Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Munīra

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

El-Munira (arab. المنيرة, al-Munīra) ist ein relativ großes Dorf im Norden der Senke Chārga (Ägypten), es befindet sich ca. 20 km nördlich der Stadt el-Chārga an der Ostseite der Straße Asyūṭel-Chārga, 25° 37' 05" N 30° 38' 51" O. Im Osten des Dorfes gibt es mehrere archäologische Stätten.

Hintergrund[Bearbeiten]

Römische Festung, Südseite, Deir el-Munīra

Die Stelle östlich des Dorfes el-Munīra diente den Römern als Standort für eine gewaltige Festung. Nach dem Rückzug der Römer diente sie vielleicht als Kloster; der Name ed-Deir würde darauf hinweisen. Im ersten Weltkrieg wurde die Festung und das Umland von britischen Truppen im Kampf gegen die Sanusi-Truppen genutzt.

Anreise[Bearbeiten]

Das Dorf el-Munīra befindet sich ca. 20 km nördlich der Stadt el-Chārga an der Ostseite der Straße Asyūṭel-Chārga (25° 37' 05" N, 30° 38' 51" O). Vom Dorf aus erreicht man in ostostsüdlicher Richtung nach ca. 2 km die römische Festung (25° 35' 47" N, 30° 43' 51" O). Man erreicht die Stätten mit einem Pkw oder Taxi auf einer Piste, ein geländegängiges Fahrzeug ist nicht unbedingt nötig.

Mobilität[Bearbeiten]

Nur geringe Strecken müssen zu Fuß bewältigt werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Römische Festung, Gebäude Südwest-Ecke, Deir el-Munīra
  • Die römische Festung Deir el-Munira (kurz auch ed-Deir, arab. دير المنيرة, Dair al-Munīra), 25° 35' 47" N 30° 43' 48" O, zählt zu den bedeutendsten Denkmälern der Senke el-Chārga, sie ist ca. 20 km nordöstlich vom Hībis-Tempel entfernt, und sie ist auch die größte derartige Anlage. Sie befindet sich nördlich des Gebel Umm el-Ghanayim und diente sicher dem Schutz der Verbindung zum Niltal. Die Festung ist quadratisch und misst ca. 73 m. Die Mauern ragen bis 13 m in die Höhe, an der Mauerkrone sind sie noch knapp 4 m breit. An den Ecken der Mauern befinden sich Türme (Durchmesser ca. 6 m) und an allen Seiten zwei weitere ca. 5 m breite Halbrundtürme. Der wohl einzige Eingang zur Festung befand sich an der Westseite. An der inneren Südseite führen zwei, an der inneren Nordseite führte eine Treppe zum Wehrgang auf der Mauerkrone. In der Südwest-Ecke sind noch bedeutende Gebäudereste zu sehen, an deren Wänden sich heute zahlreiche (neuzeitliche) Graffiti befinden. Im Inneren der Festung befanden sich ein oder zwei Brunnen. Aufgrund seiner Größe hat die Festung sicher als Garnison gedient.
  • Westlich der Festung befindet sich die Ruine einer Kirche.
  • Ca. 1,5 km nördlich der römischen Festung befindet sich ein 28 m langer Tempel aus dem 2./3. Jahrhundert mit dem Eingang im Norden und vier teilweise hintereinander liegenden Räumen. Die hier verehrte Gottheit ist unbekannt. Der Tempel wurde von einer Siedlung umgeben.

Unterkunft[Bearbeiten]

Eine Unterkunft wird üblicherweise in der Stadt el-Chārga gewählt.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Der Besuch von el-Munīra lässt sich mit dem Besuch von Qasr el-Gibb, Qasr es-Sumeira, Qasr ed-Dabaschiya und/oder Qasr el-Labacha verbinden.

Weblinks[Bearbeiten]

  • El-Deir von Su Bayfield (englisch)






Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen