Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Nairobi

Aus Wikitravel
Afrika : Ostafrika : Kenia : Nairobi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel besteht hauptsächlich aus einer Vorlage. Die Vorgabe für Städte erklärt, welche Informationen an welche Stelle passen.


Nairobi ist die Haupstadt der Republik Kenia. Sie liegt im Suedwesten des Landes zwischen dem Mount Kenia und der tansanischen Grenze.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Nairobi hat zwei Flughäfen, Jomo Kenyatta International Airport und Wilson Airport. Der Wilson Flughafen liegt ziemlich zentral in Nairobi wobei er nur Charter Flüge anbietet z.B. in die Massai Mara oder Mombasa. Jomo Kenyatta, liegt ausserhalb der Stadt und wird von allen großen Fluggesellschaften angeflogen. Zum Downtown braucht man ohne stau ca 25 min. Innerhalb der Rush Hour bis zu mehrere Stunden.

Bahn[Bearbeiten]

Bus[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Linientaxi: Matatu

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen[Bearbeiten]

Im Stadtteil Lavington findet in der alten St. Andrewskirche Sonntags um 10.00 Uhr der Gottesdienst der deutschen evangelischen Gemeinde statt.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Restaurant "Carnivore", S1 19.763 E36 48.028. Wie der Name schon andeutet, gibt es hier Fleisch aus dem Nationalpark. Das Lokal bietet mehreren hundert Gästen Platz und ist sehr stilvoll eingerichtet. Es gibt keine Speisekarte, denn es gibt nur ein Gericht: Fleisch. An zentraler Stelle wird von zirka zehn Köchen Fleisch auf Spießen gegrillt, das von Kellnern an die Tische getragen wird. Man bekommt abwechselnd Huhn, Rind, Schwein, Lamm, Strauß und Krokodil, weiters Grillwürste und Hühnerleber, solange, bis man durch Umlegen der Tischfahne signalisiert, dass man satt ist.

Ausgehen[Bearbeiten]

Ausgehen[Bearbeiten]

Ausgehen[Bearbeiten]

Discos:

The Zone (früher bekannt als Pavement), Casablanca, Blue Times, Quatika, Lambada, Iguana, Gypsies, Carnivore, Florida 2000, New Florida, ClubHouse

Man sollte jedoch beachten, dass man mindestens 18 Jahre alt sein muss, um Alkohohl trinken zu dürfen bzw. überhaupt hinein zu kommen.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Nairobi-Nationalreserve-Campingsite, S1 21.335 E36 45.672, 300 KES = 3 EUR p.P., sauber, ordentlich, leiser als Jungle Junction, nettes Restaurant (Stand 7/8)

Mittel[Bearbeiten]

Als Treffpunkt der Reisenden und als Erholungsparadies emfiehlt sich die "Jungle Junction", S1 17.329 E36 45.595. Neben Zimmern verschiedener Kategorie kann dort auch gezeltet werden. Chris Handschuh, der Besitzer, ist Deutscher der eine Kenianerin geheiratet hat. Das Preisniveua ist mit 6 EUR für die ersten 5 Nächte, danach 5 EUR pro per Person fuers Zelte ist fuer kenianische Verhaeltnisse nicht billig aber wer es sich leisten kann findet dort wirklich eine Oase der Ruhe. Entgegen anderslautenden Berichten gibt es keine Auto-, sondern nur eine Motorradwerkstatt. Es gibt die Möglichkeit, Fahrzeuge für längere Zeit abzustellen.

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Innenstadt Nairobis sollte nachts generell, bestimmte Gegenden des Stadtinnern Nairobis (dazu gehören River Road, Tom Mboya Street, Machakos Bus Terminal) möglichst auch bei Tag gemieden werden.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Post

Telekommunikation

Internet

Weiter geht's[Bearbeiten]




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten