Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Nationalpark Eifel

Aus Wikitravel
Deutschland : Eifel : Nationalpark Eifel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nationalpark Eifel ist der erste Nationalpark in Nordrhein-Westfalen, Deutschland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

  • Der Nationalpark Eifel wurde zum 1.1.2004 eingerichtet.
  • Zum 1.1.2006 wurde die Dreiborner Hochfläche (bisher Truppenübungsplatz Vogelsang) in den Nationalpark integriert.

Landschaft[Bearbeiten]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

  • Im Nationalpark Eifel dominieren Laubwälder, vor allem Buchenwald und Buchen-Eichenwald. In der Übergangsphase wird der Bestand an Nadelbäumen gezielt zurückgefahren. Offenlandschaften gehören ebenfalls zum Landschaftsbild, die gilt besonders für die Dreiborner Hochfläche
  • Im Nationalpark Eifel leben unter anderem Rothirsche, Rehe, Wildschweine, Wildkatzen, Dachse, Schwarzstorch, Schwarzer Milan und Roter Milan, Uhu. Man möchte den Luchs ansiedeln.

Klima[Bearbeiten]

In den Hochlagen ist mit Starkregen zu rechnen. Das Hohe Venn hat überdurchschnittlich viele Niederschläge, während das Rurtal unterhalb des Rursees trockener und wärmer ist. Im Winter ist mit längeren Schneephasen zu rechnen, besonders in den Hochlagen. Auch im Sommer sollte man eine Jacke griffbereit halten, da nicht an jedem Tag die 20° überschritten werden.

Anreise[Bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Beschilderung aus Aachen, Hellenthal, Zülpich

Mobilität[Bearbeiten]

Regionalbusse, in Heimbach zusätzlich Bürgerbus, "Mäxchen", Rurseebahn

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Informationsstellen[Bearbeiten]

Seenlandschaft[Bearbeiten]

  • Urftsee
  • Rursee
  • Heimbachger Staubecken

Gebäude[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • "Rangertouren" und individuelle Wanderungen
  • Führungen in Vogelsang
  • Wassersport im Rursee und in der Rur
  • Radwandern, z.B. Rursee und Urftsee
  • Heimbacher Wallfahrt
  • Bogensport in Hellenthal

Kaufen[Bearbeiten]

In Simmerath, Gemünd und Heimbach sind die Güter des täglichen Bedarfs vorhanden.

Essen[Bearbeiten]

  • Klostergaststätte Mariawald
  • Kermeterschänke Wolfgarten
  • Auf den Wanderungen sollte man einen kleinen Proviant, besonders Getränke mitführen
  • Das Angebot in der Cafeteria Vogelsang ist nur befriedigend

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

im Park[Bearbeiten]

Im Nationalpark selbst gibt es keine Übernachtungsmöglichkeit

Camping[Bearbeiten]

Campingplätze in Heimbach, Nideggen, Monschau

Gruppenunterkünfte[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten