Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Paris/7. Arrondissement

Aus Wikitravel
Europa : Westeuropa : Frankreich : Île-de-France : Paris : 7. Arrondissement
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Arrondissement du Palais Bourbon ist ein Verwaltungsbezirk von Paris.

Karte vom 7. Arrondissement

Das 7. Arrondissement besteht aus den folgenden vier Stadtvierteln:

  • Quartier Saint-Thomas-d'Aquin
  • Quartier des Invalides
  • Quartier de l'École Militaire
  • Quartier du Gros-Caillou

Anreise[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Eiffelturm – Das berühmteste Wahrzeichen von Paris wurde von Gustave Eiffel zum hundertjährigen Jubiläums der französischen Revolution und zur Weltausstellung von 1889 erbaut. Eigentlich sollte der 300 Meter hohe Stahlwerkturm 1909 wieder abgerissen werden, doch als Sendeturm, unter anderem für die transatlantischen Funkverbindungen, war er unersetzlich. Jährlich wird er von mehr als drei Millionen Besuchern aufgesucht.
Aufbau des Turmes: Der Turm besteht aus drei Plattformen:
1. Plattform – hier erfährt man alles mögliche über den Turm.
2. Plattform in 115 m Höhe – wundervoller Ausblick auf das Zentrum von Paris.
3. Plattform in 274 m Höhe – wundervoller Panoramablick auf ganz Paris, man blickt bis zu 64 km über die Île-de-France.
Aufzug: täglich von 9:30 - 22:30 Uhr, 1. und 2. Plattform bis 23 Uhr. Vom 13. Juni − 29. August ist der Zugang von 9 bis 23 Uhr, die 1. und 2. Plattform bis Mitternacht offen.
Eintritt 3. Plattform: 14,- €, Jugendliche 12 - 24 Jahre: 12,50 €, Kinder 4 bis 11 J.: 9,50 €.
Zu Fuß: Die 1. und 2. Plattformen ist auch zu Fuß erreichbar, täglich von 9:30 - 18 Uhr, vom 13. Juni − 29. August von 9 Uhr bis Mitternacht.
Anreise: Champ-de-Mars, am Südufer der Seine • RER C: Station Champ-de-Mars/Tour Eiffel. Metro mit kurzem Fußweg: M6, M9: Trocadéro, M9: Bir-Hakeim oder M8: Ecole Militaire
  • Hôtel des Invalides (Invalidenheim) − Denkmal der französischen Armee
    • Garnisonskirche - Kathedrale St. Louis des Invalides
    • Invalidendom - Église du Dôme mit dem Grabmal Napoleons (Tombeau de Napoléon)
    • In den ehemaligen Werkstätten sind heute untergebracht: Musée de l'Armée, Musée des Plans-Reliefs, Musée de l'Ordre de la Libération und Historial Charles-de-Gaulle.
Geöffnet: Juli-Aug. 10-19 Uhr; Apr.-Juni und Sept. 10-18 Uhr; Okt.-März 10-17 Uhr. 1. Mo im Monat geschlossen, Eintritt: 9,- €, EU-Bürger bis 25 J. frei.
  • Palais Bourbon – Das Palais ist der Sitz der französischen Nationalversammlung, der ersten Parlamentskammer Frankreichs.

Museen[Bearbeiten]

  • Musée d'Orsay – Herausragendes Museum über alle Kunstrichtungen des Zeitraums zwischen 1850 und 1900. Eine dermaßen komplette Dokumention einer Epoche findet auf dieser Welt kaum ein zweites Mal. Einige der bekanntesten Werke von van Gogh, Rodin und den zahlreichen französischen Impressionisten von Weltgeltung dieser Zeit sind hier aus nächster Nähe zu besichtigen. Der Bau war ein Bahnhof für eine Weltausstellung in den 30er Jahren und ist selbst sehenswert. Der deutsche Audioguide ist sehr gut und eine sehr lohnende Investition. Auch die Sicherheitsmaßnahmen sind etwas entspannter, so dass das Musée d'Orsay verglichen mit dem Louvre den höheren Spaßfaktor hat und eigentlich das bessere Museum ist. Angemessene Dauer: ein Tag.
    Geöffnet: Di – So von 9:30 − 18 Uhr, Do. bis 21:45 Uhr · Eintritt 9,- €, mit zuschlagspflichtiger Ausstellung: 12,- €, für EU-Bürger bis einschließlich 25 frei.
  • Musée Rodin – Das ist allein dem Bildhauer Auguste Rodin gewidmet. Es liegt gleich neben dem Invalidendom und ist zu Fuß leicht erreichbar. Geöffnet: Friday, Saturday and Sunday after-noon from 1pm to 6pm. Der Eintritt beträgt 4 €, für EU-Bürger bis 25 Jahre frei. Metrostation „Varennes“.
    Im Garten sind einige der bedeutendsten Bronze Plastiken von Rodin ausgestellt wie z.B das Höllentor oder Der Denker. Man sollte nicht vergessen den Park zu genießen und die Hölzernen Liegebetten im hinteren Teil des Gartens die jedermann benutzen darf. Im Inneren des Gebäudes (Hôtel Biron) sind weitere Plastiken ausgestellt. Für einen Besuch in dem Museum sollte man mindesten 2 Stunden einplanen.
  • Musée du quai Branly,

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Hotel le Bellechasse ****, 8 Rue de Bellechasse, 75007 Paris, [1]. Nahe Musée d'Orsay, Saint-Germain, Seine.

Kommunikation[Bearbeiten]