Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Marchfeld

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Marchfeld liegt in Niederösterreich und ist die größte Ebene dieses Bundeslandes. Es wird im Süden von der Donau, im Osten von der March, im Westen vom Bisamberg (bei Wien) und im Norden von den Hügeln des Weinviertels begrenzt.

Orte[Bearbeiten]

Deutsch - Wagram, Strasshof, Gänserndorf, Groß - Enzersdorf, Marchegg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Marchfeld wird auch als Kornkammer Österreichs bezeichnet. Trotzdem findet man hier auch Heiden und Föhrenwälder. Besonders im nördlichen Teil werden Zuckerrüben angebaut. Die intensive landwirtschaftliche Nutzung hat den Grundwasserspiegel stark sinken lassen und die Wasserqualität der Bäche ist schlecht (Stufe 4). Durch den Bau des "Marchfeldkanals", der Wasser aus der Donau in das Gebiet leitet, versuchte man Abhilfe zu schaffen. Unterhalb des Marchfeldes liegt das größte geschlossene Erdöl- und Erdgasfeld Mitteleuropas.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Auto: Ab Wien über die B 3 bzw. B 8. Mit dem Zug: Ab Wien verkehrt die Schnellbahn bis Gänserndorf, die südlich gelegenen Marchfeldschlösser sind mit regionalen Buslinien ab Wien erreichbar.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die "Marchfeldschlösser" Orth, Eckartsau, Niederweiden, Schlosshof, Marchegg sind barocke Kostbarkeiten, die leider lange Zeit dem Verfall preisgegeben waren und erst in jüngster Zeit zum Teil restauriert wurden. Die Restaurierungsarbeiten sind noch lange nicht abgeschlossen, aber z. B. Schlosshof ist bereits in einem Zustand, der einen Besuch äußerst lohnend macht. http://www.schlosshof.at Die Auwälder entlang der Donau gehören großteils zum Nationalpark Donauauen.





Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten