Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Melbourne (Australien)

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Melbourne
Skyline von Melbourne
Kurzdaten
Bevölkerung: 3.371.888 (2006)
Fläche: 1.705 km²
Höhe über NN: 14 m
Koordinaten: 37° 49' 14" S, 144° 57' 41" O 
Vorwahlnummer: 0061
Website: offizielle Website von Melbourne




Melbourne im Bundesstaat Victoria ist mit 3,3 Mio Einwohnern nach Sydney die zweitgrößte Stadt Australiens.

Stadtteile[Bearbeiten]

Toorak South Yarra

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der internationale Flughafen von Melbourne heißt Tullamarine (Kürzel: MEL) Melbourne Airport und liegt etwa 20 Kilometer nordwestlich außerhalb der Stadt. Melbourne Tullamarine wird von fast allen Airlines dieser Welt angeflogen. Die Verbindung aus Europa erfolgt in der Regel über Asien, einige Fluggesellschaften fliegen aber auch über die vereinigten Staaten und dann Transpazifik. Die etwa 24stündige Anreise aus Europa verteilt sich damit auf zwei Flugabschnitte. Je nach Fluggesellschaft hat man häufig auch die Möglichkeit, bei der Anreise einen Zwischenstop (Stopover) nach dem ersten Flugabschnitt zu machen. British Airways hat sich zwar im März 2006 aus Melbourne zurückgezogen, über die Allianzpartner Qantas bleibt die Stadt aber erreichbar. Zudem fliegt Singapore Airlines mehrmals täglich Melbourne an.

Am besten kommt man mit dem Skybus in die Stadt, der alle 15 Minuten verkehrt.

Für Verwirrung sorgt der Flughafen Melbourne Avalon. Dieser Flughafen liegt eigentlich näher zur Stadt Geelong, wird aber national von Jetstar auch als Flughafen von Melbourne angeflogen und beworben. Deshalb unbedingt bei domestic flights immer überprüfen ob der Flug von Tullamarine oder Avalon geht.

Bahn[Bearbeiten]

Alle Züge von Melbourne fahren am Southern Cross Station (früher Spencer Street Station) ab. Es fahren 2x täglich Züge nach Sydney (10 Stunden) und 4x wöchentlich Züge nach Adelaide (11 Stunden). V/Line Züge (Regionalzüge) fahren nach Geelong, Ballarat, Albury, Bendigo, und Bairnsdale.

Bus[Bearbeiten]

National ist Melbourne in das Netz der australischen Überlandbusse eingebunden, die die grossen Städte und wichtigen Regionen Australiens verbinden und mit Zwischenstops auf den Routen auch kleinere Orte zugänglich machen. Die Reise ins benachbarte Adelaide per Bus dauert - je nach Anzahl Zwischenstops - etwa 7 bis 9 Stunden, die Fahrt nach Canberra etwa 5 - 7 Stunden, und nach Sydney etwa 8 - 10 Stunden.

Auto[Bearbeiten]

Überall in Australien gilt Linksverkehr.

Eine Besonderheit in der inneren City von Melbourne ist der Hookturn. Dabei fahren die Rechtsabbieger (die ja beim Abbiegen die Gegenfahrbahn kreuzen!) nicht in die Fahrbahnmitte, sondern an den Fahrbahnrand. Sie lassen dort den Verkehr in Gegenrichtung UND den Geradeausverkehr in die eigene Richtung passieren, und biegen ab, wenn in beide Richtungen frei ist. Der Hookturn gilt nicht grundsätzlich, sondern wird dort wo er gilt durch ein spezielles Schild angezeigt.

viele Blitzer und Alkoholkontrollen, extreme Strafen auch für falsch parken.

Der autobahnähnliche Citylink ist kostenpflichtig.

Schiff[Bearbeiten]

Melbourne hat eine tägliche (im Sommer zwei) Verbindung mit dem Schiff von Tasmanien. Die Spirit of Tasmania verbindet in 10 Stunden Devonport auf Tasmanien mit Melbourne.

Mobilität[Bearbeiten]

Öffentlicher Verkehr[Bearbeiten]

Melbourne verfügt über ein weitläufiges S-Bahn, Tram- und Busnetz. Siehe Verkehrsverbund Metlink

Die City-Circle-Tram ist kostenlos und umkreist im 10 Minuten Takt die Innenstadt.

Privatverkehr[Bearbeiten]

Die Innenstadt verfügt über zahlreiche Parkhäuser, welche aber grösstenteils sehr teuer sind.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Es gibt in Melbourne einen kostenlosen Bus und eine kostenlose Tram (Straßenbahn), welche auf einem Rundkurs um die Innenstadt verkehren. Um sich einen Überblick zu verschaffen, absolut empfehlenswert.

Die Chapel-Street ist allgemein für alle modebegeisterten sehr interessant und was für echte Stylistas...

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In Melbourne:

- Der Melbourne Zoo ist recht bekannt, gut mit Tram zu erreichen und auch mit Kindern ein lohnendes Ziel.

- Für die maritime Flora und Fauna ins Melbourne Aquarium.

- Picknick im sehenswerten botanischen Garten nahe der City.

- Zum Baden nach St.Kilda oder an einen der anderen City Beaches.

- Sonntags ab 10Uhr Künstler Flohmarkt auf der Esplanade in St.Kilda.

- In der zweiten Januarhälfte Tennis bei den Australian Open.


Diverse Tagestouren:

- Weintouren ins Yarra Valley

- Zur Pinguinparade nach Phillip Island.

- Zum Hanging Rock (bekannt aus dem Film "Picknick am Valentinstag" aus den Siebzigern)

- In die Dandenong Ranges östlich der Stadt, mit Aussichtspunkten über die Stadt, auch bei Sonnenuntergang sehr sehenswert, und mit einer historischen Dampfeisenbahn ("Puffing Billy").

- Healesville Sanctuary mit australischer Tierwelt.

- Zum Baden in einen der Badeorte auf der Mornington Halbinsel.


Highlights in Melbourne: Picknick im Botanic Garden, Grillen am Yarra River, Australien Open (im Januar kann man auch auf dem Federation Square auf einer Großleinwand sehen) Springkarneval (Horserace), Formel Eins, St. Kilda Beach im Sommer und St. Kilda Festival im Februar. Winetour durch das Yarra Yalley, Great Ocean Road, Grampians, Mornington Pennisula, Philip Island sind tolle 1-3 Tages Ausflüge. Eureca Tower, Aussichtsplattform mit einmaliger Sicht über Melbourne www.eurekatower.com.au In Melbourne findet alljährlich das Finale der Australien Football League (AFL) im Melbourne Cricket Ground (MCG) statt. Man sollte sich einmal ein Spiel angesehen (Studentenermäßigungen).

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Queen Victoria Market - Gleichzeitig Einkaufsmarkt der Melbournians mit vielen frischen Produkten und Delikatessen, als auch Markt für verschiedene Waren und "Australiana". Auch als Einkaufsgelegenheit für Touristen und Sehenswürdigkeit für Touristen am nordwestlichen Rand des CBD. Achtung, Öffnungszeiten beachten: Manche Wochentage geschlossen, manchmal nur bis mittags geöffnet.

In der Southern Cross Station an der Spencer Street ist das DFO, ein Fashion Outlet Center, in dem verschiedenste Markenwaren verkauft werden.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Melbourne hat eine sehr lebendige Gastronomie und bietet eine große Vielfalt an Stilrichtungen an. Die Zeitung "The Age" veröffentlicht einen Restaurantführer und es gibt auch sonst noch ein paar Führer, um die Übersicht bei der großen Vielfalt zu behalten. Zu beachten ist, dass an besonders nachgefragten Orten wie z.B. St. Kilda in guten Restaurants an Sonn- oder Feiertagen ein Zuschlag auf den regulären Speisekartenpreis erhoben wird.

Chinatown in der Lt. Bourke Street bietet günstige und gute Gerichte an. Insbesondere über die Mittagszeit gibt es viele Menüs, aber auch sonst kann man eine Suppe als Hauptgericht schon für 6 AUD bekommen. Zahlreiche Kebabstände und asiatische Verkaufsstände verkaufen auch zu günstigen Preisen, hier ist aber ggf. auf den hygienischen Zustand des Ladens zu achten.

Einen Überblick zu behalten, ist kaum möglich. Eine gewisse Tradition hat es, das Frühstück auswärts zu essen. Die Desgraves Road zwischen Flinders Street und Collins (kleine versteckte Seitenstraße zwischen Elisabeth St und Swanston St) ist Heimat zahlreicher qualitativ herausragender Frühstückslokale. Der Kaffee ist herausragend und die Vielfalt ist beeindruckend. Derzeitiger Favorit des Verfassers ist das Aix, aber da der Wettbewerb hart ist, sollte man am besten seinen eigenen Favoriten herausfinden.

Restaurants: Kleine romantische Restaurants in der Degrave Street and Hardware Lane. Nandos ist ein leckeres Hähnchen-Restaurant. Billiges, leckeres Essen in zahlreichen Restaurants in China Town. (The Age Cheap Eats 2007 (Restaurantführer) is available from The Age Shop, ground floor, 250 Spencer Street, Melbourne, for $22.95).

La Camera ist ein noch bezahlbarer Italiener in South Gate mit schönen Blick auf den Yarra River

Für ganz besondere Anlässe gibt es ein Restaurant in einer Tram, die während des Dinners durch die City and Suburts fährt.

Max Brenner Chocolate Bar in the QV Square, beste süße Naschereien.

In den Docklands gibt es mehrere gute Restaurants, die alle einen Crazy Tuesday haben, an dem man nur die Hälfte der Speisen bezahlt.

Ausgehen[Bearbeiten]

- das Murmurin einer kleinen Seitenstrasse der Little Bourke Street, war Cocktail Bar des Jahres 2007

Bars, Clubs and Discos Melbourne ist eine unheimlich schöne Stadt. Viele versteckte Bars und Clubs. Leider machen viele Bars bereits um zwei Uhr zu, so dass erst mal Bars finden muss, die auch länger offen haben.

Gut feiern kann man in Fitzroy: Night Cat und Black Cat sowie im Black Pearl

City (CBD): Lounge nach 2 Uhr (unten umsonst oben 12 Dollar Sa), Croft Institut (Eintritt),

  • Rooftop Bar and Cookies. Das Cookie ist eine Bar und Restaurant, im 2ten Stock ist ein Club und auf dem Dach ist eine einmalige Rooftop-Bar.
  • Gin Palace (stilisch), super Cocktails
  • Transport, auf dem Federation Square, immer voll, laut und busy

Chapel Street in South Yarra; Revolver, Club, sehr lange auf

Carlton: Pugg Mahones immer voll mit vielen Studenten, lauter Partyschuppen

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Lernen[Bearbeiten]

City Library in der Flinders Lane, 1 Stunde freies Internet

State Library Swanston street kostenloses Wireless

Arbeiten[Bearbeiten]

Universitäten in Melbourne RMIT Melbourne Uni La Trobe DEakin Monash Swinburne

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Der Winter in Melbourne ist kalt. Die meisten Häuser haben keine Heizung und keine gut Isolierung, wenn in Melbourne Winter ist sollte man auch richtig warme Sachen mitnehmen.

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten