Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Offenbach am Main

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Offenbach am Main
Stadtwappen
Lage
Lage von Offenbach am Main
Offenbach am Main
Offenbach am Main
Kurzdaten
Bevölkerung: 115.000 (2011)
Fläche: 44,90 km²
Höhe über NN: 97–166 m
Koordinaten: 50° 6' 0" N, 8° 46' 0" O 
Vorwahlnummer: 069
Postleitzahl: 63001–63075
Website: offizielle Website von Offenbach am Main
Im Notfall
Polizei: 110
Feuerwehr: 112




Offenbach ist eine Stadt in Hessen, die östlich von Frankfurt am Main angrenzt. Sie ist mit 115.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt im Rhein-Main-Gebiet

Hintergrund[Bearbeiten]

Offenbach wurde im Zweiten Weltkrieg zu 36 % zerstört, insbesondere die die Altstadt und die Weststadt. Was die Bomben nicht verwüstet hatten, wurde in den darauf folgenden Jahrzehnten der Stadterneuerung geopfert. So ist die Innenstadt von Neubauten aus den 1970er Jahren geprägt und unter heutigen Gesichtspunkten langweilig. Trotzdem gibt es ein paar interessante Sehenswürdigkeiten, Schlösser und Museen. Und eine Radtour am Main ist allemal lohnenswert, sofern man sich von den tieffliegenden Flugzeugen nerven lässt.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Zwei S-Bahnlinien fahren durch die Offenbacher und Frankfurter City direkt zum Frankfurter Flughafen. Vom Offenbacher Hauptbahnhof fahren nur vereinzelt Züge zum Flughafen. Die Autobahn A3 führt vom Offenbacher Kreuz auch dorthin.

Bahn[Bearbeiten]

Vom Hauptbahnhof gibt es Regionalbahn- und RegionalExpress-Verbindungen nach Frankfurt(Main), Wächtersbach, Fulda, Aschaffenburg, Gemünden, Würzburg und Wiebelsbach sowie einen IC, aber keine S-Bahnen. Die 4 S-Bahnlinien fahren durch den Offenbacher S-Bahn-Citytunnel mit drei unterirdischen Stationen: OF-Kaiserlei, OF-Ledermuseum und OF-Marktplatz, sowie wieder oberirdisch ab Offenbach-Ost.

Auto[Bearbeiten]

Schiff[Bearbeiten]

Fahrrad[Bearbeiten]

  • Offenbach ist Station des Main-Radweges (siehe Radwanderwege in Hessen).
  • Hessischen Radfernweg R3 (Rhein-Main-Kinzig-Radweg)

Mobilität[Bearbeiten]

Offenbach besitzt ein Stadtbussystem. Die letzte Straßenbahn, die nach Frankfurt führte, wurde trotz Protest der Bevölkerung 1996 stillgelegt und hält nun an der Stadtgrenze zwischen Offenbach und Frankfurt-Oberrad. Durch die Offenbacher City führen von der Frankfurter City kommend vier S-Bahn-Linien, die sich ab Offenbach-Ost auffächern, Richtung: Hanau, Dietzenbach und Rödermark-Ober Roden.

Offenbach gehört zum Verkehrsverbund RMV und hat eine eigene Tarifzone. Die Einzelfahrkarte kostet 2,20 € (bis Dez. 2013), nach Frankfurt zahlt man 4,25 €.

Fahrradverleih ist an den Stationen von nextbike möglich.


Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen[Bearbeiten]

- Michaeliskirche Alte Kirche von 1721 direkt am Marktplatz

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • Büsing-Palais Historisches Palais von 1775 mit langer traditionsreicher Verbindung zur Stadt Offenbach.
  • Schloss Isenburg, Renaissanceschloss mit aufwendiger Fassade zur Stadt hin von 1576.
  • Rumpenheimer Schloss in Rumpenheim.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Rathaus von 1971 mit 12.000 qm Nutzfläche. Neben dem Eingang steht ein Mahnmal für die Opfer des Nazi-Terrors.
  • Hafen Offenbach - Baustelle bis 2020

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

  • Deutsches Ledermuseum: beinhaltet ethnologisches Museum (Leder in aller Welt), Museum für angewandte Kunst (Leder im Kunsthandwerk) und Schuhmuseum (Schuhe aus aller Welt)
  • Haus der Stadtgeschichte
  • Klingspor-Museum: Buch- und Schriftkunst des 20./21. Jh.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Stadion Bieberer Berg

Parks[Bearbeiten]

  • Mainufer

Verschiedenes[Bearbeiten]

Offenbach ist der Sitz des Deutschen Wetterdienstes.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In der Region bekannt ist der Offenbacher Wochenmarkt am Wilhelmsplatz. Dieser wird auch von zahlreichen Cafés gesäumt und einigen guten Fachgeschäften wie die Kaffeerösterei Laier , einem echten Traditionsbetrieb (seit 1869), jedoch in modernen Geschäftsräumen (bekam 2000 den Hessischen Architekturpreis). Andere Geschäfte am Platz sind das etwas heruntergekommene aber stark frequentierte Delikatessengeschäft Konstantinidis und die Buchhandlung am Markt.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Ausgehen[Bearbeiten]

  • hafen2 ist der Treffpunkt und das Café der Offenbacher Kreativen und Künstler. Kulturinteressierte schätzen die Lifemusik in der Nebenhalle und die Kinoabende mit Programmkino.

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Offenbach wird von Frankfurt aufgrund des höheren Ausländeranteils der Gesamtstadt, sowie damit verbundene Armut stigmatisiert. Tatsächlich ist der Ausländeranteil wesentlich geringer als in den "Problemviertels" Frankfurts. Ghettos wie sie aus anderen deutschen Großstädten bekannt sind, gibt es nicht.

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten