Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Klaipėda

Aus Wikitravel
(Weitergeleitet von Memel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klaipėda

Klaipeda Banner.jpg


Klaipėda
Altstadt von Klaipėda
Kurzdaten
Bevölkerung: 162.690
Fläche: 98,35 km²
Höhe über NN: 21 m
Koordinaten: 55° 42' 27" N, 21° 8' 34" O 
Vorwahlnummer: (+370) 46
Postleitzahl: 91100 – 96226
Website: offizielle Webseite von Klaipėda
Website: Tourismusseite




Klaipėda (litauisch: Klaipeda, deutscher Name bis 1945 Memel) ist eine Hafenstadt in Litauen. Sie liegt am nördlichen Ausgang des Kurischen Haffs, gegenüber der Kurischen Nehrung.

Anreise[Bearbeiten]

Die Anreise kann mit dem Auto entweder über den polnisch/litauischen Grenzübergang bei Suwalki oder (visumspflichtig) über die Russische Enklave Kaliningrad/Königsberg geschehen. Eine Flugverbindung aus Kopenhagen bietet u.a. SAS zu dem kleinen Flughafen Palanga (PLQ) 20km nördlich von Klaipeda an. Mit der Fähre kann man ebenfalls nach Klaipėda reisen: von Kiel und von Sassnitz aus.

Anreise von Vilnius mit dem Zug. Die Fahrt dauert etwa 4h und kostet 14,28 EUR (Stand Juni 2015). Es fahren 3 Züge täglich ab Vilnus nach Klaipeda. Aktuell , 2016 , gibt es nur die Fährverbindung von Kiel , nicht mehr von Sassnitz.

Mobilität[Bearbeiten]

Der Busbahnhof ("Autobusu Stoti"), von dem die Buslinien nach Šiauliai, Šilutė und Vilnius (über Kaunas), Riga, Liepāja, Polen, Deutschland und Kaliningrad abfahren, liegt direkt neben dem Hauptbahnhof.Außerdem halten viele Busse für den Verkehr auf der Kurischen Nehrung in Smyltine. Der Busbahnhof liegt 100m versetzt vom Hauptbahnhof auf der anderen Straßenseite.

Die Buslinie 8 hat am Busbahnhof ihre Endhaltestelle. Das Preis für ein Ticket in den Linienbusse beträgt 0,70 EUR und kann beim Fahrer direkt gelöst werden. Die Tickets müssen an der kleinen roten Lochstanze mechanisch selbst entwertet werden. In den Linienbusse werden nicht selten die Fahrkarten von Kontrolleurs-Gruppen kontrolliert. Die Busse verkehren sehr häufig - etwa alle 10 min und sind meist sehr voll.

Fahrrad mieten: dies ist am Ecke des Hafeneingangs an der Brücke bei einem Fahrradverleih möglich. Die Mietpreis beträgt 10,-EUR/Tag oder stundenweise. Inkl. eines Flicksets im Falle eines Platten und Schloss.

Die Fähre auf die Kurische Nehrung vom Hafen aus kostet 0,80 EUR. Keine Extragebühr für Fahrräder.

Geschichte[Bearbeiten]

Im zweiten Halbjahr 1252 hat der Kreuzritterorden von Livonija eine Holzfestung auf der Kurischen Nehrung am Zusammenfluss der Flüsse Danges und Memel erbaut und diese Festung dem befreundeten Deutschen Orden übergeben. So begann die Geschichte von Klaipeda (Memelburg, Memel). Heutzutage ist Klaipeda die einzige Hafenstadt Litauens.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Wahrzeichen der Stadt ist der Simon-Dach-Brunnen mit einer Figur des aus einem Volkslied bekannten Ännchen von Tharau auf dem Theaterplatz in der Altstadt. Es empfiehlt sich, die Stadtbesichtigung hier in der Altstadt zu beginnen. Hier gibt es jede Menge Cafés, Restaurants, und auch an Souvenirläden ist kein Mangel. Besonders sehenswert sind das Burgmuseum, das Museum „Kleines Litauens“, die Post in der Liepu Straße, die alte Post in der Aukstosios Straße. Klaipedas Altstadt ist nur ca. 400m von der Kurischen Nehrung entfernt, bis zum Meeresmuseum sind es 1,5 km (unterwegs befinden sich ethnographische Museen wie der Fischerhof, ein Museum alter Fischerboote).

Aktivitäten[Bearbeiten]

Von der Anlegestelle, die direkt in der Altstadt neben Jachthafen und Ruinen der Ordensburg liegt, geht das Fährschiff auf die Kurische Nehrung ins Naturschutzgebiet. Der Ausflug lohnt sich wegen der wunderschönen Wälder, Dünen und Strände. Das Meeresmuseum, Delphinarium und die Kurorte Nida und Juodkrante (Schwarzort) sind per Fähre erreichbar.

Klaipeda (Memel), Ventes Horn, Nida, Juodkrante (Schwarzort) und Palanga sind mit Radwegen verbunden.

In der Nähe der Stadt gibt es zahlreiche Landestourismuszentren, wo man fischen, jagen, reiten kann. Es gibt auch litauische Dampfbäder. Traditionell schlägt man sich (wie in der russischen Banja) mit Birkenreisern.

Mitte Juli findet in Klaipeda ein Jazzfestival und am Ende des Monats das Meeresfest statt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Auffällig ist die Dichte der großen Supermarktketten Iki, Rimi, Maxima. Außerhalb der kleinen Altstadt findet sich etwa alle 200m einer dieser Märkte. Die Preise sind ähnlich wie in deutschen Supermärkten. Kosmetik-/Körperpflegeprodukte indes deutlich teurer.

Das "Akropolis" ist laut Eigenwerbung das größte Shoppingcenter des Baltikums. Neben diverser Bekleidungs- und Elektronikläden befindet sich darin eine Eislaufbahn, Bowlinganlage und ein Foodcourt.

In der Altstadt befinden sich einige Souvenierstände auf dem Marktplatz.

Küche[Bearbeiten]

Restaurant "Stora Antis" im Zentrum der Altstadt [1] Die sehr zahlreichen großen Supermärkte Rimi, Iki, Maxima haben "warme Theken" an denen man sich preiswert eine Mahlzeit zusammenstellen kann; freilich zum mitnehmen.

Ausgehen[Bearbeiten]

Rund um den Hafen gibt es einige Kneipen, Bars und Restaurants. Ein nennenswertes Nachtleben gibt es nicht.

Am Ende der Anlegestelle, direkt am Wasser, kann man im "Meat Lovers" oben auf der Terrasse über dem Restaurant hervorragende Burger essen und dabei eine herrliche Aussicht auf die Nehrung und den Hafen genießen. Die Wartezeit für ein Gericht kann bis zu 1h dauern, was es jedoch wert ist. Die Wartezeiten werden vom Personal immer bei der Entgegennahme der Bestellung genannt.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • National Hotel, Žvejų str. 21, +37046211111, [2].  edit
  • Aribe Hotel, Bangų str. 17A, +37046490940, [3].  edit
  • Euterpe Hotel, Daržų str. 9/Aukštoji str. 15, +37046474703, [4].  edit
  • Klaipėda Hotel, Naujojo Sodo str. 1, +37046404372, [5].  edit
  • Navalis Hotel, H. Manto str. 23, +37046404200, [6].  edit
  • Parkas Hotel, [7].  edit
  • Park Inn, Minijos str. 119, +37046380803, [8].  edit
  • Radisson BLU, Šaulių str. 28, +37046490800, [9].  edit

Camping[Bearbeiten]

  • Pajūrio kempingas (Sea side camping), Šlaito str. 3, Giruliai (GPS N 550 45‘ 58,5“ E 210 05‘ 25,2“), +37067773227, [10]. checkin: 14:00; checkout: 12:00. from 25 Lt.  edit

Weiter geht's[Bearbeiten]

  • Palanga mit dem Bernsteinmuseum, Botanischen park und der Brücke ins Meer ist nur 25 km von Klaipėda entfernt.
  • Kurische Nehrung: mit der Siedlung Juodkrante (Schwarzort)(20 km entfernt) und Nida (50 km entfernt). Berühmte Sehenswerteorte sind Thomas Mann Haus-Museum, die höchste and schönste Parnidžio Düne, alte Fischerhäuser.
  • Im 22 km entfernten Kretinga gibt es ein Museum mit Wintergarten.
  • 42 km von Klaipeda entfernt gibt es im Nemen-Delta eine ornithologische Station.



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen