Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Mittleres Mecklenburg

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Mittlere Mecklenburg umfasst hauptsächlich das Gebiet um Rostock.

Dampfbahn "Molli" in Heiligendamm

Regionen[Bearbeiten]

Zur Region Mittleres Mecklenburg werden vorwiegend die Stadt Rostock und die umgebenden Landkreise Bad Doberan und Güstrow gerechnet. Der Vollständigkeit halber wird hier aber auch der Westteil des Landkreises Nordvorpommern hinzugerechnet, da dieser Teil historisch zu Mecklenburg gehört.

Orte[Bearbeiten]

  • Bad Doberan - Ausgangspunkt der Bäderbahn "Molli".
  • Dierhagen - Ostseebad am Fischland.
  • Graal-Müritz - Seeheilbad.
  • Güstrow - Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises.
  • Kröpelin - Kleinstadt zwischen Rostock und Wismar
  • Kühlungsborn - Endstation der Bäderbahn "Molli" aus Bad Doberan.
  • Nienhagen - Ostseebad östlich von Rostock.
  • Rerik - Ostseebad am Salzhaff.
  • Ribnitz-Damgarten - 1950 zusammengeschlossene Stadt. Ribnitz ist historisch gesehen der mecklenburgische, Damgarten der vorpommersche Teil.
  • Rostock - größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns, an der Warnow gelegen; besitzt mit Warnemünde einen bedeutenden Überseehafen.
  • Wustrow - Ostseebad auf dem Fischland.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Die wichtigste Autobahn ist die A 19 aus Richtung Berlin. Das letzte Teilstück der A 19 nach Warnemünde verläuft in Rostock unter die Warnow und ist mautpflichtig. Die A 20 ist die zweite Autobahn, die die Region tangiert.

Mobilität[Bearbeiten]

Wer mit dem KFZ zum Baden an die Ostsee fährt, sollte genügend Kleingeld für Parkautomaten zur Hand haben. Es gibt nur noch sehr selten Parkplätze in Strandnähe, die gebührenfrei sind. Die Parkgebühren variieren aber von Ort zu Ort.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Der Frühling ist im Vergleich zu Nordwestdeutschland kalt, im April und Mai herrschen oft rauhe Nordostwinde; die Sommerhitze wird durch die Nähe der Ostsee gemäßigt, im Herbst aber übt diese einen erwärmenden Einfluss aus. Die jährliche Regenmenge vermindert sich nach der Ostsee hin in auffallender Weise.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten