrum der Stadt um die koloniale Altstadt und den Vulkan Itchimbía
  5. Zona Sur (Eloy Alfaro), umfasst zum Teil Süden der Stadt
  6. Zona de Tumbaco, umfasst ländliche Kirchspiele westlich der Stadt (u.a. Cumbayá und Tumbaco)
  7. Zona Valle de los Chillos, umfasst ländliche Kirchspiele südwestlich der Stadt (u.a. Píntag)
  8. Zona Quitumbe, umfasst ebenfalls Teile des Südens der Stadt, darunter Chillogallo und Quitumbe

Hintergrund[Bearbeiten]

Quito ist eine klassische Kolonialstadt, mit streng gegliederten Straßenzügen und einem zentralen Platz. Das überschaubare Altstadtzentrum bietet auf kleinstem Raum eine solche Fülle an sehenswerten Gebäuden, dass es 1978 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der neue internationale Flughafen Aeropuerto Internacional Mariscal Sucre (IATA: UIO) Bei der Ausreise ist ein Airport-Fee von USD 40.80 (Stand 12'2009) in bar zu entrichten.

Bahn[Bearbeiten]

Eine Bahnverbindung besteht seit 1998 nicht mehr, es werden nur noch Teile des Schienennetzes für touristische Zwecke genutzt. So fahren Schienenbusse von Quito zum Naturpark Cotopaxi und nach Latacunga das 89 km südlich von Quito liegt.

Bus[Bearbeiten]

Das in den Travelguides erwähnte Terminal Terestre gibt es seit 2009 nicht mehr. Statt dessen gibt es jeweils ein Bus-Terminal im Süden und Norden am Rande Quitos.

  • Terminal Quitumbe (im Süden): Von hier fahren sämtliche Busse zu den Zielen im Süden des Landes. Zu erreichen ist das Terminal am besten mit der Trole (Schnellbus - 0.25 USD).
  • Terminal Carcelén (im Norden): Von hier fahren Busse nach Carchi und Imbabura - also beispielsweise zum Touristenmarkt in Otavalo. Um das Terminal zu erreichen nimmt man am besten die Trole bis zur Estación Norte und steig dort um. Die Buspreise für die Fernverbindungen bewegen sich um 1 USD pro Fahrstunde.

Auto[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

In Anbetracht der günstigen Buspreise und der gemässigten Taxipreise auf der einen Seite sowie der lokalen Fahrweise, der teilweise begrenzten Ausschilderung und der Gefahr des Kfz-Aufbruchs auf der anderen Seite, ist im Normalfall ein Mietwagen nicht zu empfehlen. Bei schwer erreichbaren Zielen kann man sich auch ein Taxi für den ganzen Tag organisieren.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Casa Helbling, General Veintimilla 531 y 6 de Diciembre, Quito - Ecuador. Tel (00593-3) 256 57 40, Fax (00593-2) 250 09 52. Email: casahelbling@yahoo.de . http://www.casahelbling.de. Das Hotel liegt am Rand vom Mariscal Sucre (Gringolandia) daher ist es nicht laut. Nebenan befindet sich ein preiswertes chinesisches Restaurant. Es ist im Besitz von Schweizern. Das Hotel besitzt einen gemütlichen Aufenthaltsraum, eine Dachterrasse und eine Küche in der man selber kochen und auch Dinge im Kühlschrank lagern kann. Die Zimmer sind sauber und gemütlich, genauso wie die sanitären Anlagen. Das Frühstück ist nicht im Zimmerpreis inbegriffen, aber man kann in der Cafeteria günstig und gut frühstücken. Man kann selber Wäsche waschen. Die Atmosphäre ist sehr symphatisch und man kommt schnell in Kontakt mit anderen Reisenden. Man kann vor Ort Touren buchen und auch sonst können Infos bezogen werden, man bekommt auch eine kleine Stadtkarte von Quito. Das Gepäck kann kostenlos im Hotel gelagert werden. Daher ist das Hotel auch eine gute Ausgangsbasis für Ecuador-Reisen, wenn man nicht immer das gesamte Gepäck bei sich tragen möchte. Die Zimmerpreise bewegen sich zwischen $12 und $30.

Jumbo Lodging, Esmeraldas E4-86 y Los Rios, Quito - Ecuador. Tel (00593-22) 281 750 (nach Luis fragen). Email: jumbolodging@hotmail.com www.jumbolodging.viviti.com Das Hostel liegt im Altstadtviertel San Blas, nur wenige Minuten vom Zentrum entfernt. Das Haus ist 200 Jahre alt und zeigt ensprechend Stil und ist sehr gepflegt. Die Inhaber-Familie des Hostels ist sehr zuvorkommend, es wird Englisch gesprochen und Informationen ueber die Umgebung, den oeffentlichen Verkehr etc. werden gerne gegeben. Die Zimmer - insgesamt 6 Stueck - selbst sind gross, sehr hell und jedes besitzt ein eigenes Bano privado. Im Preis inbegriffen ist ein "Desayuno Americano", was aber weit ueber das amerikanische Fruehstueck hinausgeht! Ebensosehr sind die Cenas zu empfehlen (Nachtessen fuer 5$/Person); beste Kueche mit viel Liebe von der Schwaegerin des Hotelinhabers. Das Gepaeck im Hotel einzustellen ist kein Problem. Man fuehlt sich hier - im Gegensatz zu vielen andern Unterkuenften in Quito - einfach willkommen; kurz: von A bis Z zu empfehlen!!! Die Zimmerpreise bewegen sich um $12 pro Person.

Lernen[Bearbeiten]

Ecuador und insbesondere Quito sind berühmt für die guten Möglichkeiten Spanisch zu lernen. Es gibt allein in Quito über 80 Sprachschulen die Spanischunterricht anbieten. Der Unterricht findet meistens als Einzelunterricht, d.h. der Lehrer kann sich ganz auf die Bedürfnisse des einzelnen konzentrieren. Neben Spanischunterricht werden meistens eine Vielzahl von Aktivitäten angeboten, sodass du auch die Möglichkeit besteht Land & Leute kennenzulernen.

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Nach Einbruch der Dunkelheit sollte der Aufenthalt im Freien vermieden werden. Man sollte dann ein Taxi benutzen. Auch tagsüber sollte man gesunden Menschenverstand walten lassen. In den öffentlichen Verkehrsmitteln und in Menschenansammlungen ist - wie auch in deutschen Grossstädten - mit Taschdieben und Trickbetügern zu rechnen.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten