Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Mombasa

Aus Wikitravel
Kenia : Mombasa
Wechseln zu: Navigation, Suche


'
Kurzdaten
Bevölkerung: 799.727
Koordinaten: 4° 3' 0" S, 39° 40' 0" O 
Vorwahlnummer: +254-40
Postleitzahl: 80100
Im Notfall
Notruf: 911
Polizei: 911
Feuerwehr: 911





Mombasa ist die zweitgrößte Stadt in Kenia und die wichtigste Hafenstadt Ostafrikas

Stadtteile[Bearbeiten]

Wegen seiner großen Flächenmäßigen Ausbreitung hat Mombasa viele Stadteile. Zu allererst Mombasa's Innenstadt (eine Halbinsel) mit der weltberühmten Altstadt, welche von der Suaheli Kultur geprägt ist.

Die meisten Touristenhotels liegen an Mombasa's Nordküste welche durch den Tudor Creek von Mombasa Town getrenn wird.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der Moi International Airport ist der Ankunftspunkt für viele Nationale und Internationale Airlines. Die Durchführung der Sicherheitskontrollen am Flughafen Daniel Arap Moi gibt zu Bedenken Anlass, ob sie internationalen Standards entsprechen. Vorkommnisse in der Vergangenheit lassen jedenfalls an ihrer Effizienz zweifeln. Charterflüge von der ganzen Welt landen hier.

Mobilität[Bearbeiten]

Mobilität in Mombasa ist garantiert durch öffentliche Transportunternehmen wie Matatus (Kleinbusse), Tuk Tuks (kleine 3-sitzer Motorradbusse), Biki Biki's (Fahräder sowie Motorräder) und natürlich auch Taxis

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Hauptsehenswürdigkeiten beziehen sich auf die alte und weltbekannte Suahelikultur mit ihren Arabischen und Europäischen Wurzeln, wie zB. das jahrhunderte alte Fort Jesus, die Gede Ruinen, der Alte Markt etc. Auch landschaftlich hat Mombasa und Kenia's Küstenregion viel zu bieten. Es gibt weitläufige Strände mit weißem Sand die zu den besten und schönsten der Welt zählen.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Mobilität in Mombasa ist garantiert durch öffentliche Transportunternehmen wie Matatus (Kleinbusse), Tuk Tuks (kleine 3-sitzer Motorradbusse), Biki Biki's (Fahräder sowie Motorräder) und natürlich auch Taxis

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Restaurants[Bearbeiten]

Zahlreiche Restaurants mit Spezialitäten von der ganzen Welt lassen Gourmets auf ihre Kosten kommen. Egal ob lokale Suaheli Küche, Kenianische Grill Spezialitäten, Delikatessen aus Deutschland, Italien, Indien, China, Thailand, Japan oder Feine Meeresfrüchte, alles ist erhältlich hier. Die Palette reicht von Imbissbuden bis zu den feinsten und teuersten Top Restaurants. Für jeden Geschmack und Geldbeutel gibts reichlich Auswahl.

Nachtleben[Bearbeiten]

Das Nacht- und Unterhaltungsleben in Mombasa ist weitgefächert und bietet für jeden Geschmack etwas. Zahlreiche Bars, Pubs und Discos in vielen Preiskategorien bieten für jeden Geschmack und Geldbeutel das Richtige. Von lokaler Bar bis exklusiver Lounge Bar ist alles vorhanden.

In der Innenstadt gibt es zahlreiche Coffe Shops, kleinere Pubs und Bars sowie einige kleine bis mittelgroße Discos.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Unterkünfte gibt es in Mombasa für jeden Geschmack und Geldbeutel. Von preisgünstigen Lodges bis zu teuren und exklusiven Starndhotels. Die Strandhotels aller Kategorien befinden sich alle an der Nordküste Mombasa's

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Innenstadt von Mombasa sollte nachts generell gemieden werden. Touristen sollten keine Wertsachen sichtbar mit sich tragen. Bei Spaziergängen an Stränden nach Einbruch der Dunkelheit und außerhalb der Hotelanlagen besteht eine erhöhte Gefahr, überfallen zu werden. Es wird daher angeraten, selbst kürzeste Entfernungen mit einem Taxi zurückzulegen.

Die Straßen sind meist beleuchtet und die Transportunternehmen sicher. Taschendiebe etc. gibt es aber auch in Mombasa.

Man muß sich genau wie anderswo mit gesundem Menschenverstand bewegen, also nicht Mitten in der Nacht alleine in abgelegenen, unbeleuchteten Bezirken umherspazieren oder Tagsüber Goldbehangen mit teuren Videokameras durch die wie auch in anderen Städten vorhandenen Stadtteile von weniger verdienenden Menschen promenieren.

Polizei patroulliert regelmäßig in allen Stadtteilen und jeder Stadtteil hat eine eigene Polizeistation. Für Touristen gibt es eigens eine Tourist Police Unit

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Mombasa hat 3 große und gut ausgerüstete Krankenhäuser mit hohem Standard. Aga Khan Hospital, Pandhia Memorial Hospital sowie Mombasa Hospital. Zahlreiche kleinere Krankenhäuser sowie Kliniken und Arztpraxen sind über ganz Mombasa und der Nordküste verteilt.

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Die offiziellen Sprachen in Kenia sind Englisch und Suaheli.

In den Touristen Hotels und Zentren findet man allerdings auch viele Deutsch, Französisch und Italienisch sprechende Leute.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten