Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Probstei

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Region Probstei liegt nordöstlich vor den Toren der Landeshauptstadt Kiel und umfasst in etwa das Gebiet zwischen Laboe im Westen, der Ostsee im Norden (Kieler Bucht), den Orten Stakendorf und Bendfeld im Osten sowie Probsteierhagen, Passade, Fahren und Stoltenberg im Süden.

Orte[Bearbeiten]

Blick aus der Luft

Die wichtigsten Orte sind:

  • Laboe - Ostseebad mit Marine-Ehrenemal und U-Boot
  • Schönberg - Ostseebad mit Ortsteilen Kalifornien und Brasilien
  • Stein - Erholungsort an der Kieler Bucht
  • Wendtorf - Erholungsort mit Segelhafen

Landschaft[Bearbeiten]

Die von der Natur geprägte Region gehört zum nordwestlichen Teil des ostholsteinischen Hügellandes, das durch die letzte Eiszeit vor etwa 15.000 Jahren geformt wurde. Nach dem Abtauen des Eises waren Seen, wie der Passader See oder der Selenter See bei Köhn, meist flachwellige Endmoränenlandschaften, wie zwischen Bendfeld, Krummbek, Krokau und Barsbek, typisch holsteinische Hügellandschaften, wie bei Fahren und Stoltenberg, Flächen ebener, unter dem Meeresspiegel gelegener Salzwiesen, als Nahtstelle zwischen Meer und Festland sowie ein über 20 km langer Strandbereich zwischen den Ostseebädern Laboe, Stein, Wendtorf, Wisch/Heidkate über Schönberg bis hin zum Süß- und Salzwasserbiotop am Stakendorfer Strand entstanden. Der fruchtbare Boden wird intensiv für den Getreideanbau genutzt. Nicht von ungefähr galt die Probstei stets als "Kornkammer" der gesamten Region und das Probsteier Getreide war als Saatkorn im In- und Ausland schon vor Jahrhunderten begehrt und wurde z.B. nach Skandinavien und Russland verschifft.

Natur[Bearbeiten]

Blick vom Marine-Ehrenmal Laboe in Richtung Osten über die Landschaft der Probstei

Die Probstei mit ihrer ursprünglichen Landschaft weist drei Naturschutzgebiete aus:

  • Naturschutzgebiet "Bottsand": Wendtorf, ca. 91 ha mit Brackwasserlagune, unter Schutz stehenden Vogelarten, direkt auf dem Deich befindet sich ein Informationszentrum des NABU.
  • Naturschutzgebiet "Barsbeker See und Umgebung": Barsbek/Wendtorf, ca. 146 ha mit Jagdrevier des Seeadlers sowie Libellen-Arten, Erdkröten etc.
  • Naturschutzgebiet "Strandseelandschaft bei Schmoel": Stakendorf/Schmoel, ca. 50 ha mit vielfältiger Vogelwelt, wie z.B. Zwergseeschwalbe und verschiedene Entenarten.

Anreise[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Die Anreise mit dem PKW kann z.B. über die Autobahn A 7 erfolgen. Ab Autobahnabzweig Bordesholm die A 215 bis Kiel nutzen. Dort der Ausschilderung "B 76 - Lübeck" und "Ostuferhafen" folgen, später B 502 "Laboe" bzw. "Schönberg".

Weitere Anreisemöglichkeiten bestehen über die Autobahn A 1 Richtung Lübeck, weiter über die A 21 Richtung Bad Segeberg und Kiel.

Bahn[Bearbeiten]

Bahnanreise über Hamburg bis Hauptbahnhof Kiel, dann Bus (ab Haltestelle "Sophienhof" - direkt gegenüber) in Richtung Laboe (Linie 100/102) oder Schönberg (Linie 200/201 und 210)

Schiff[Bearbeiten]

Von Kiel besteht eine regelmäßige Fährverbindung nach Laboe. Zudem fahren ab Schönberger Strand in den Sommermonaten Ausflugsdampfer.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Probstei lässt sich am besten per Fahrrad erkunden. Räder lassen sich mühelos vor Ort mieten. Ansonsten nimmt man sein PKW, den ÖPNV oder fährt in der Saison mit der Museumsbahn bzw. mit den Ausflugsdampfern ab Laboe und Schönberger Strand.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Krokauer Mühle
Blick vom Platz über der Ehrenhalle auf das Marine-Ehrenmal Laboe
  • Die Krokauer Mühle ist eine Kellerholländer-Mühle von 1872 ist voll mahlfähig und lässt die Vergangenheit dieses alten Produktionbetriebes beeindruckend wiederaufleben. Von Pfingstmontag bis Ende September kann man sich jeden Sonntag Führungen durch die Windmühle anschließen.
  • Die Probsteier Korntage finden immer von Ende Juli für vier Wochen statt. Neben zahlreichen ländlichen Veranstaltungen, wie Hofführungen, Kutschfahrten etc. sind die eindrucksvollen Strohfiguren in den 19 Gemeinden ein wahrer Besuchermagnet.
  • Das am Strand von Laboe ausgestellte U-Boot 995 war bis zum 8. mai 1945 im Einsatz. Als historisch-technisches Museum soll es der heutigen Generation das Grauen und Leiden des Zweiten Weltkriegs mahnend und abschreckend vor Augen führen.
  • Das Marine-Ehrenmal in Laboe fungiert als Gedenkstätte für die auf See Gebliebenen aller Nationen und ist zugleich ein Mahnmal für eine friedliche Seefahrt auf freien Meeren. Die weithin sichtbare Silhouette seines 85 m über der Ostsee aufragenden Turms prägt das Gesicht der Kieler Außenförde.
  • Das Schloss Hagen in Probsteierhagen ist das Herrenhaus des einstigen gleichnamigen adligen Gutes. Das gebäude aus dem 17. Jahrhundert beherbergt seit 1969 ein Kultur- und Veranstaltungszentrum.
  • Der Museumshafen Probstei in Wendtorf befindet sich am Ausgang der Kieler Förde und zeigt u.a. regionaltypische Fischereifahrzeuge, wie sie bis zum 19. Jahrhundert gebaut wurden.
  • In der Alten Lutterbeker Schmiede aus dem Jahre 1628 wird das alte und neue Schmiedehandwerk durch Ausstellungen, öffentliche Vorführungen und Veranstaltungen einem breiten Publikum vermittelt.
  • Der Museumsbahnhof am Schönberger Strand bietet eine typische Kleinbahnatmosphäre mit bis zu 78 Jahre alten Dampf- und Diesellokomotiven sowie bis zu 111 Jahre alten Personen- und Güterwagen. In der Saison finden Ausflugsfahrten statt. Auch eine Museumsstraßenbahn dreht auf dem Gelände ihre Runden.
  • Eine restaurierte Hofanlage in Schönberg, das Probstei Museum zeigt die Lebens- und Arbeitswelt seiner früheren Bewohner, die als freie Bauern im Klosterverwaltungsbezirk Probstei zu Wohlstand gelangten. Zahlreiche Exponate wie Trachten, Truhen und Keramik geben Zeugnis der regionalen Kulturepoche.
  • Unterschiedlich verlaufende Kindheiten im Wandel der letzten 100 Jahre kann man im Kindheitsmuseum Schönberg anhand von Spielzeugen, Büchern, Fotos, Kleidung und Möbeln nachspüren.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Baden[Bearbeiten]

Die Probstei besitzt einen knapp 20 Kilometer langen Ostseestrand, der sich von Laboe bis Stakendorf erstreckt. Man findet hier u.a. Hundestrände, FKK-Strände, saisonale Wasserwacht, Strandkörbe, kurabgabefreie und -pflichtige Strände, Steilküste, feinsandige und Naturstrände.

Radfahren[Bearbeiten]

Abwechslungsreiche Landschaften, Felder, Wälder und Seen, dazu die weiten Strecken entlang der Strände, Hofcafés und kulturelle Sehenswürdigkeiten. All das lässt sich gut mit dem Drahtesel erkunden. Neben dem Ostseeküsten-Radweg gibt es folgende thematische Radrouten in der Probstei:

  • Maritim-Route: 61 km lange Rundroute entlang der Ostseeküste und den Binnenseen
  • Kultur-Route: 58 km lange Rundtour zu den kulturellen Highlights der Probstei
  • Natur-Route: 60 km lange Rundtour durch die Naturschutzgebiete

= Reiten[Bearbeiten]

Reiterferien, Stundenritte, Wanderreiten. Im Frühjahr durch die Rapsfelder, im Herbst und Winter an den Ostseestränden...

Wandern und Walken[Bearbeiten]

Zahlreiche Wege fernab der Hauptstraßen bieten Wanderfreunde ideale Bedingungen die Probstei per Pedes zu entdecken.

Wassersport[Bearbeiten]

Kiten in der Probstei

Insgesamt sechs Wassersportschulen gibt es an der Ostseeküste der Probstei. Surf- und Kitekurse, SUP, Bootsverleih, Motorboot-Führerschein, Banane fahren - für jeden ist etwas dabei. Am Passader See ist zudem das Wasserski fahren möglich.

Angeln[Bearbeiten]

Aufgrund der enormen Gewässervielfalt kommt in der Probstei jeder Petrijünger auf seine Kosten. Vor allem im Frühjahr lassen sich vielerorts Heringe erbeuten, im Herbst und Winter lockt die Brandungsangelei auf Dorsch, Flunder und andere. Wer es ruhiger mag, kann in den Binnengewässern, wie dem Passader See, den Kasseteichen oder den zahlreichen kleinen Auen der Probstei, den vielen Fischarten des Süßwassers nachstellen.

Kulinarisches[Bearbeiten]

Die Probstei bietet eine ländliche Atmosphäre mit zahlreichen Bauernhöfen, Landgasthöfen, Bauernhofcafés und Fischräuchereien. Frische Milch, Eier von frei lebenden Hühnern, Fleisch und Wurst, Obst und Gemüse bekommt man direkt in den Hofläden oder auf den Wochenmärkten in Laboe und Schönberg.

Ausgehen[Bearbeiten]

In den Sommermonaten gibt es zahlreiche kostenlose Musikveranstaltungen an der Ostsee. Dazu eine ganzjährig geöffnete Disco in Schönberg-Holm. Urige Dorfgasthöfe und mondäne Tapas-Bars runden das Ausgehangebot ab.

Klima[Bearbeiten]

In der Probstei herrscht ein überwiegend gemäßigtes Klima. Die Niederschläge fallen über das ganze Jahr verteilt, wobei es zwischen November und März die meisten Regentage pro Monat gibt. Mit den meisten Sonnentagen kann man zwischen Mai und August rechnen. Die Temperaturen steigen im Frühjahr von 2 Grad im Januar bis auf durchschnittlich 21 Grad im Juli und August an. Danach sinken die Werte wieder bis auf 4 Grad im Dezember ab, während es in den Herbstmonaten September und Oktober mit Werten über 15 Grad noch recht mild sein kann.




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten