Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Nuweiba

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nuweiba (arab. نويبع, Nūwaibaʿ) ist eine Hafenstadt auf der Sinai-Halbinsel.

Anreise[Bearbeiten]

Die Anreise erfolgt entweder per Taxi oder Bus

  • vom internationalen Flughafen Sharm el-Sheikh (~170km, 2 Std.)
  • vom internationalen Flughafen Taba (~80km, 1 Std.)
  • vom israelisch-ägyptischen Grenzübergang Elat-Taba (~65km, 1 Std.)
  • vom internationalen Flughafen Kairo (~460km, 6 Std.)

per Fähre

  • vom Fährhafen in Aqaba (Jordanien) zum Fährhafen in Nuweiba (tägliche Verbindungen)

Mobilität[Bearbeiten]

In Nuweiba stehen Beduinenjeeps, Taxen und Minibusse für ein kleines, individuell zu vereinbarendes Entgelt zur Verfügung. Hier einige Preisbeispiele (Stand 12/2006):

  • Taxi Nuweiba Stadt - Hafen ~20 EGP
  • Taxi Nuweiba Stadt - Stadtteil Tarabeen ~20 EGP

In der Busstation im Hafengebiet gibt es öffentliche Busse nach Dahab, Scharm esch-Scheich und Kairo.

Mehrmals wöchentlich fahren Fähren nach Aqaba, Jordanien. Genaue Abfahrtszeiten und Entgelte sollten vor Abreise erfragt werden: Fahrplan für die Fähre

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Von Nuweiba aus werden verschiedene Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten des Sinais angeboten:

  • Katharinenkloster, das wohl älteste Kloster der Welt
  • Coloured Canyon, eine Schlucht in den Bergen, die besonders am späten Nachmittage in verschieden Farben erstrahlt.
  • die Felsenstadt Petra in Jordanien, erreichbar mit der Fähre oder via Landverbindung Israel
  • Pharaoneninsel, ein Festungsinsel aus der Kreuzfahrerzeit, erbaut von Saladin (Wikipedia)
  • Verschiedenste Oasen wie Ain Chudra oder Umm Ahmed
  • Besichtigungstouren in den Nationalpark Abu Ghallum

Sehr beliebt sind auch Ausfahrten mit den Beduinen zum Kamelreiten oder Beduinendinner.

Die für Nuweiba ehemals sehr bekannte Delfindame „Olin“ ist mittlerweile verstorben, es besteht aber die Möglichkeit die Delfinanlage in Elat zu besuchen und dort mit Delfinen zu schorcheln/tauchen.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die hauptsächlichen Aktivitäten neben dem Besuch der Sehenswürdigkeiten sind natürlich Baden, Tauchen und Schnorcheln im Roten Meer.

Beim Schnorcheln und Tauchen gibt im Gegensatz zu den Steilwänden von Scharm esch-Scheich und Dahab regelrechte Unterwasserlandschaften, die langsam in tiefere Gewässer abfallen. Zu den bekanntesten Unterwasserlebewesen des Makroparadieses gehören neben einer Vielzahl von Korallen und Nacktschnecken auch Stachelrochen, Schildkröten, Rotfeuer- und Krokodilfische, Drachenköpfe, Tintenfische, Anemonenfische und Muränen. Im Makrobereich finden sich des öfteren Geisterfische, Seenadeln, Rossflügelfische und Seepferdchen.

Die besten Tauchplätze von Nord nach Süd sind:

  • El Maagana
  • Pipeline
  • MFO/Die Boje
  • Ras Mamlah

Zum Tauchen erforderlich sind:

  • tauchsportärztliches Attest
  • Logbuch
  • Brevet
  • Checkdive

Viele Tauchbasen bieten auch sogenannte Schnuppertauchgänge und Tauchkurse für Tauchanfänger an.

Die maximale Tauchtiefe für Sporttaucher in Nuweiba beträgt 40 Meter.

Zu den renommierten Tauchenbasen gehören:

Verschiedene Reiseanbieter bieten auch Mehrtagessafaris in die Wüste um Nuweiba an.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Durch den Fährhafen gibt es in Nuweiba einen Duty Free Shop, der allen Touristen innerhalb von 24 Stunden nach Einreise zum Einkaufen zur Verfügung steht. Mitbringsel wie Teppiche, Tee, Wasserpfeifen, Gewürze und Bekleidung lassen sich am besten in den Stadtteilen Medina und Tarabeen einkaufen.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In den Hotels von Nuweiba gibt es überwiegend internationale Küche, angepasst auf den europäischen Geschmack. Die Küche ist bekömmlich und nicht sonderlich stark gewürzt. Zur Vermeidung von Pharao's Rache empfiehlt es sich dringend ausreichend Flüssigkeit und entsprechend mehr Salz zu sich zu nehmen (Wüstenklima). Die Minimalmenge beträgt 3 Liter in den Wintermonaten und etwa 4 Liter Wasser in den Sommermonaten.

Weiterhin gibt es noch Fischrestaurants, Restaurants mit arabisch-ägyptischer Küche und zwei koreanische Restaurants. Die Restaurants sind durchweg zu empfehlen. Es empfiehlt sich aber vor Ort nachzufragen, da manche Restaurants insbesondere in Tarabeen zeitweise recht wenig Durchlauf haben.

Ausgehen[Bearbeiten]

In dem Vorort Tarabeen, ca. 3 km entfernt von Nuweiba Stadt (Medina), gibt es eine Vielzahl von Restaurants direkt am Meer. In sehr ungezwungener Atmosphäre kann man dort das rote Meer geniessen. Alles Restaurants sind im Stile der Beduinen eingerichtet und bieten traditionelle ägyptische Küche, frische Fruchtsäfte sowie die bekannte Shisha, die ägyptische Wasserpfeife an. Besonders zu empfhlen ist das Restaurant "Blue Bus", entstanden aus einem blauen Bus mit dem vor vielen Jahren ein paar Studenten in Nuweiba gestrandet sind. Der Bus ist immer noch vorhanden und steht nun etwas versteckt im Hintergrund von Tarabeen.

In der Innenstadt von Nuweiba (Medina) gibt es eine Vielzahl von Coffeeshops, die zum gemütlichen Verweilen einladen.

Diskotheken gibt es nur in den grösseren Hotels wie im Hilton oder Nuweiba Village Resort. Allerdings wird im Nuweiba Village seit neuestem (Dezember 2008) grundsaetzlich kein Alkohol mehr ausgeschenkt.Das gilt auch fuer die Diskothek.


Etwa 25 km nördlich von Nuweiba gibt es ein Restaurant, "Castle Saman", welches in einer mittelalterlichen Stimmung dem Gast besonderes Essen anbietet. Die Preise sind etwas hoch, wenn auch angemessen.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Der BLUE-BUS in Nuweiba Tarabeen ist nicht nur ein sehr gutes Restaurant, sondern auch ein Camp direkt am Meer mit sehr angenehmen Charakter. Es besitzt 10 Huetten, die alle mit Matraze, Moskitonetz und Licht ausgestattet sind. Da es seitlich von einer Duene umgeben ist, bekommt das Camp einen privaten Charakter. Die Besitzer - Mohamed und Ashraf - achten auf Sauberkeit und liebevoll gepflegtes Gruen. Der Service ist angenehm unaufdringlich und die Preise sehr moderat. Auf Wunsch senden sie www.gerne ein Taxi nach Sharm oder Taba. Fuer mehr Information siehe Blue-bus.de Telefon: 0020-1009883854 oder 0020-1229740042

Das SABABA CAMP etwas weiter nördlich ist unter italienischer Leitung und biete saubere Unterkunft fürs schmale Budget und eine gute Küche mit frischem Fisch, gekonnter Pasta und ägyptischen Spezialitäten. Auch Vollpension wird zu sagenhaftem Preis angeboten. Nuweiba City ist von hier zu Fuss erreichbar, das Riff liegt direkt vor den Hütten und dem Restaurant.




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten