Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Nevada

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Lage
Map of USA NV.png
Flagge
Nevada state flag.png
Kurzdaten
Hauptstadt: Carson City
Staatsform: Bundesland der Vereinigten Staaten von Amerika
Währung: USD, $
Fläche: 286.351 km²
Bevölkerung: 2.495.529
Sprachen: Englisch
Telefonvorwahl: +1
Internet TLD: ..us, .gov, .mil, .edu
Zeitzone: Pacific: UTC-8/-7
Mountain: UTC-7/-6


Map of Nevada NA.png

Nevada ist ein amerikanischer Bundesstaat im Westen der USA. Er grenzt nördlich an Oregon und Idaho, im Osten an Utah und Arizona, im Westen an Kalifornien und hat ein Areal von 286.367 km².

Counties[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Mit Englisch sollte man in Nevada eigentlich problemlos zurecht kommen, da fast 80% der Bevölkerung ausschließlich diese Sprache sprechen. Spanisch sprechen im Vergleich zu benachbarten Bundesstaaten in Nevada noch relativ wenige Menschen, jedoch steigt der spanischsprachige Bevölkerungsanteil derzeit rasant an. In Metropolen wie Las Vegas findet man neben der Hauptsprache Englisch noch viele andere Sprachen vor, darunter vor allem andere europäische und asiatische Sprachen.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Man kommt eigentlich gut von Frankfurt am Main Flughafen zum Airport Las Vegas McCarran International, es bestehen täglich Verbindungen mit United Airlines und US Airways. Auch Reno (Reno Cannon International Airport) kann man mit dem Flugzeug gut erreichen, es werden ebenfalls tägliche Verbindungen mit einem Umstieg auf amerikanischen Boden angeboten.

Bahn[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Man kann die 560 Kilometer (350 Miles) von Las Vegas nach Reno komfortabel und schnell mit dem Flugzeug hinter sich bringen, es gibt täglich mehrere Flüge Richtung Reno Cannon International Airport und zurück. Allerdings muss man bei fast jeder Verbindung einen Stop z.B. in Salt Lake City einplanen. Auch in die umliegenen Staaten kommt man ohne Probleme, es gehen täglich Direktflüge in die größten Städte der USA.

Auto[Bearbeiten]

Autovermietungen gibt es ziemlich viele. Es ist jedoch ratsam, bereits vor der Abreise von Europa aus, z.B. bei Online Reiseanbietern ein Auto zu reservieren, denn da ist eine Versicherung dabei. Dies ist nicht der Fall, wenn man direkt vor Ort ein Auto mietet und sie muss zusätzlich für viel Geld abgeschlossen werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Auf dem Highway[Bearbeiten]

Bei einer Autofahrt durch die Wüsten Nevadas sollte man immer darauf achten das noch genug Benzin im Tank ist, denn bis zur nächsten Tankstelle (Gas-Station) sind es meist mehrere Meilen. Man sollte immer genug Proviant zur längeren Autofahrt einpacken, da Sie im Falle eine Unfalls schon mal ein paar Stunden warten oder bis ins nächste Dorf gehen müssen. Oder man nimmt sich einfach einen Ersatzkanister Benzin mit.

In der Wüste[Bearbeiten]

Man sollte die Wüste alleine und ohne professionell ausgebildeten Ranger nicht betreten, da man sich leicht verirren kann. Auch bei freier Sicht verschwindet der Ausgangspunkt schnell am Horizont. Schon gar nicht sollte man bei Sandsturm oder extremer Hitze (die fast das ganze Jahr in der Wüste herrscht) sich in die Nähe der Wüste begeben. Gefahr besteht auch bei Tieren; vor Allem Klapperschlangen und einige giftige Spinnenarten sind in der trockenen Wüste zu finden. Im Fall eines Stiches oder Bisses sollte man nicht wegrennen und in Panik geraten, sondern sich das Tier genau einprägen und sich zum nächsten Arzt oder einer Schlangenfarm (Sneakfarm) bewegen. Vor Allem Schlagenfarmer besitzen meist die Gegengifte der Tiere in der Gegend. Kurz: Der Aufenthalt in der Wüste, ohne Ranger und/oder mindestens einem Partner ist lebensgefährlich.

Klima[Bearbeiten]

Im Sommer wird es extrem heiß und trocken! Die Temperaturen liegen im Süden in den Tälern bei 38-44 Grad , nachts bei 22-28 Grad. Flüssigkeit ist unbedingt erforderlich. Gehen Sie niemals allein in Wüsten, im Sommer ist das lebensgefährlich! Es gibt in der Regel keinen Niederschlag und wenn, dann fällt er in einem intensiven Wüstengewitter!

Gefahren: Trockenheit, Temperaturen bis oder über 45 Grad, im Winter kalte Nächte!

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten