Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Naturpark Hoher Fläming

Aus Wikitravel
Europa : Mitteleuropa : Deutschland : Brandenburg : Fläming : Naturpark Hoher Fläming
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bockwindmühle in Borne

Der Naturpark Hoher Fläming liegt im Land Brandenburg, im Landkreis Potsdam-Mittelmark und in der Reiseregion Fläming.

Orte[Bearbeiten]

Einige Orte liegen nur mit einem Teil ihres Gemeindegebietes im Naturpark (Brück, Niemegk, Ziesar). Sie gehören aber touristisch zum Hohen Fläming.

Hintergrund[Bearbeiten]

Naturparkzentrum "Alte Brennerei" in Rabenstein

Altehrwürdige Burgen, sanfte Hügel, bunte Wiesen und weite Wälder, das sind die Merkmale des Hohen Fläming. Über 90 % des Naturparkgebietes sind als Natur- oder Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Die Schönheit der Region erschließt sich oftmals erst auf den zweiten Blick.

Der Fläming ist eine Reiseregion für Menschen, die Entspannung und Erholung in der Natur suchen. Es gibt viele Aktive in der Region, die verschiedenste kulturelle und touristische Angebote für Besucher und Einheimische organisieren, so dass es für Touristen inzwischen Vieles zu entdecken gibt: Theater im Schlosspark oder im Burghof, Führungen der nicht alltäglichen Art (z. B. Yoga-Walking oder Mitternachtstouren), Kunstprojekte, Konzerte bis hin zu klassischen Wanderungen und Radtouren.

Gesundheits- und Wellnesstourismus steht mit der SteinTherme und begleitenden Angeboten in der Region im Mittelpunkt. Ein weiterer Schwerpunkt der Region ist der barrierefreie Tourismus.

Anreise[Bearbeiten]

Feldsteinkirche in Zixdorf (Ortsteil von Rabenstein)

Der Hohe Fläming ist verkehrstechnisch hervorragend angebunden. Zwei Autobahnen, drei Bundesstraßen und eine wichtige Bahnstrecke führen durch die Region. Von Berlin erreicht man den Hohen Fläming mit Auto oder Bahn in einer Stunde.

Auto:

  • Bundesautobahn A 9 (Berlin-Leipzig-München): Ausfahrten Brück, Niemegk, Klein Marzehns
  • Bundesautobahn A 2 (Berlin-Magdeburg-Hannover-Ruhrgebiet): Ausfahrten Ziesar, Brandenburg/Havel, Wollin
  • Bundesstraße 102 (Niemegk, Belzig, Brandenburg/Havel)
  • Bundesstraße 107 (Wiesenburg-Görzke-Ziesar)
  • Bundesstraße B 246 (Brück-Belzig-Wiesenburg)
  • Die Deutsche Allenstraße führt durch den Naturpark.

Bahn:

  • Die Bahnstrecke Berlin-Potsdam-Dessau führt durch den Naturpark (Bahnhöfe Brück, Baitz, Belzig, Wiesenburg/Mark). Die Regionalexpresslinie RE 7 verbindet Belzig im Stundentakt mit Potsdam und Berlin und im zweistundentakt Belzig und Wiesenburg mit Dessau.

Rad:

  • Der internationale Fernradweg Euroroute R 1 (Calais - St. Petersburg) führt durch den Naturpark.

Zu Fuß:

Mobilität[Bearbeiten]

Es gibt im Fläming eine Reihe von Busverbindungen. Allerdings verkehren viele der Busse nicht am Wochenende, so dass man sich im Vorfeld über die Verbindungen erkundigen muss. Der Fläming gehört zur Region des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (vbb). Fahrplaninfos erhält man auf der Internetseite des vbb. Angesichts der guten Bahnverbindungen empfiehlt es sich, mit Rad und Bahn anzureisen und von den Bahnhöfen auf das Rad umzusteigen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Burg Eisenhardt in Belzig

Die Hauptsehenswürdigkeiten sind:

  • Burg Eisenhardt in Belzig
  • Schloss Wiesenburg mit seinem Landschaftspark
  • Burg Rabenstein
  • Burg Ziesar mit dem Museum zur Christianisierung der Mark Brandenburg
  • historische Stadtkerne von Belzig, Niemegk und Ziesar
  • SteinTherme in Belzig
  • Naturparkzentrum Hoher Fläming in Rabenstein/Fläming
  • mittelalterliche Feldsteinkirchen in vielen Dörfern

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Schloss Wiesenburg in Wiesenburg (Mark)
  • Wandern
  • Radfahren
  • Reiten
  • Erholung pur in der SteinTherme
  • Yoga-Walking und Nordic Walking
  • Die Natur- und Kulturführer des Naturparks bieten eine Fülle von Veranstaltungen an.

Feste[Bearbeiten]

Es gibt eine Vielzahl von Festen im Naturpark. Die wichtigsten regelmäßigen Veranstaltungen sind:

  • April: Töpfermarkt in Görzke
  • Mai: Blumenmarkt in Wiesenburg/Mark
  • Pfingsten: Bettenrennen in Fredersdorf
  • Juni: Titanen der Rennbahn (Kaltblutrennen in Brück)
  • August: Wiesenburger Parkfest, Altstadtsommer mit Burgspektakel in Belzig
  • September/Oktober: Flämingmarkt an wechselnden Standorten
  • Dezember: Weihnachtsmärkte auf Burg Rabenstein, im Naturparkzentrum, in Belzig und an anderen Orten

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Spezialitäten der Region sind die Fläming-Forellen und Kartoffeln. Außerdem sind die Wälder wildreich und im Herbst gibt es schmackhafte Pilze aus den Flämingwäldern.

Ausgehen[Bearbeiten]

Naturgemäß ist das Nachtleben nicht sehr ausgeprägt. Viele Gaststätten schließen auch recht früh am Abend. In Belzig gibt es ein Kino und im Landhaus Alte Schmiede in Niemegk-Lühnsdorf werden Jazz- und Kleinkunstabende organisiert.

Sicherheit[Bearbeiten]

Der Fläming ist eine ländliche Region, in der es keine Sicherheitsprobleme gibt.

Klima[Bearbeiten]

Das Klima ist im Wesentlichen wie in Brandenburg und Berlin, also tendenziell kontinental mit weniger Regen und kälteren Wintern. Da der Hohe Fläming - wie der Name schon sagt - etwas höher liegt, liegt im Winter oft noch (oder schon) Schnee, wenn es in Berlin keinen gibt.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Innerhalb einer Stunde können folgende Ziele erreicht werden:

Weblinks[Bearbeiten]



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten