Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Marlborough Sounds

Aus Wikitravel
(Weitergeleitet von Marlborough Sound)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marlborough Sound

Die Marlborough Sounds ist eine Fjordlandschaft in Neuseeland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Marlborough Sounds gehören zur gleichnamigen Region Marlborough, die sich an der Nordküste der Südinsel Neuseelands befindet. Die Landschaft wird durch unzählige größere und kleinere Fjorde und Buchten geprägt, die von einer grünen Hügellandschaft umschlossen werden und ein vorzügliches Segelrevier bilden.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Die meisten Touristen erreichen die Gegend von der Nordinsel kommend mit der Fähre. Die Anfahrt zur Südinsel durch die Fjordlandschaft sollte man, so das Wetter das irgendwie zulässt, auf dem Oberdeck genießen. Wer in Picton von der Fähre geht und mit dem Mietwagen nach Nelson will, sollte nicht die Schnellstraße nehmen sondern den Schildern zum Queen Charlotte Drive folgen. Diese als Scenic Drive ausgeschilderte Straße bietet fantastische Aussichten und Landschaften im Minutentakt. Wegen der vielen Stopps, die man zwangsläufig einlegen wird, sollte man für die ca. 35km gut anderthalb Stunden kalkulieren.

Mobilität[Bearbeiten]

Auch auf der Südinsel ist das Mietauto oder das Campingmobil das Fortbewegungsmittel der Wahl. Busverbindungen gibt es zwar auch, allerdings besteht dabei eher selten die Möglichkeit an einer besonders schönen Stelle anzuhalten und Rast zu machen, wozu die Landschaft praktisch alle paar hundert Meter einlädt.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Es gibt eine Reihe von Firmen, die vor Ort geführte Kanu- und Wandertouren anbietet. Es ist jedoch auch problemlos möglich, etwas auf eigene Faust zu unternehmen. Eine Möglichkeit ist zum Beispiel, Käse selber herstellen zu lernen und so einen traditionellen Kulturaspekt der Region zu erfahren. Dies ist ein Tip für all jene, die sich dem klassischen Touristenstrom entziehen möchten. Wenn man eine der vielen Übernachtungshütten nutzen will, empfiehlt sich eine vorherige Buchung. Man kann auch in der Nebensaison auf gut Glück einen Hafen aufsuchen und eine mehr oder minder private Segeltour durch die Fjorde machen. In der Hauptsaison ist man besser beraten, solche Unternehmungen rechtzeitig zu buchen.

TIPP: An Bord der Fähren befindet sich ein Tourismusschalter, an dem man neben Hotelzimmern auch Ausflüge buchen kann.






Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten