Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Port Barton

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Port Barton ist ein Dorf auf der Insel Palawan der Philippinen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Port Barton hat einen schmalen Sandstrand, der jedoch zumeist mit Fischerbooten belegt ist. Die umliegenden Inseln z. B. Cacnipa Island sind per Boot in 45 Minuten zu erreichen. Cacnipa Island hat kristallklares Wasser und einen schönen kleinen Sandstrand. Das Korallenriff ist jedoch nicht mehr intakt. Beim Schnorcheln kann man Schildkröten und Adlerrochen beobachten. Das Resort hat einen Sandstrand - Vorsicht Nik-Niks.

Anreise[Bearbeiten]

Die Anreise von Puerto Princesa gelingt am einfachsten mit dem Publikbus und es braucht so seine Zeit. Die 150KM werden in 4 bis 6 Stunden geschafft, mit dem Jeepney dauert es meist länger da viele kurze Stopps einkalkuliert werden müssen.

Mobilität[Bearbeiten]

In Port Barton kann man sich beim Bamboo House Restaurant Mountainbikes mieten, die Bikes sind von gut brauchbarer Qualität. Ansonsten ist alles zu Fuß erreichbar. Bus und Jeepney verlassen Port Barton täglich morgens 1x in Richtung Puerto Princesa. Wer in den Norden nach El-Nido oder Roxas möchte muss an der Main-Road umsteigen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sehenswert ist die Inselwelt in der Bucht von Port Barton, tolle weiße Strande, gute Schnorchel Möglichkeiten, für Tauchanfänger ist die Unterwasserwelt noch akzeptabel, viel Taucher haben eher keinen Spaß, da vieles in der Vergangenheit durch Dynamit-Fishing zerstört wurde.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wer Port Barton als Zwischenstation gewählt hat, erfreut sich an sein mitgebrachtes Buch. Sonst ist Island-hopping angesagt oder ein walk zum Wasserfall aber auch hier sollte man seine Erwartungen nicht zu hoch stecken.

Einkaufen[Bearbeiten]

Port Barton hat keinen echten Supermarkt, aber alles was man zum Leben braucht findet man an der Jeepney/Bus Station oder an den zahlreichen kleinen Läden. Frisches Obst wird täglich frischen von kleinen Standen angeboten, bei Fisch und Fleisch muss man sehr früh auf den Beinen sein, da das Angebot oft schnell vergriffen ist.

Küche[Bearbeiten]

Port Barton biete für seine Gäste viel kulinarische Abwechslung. Von Nudeln bis hin zum Lapu Lapu. Hier sei das Evergreen Restaurant in der Rizal Street vom deutschen Walter genannt. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Nachtleben[Bearbeiten]

Das Nachtleben von Port Barton findet meist in den kleinen Bars direkt am Strand statt, wie zum Beispiel dem "Barton Bistro" jedoch sollte man keine all zu große Erwartungen an das Unterhaltungsprogramm setzen. https://www.facebook.com/bartonbistro2011 Karaoke wird nur vereinzelt angeboten, ist dann aber unüberhörbar, insbesondere am Wochenende.

Unterkunft[Bearbeiten]

Unterkünfte gibt es viel und es ist für jedes Budget etwas dabei. Direkt am Strand ist es natürlich am teuersten, man kann jedoch in der zweiten Reihe zum Beispiel im "JBR Tourist Inn" sehr angenehm nächtigen. Dieses Resort wird von einer philippinischen Familie betrieben und ist sehr sauber. https://www.facebook.com/jbrtouristinn .

Weiter geht's[Bearbeiten]



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen