Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

MacLehose Trail

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der MacLehose Trail liegt in Hongkong

Regionen[Bearbeiten]

Der MacLehose Trail ist einer von aktuell vier langen Trails in Hongkong's Natur. In der Millionenstadt Hongkong findet man viel Natur und das nur Schritte von der Bushaltestelle oder dem Taxi entfernt.

Der MacLehose Trail liegt in den New Territories und reicht vom High Island Reservoir im äußersten Osten, über Kowloon, den höchsten Punkt von Hongkong Tai Mo Shan bis in den Westen nach Tuen Mun.

Orte[Bearbeiten]

Wu Kai Sha ... MTR Anschluss, liegt NICHT direkt am Trail, letzte MTR Station und günstiger Ausgangspunkt für die Weiterreise per Taxi

Pak Tam Chung ... Ausgangspunkt des Trails

Pak Tam Au
View at Stage 3 from Ngau Yee Shek Shan

... günstige und gut erreichbare Einstiegsstelle in den Trail (Startpunkt von Stage 3)


Shui Long Wo ... ebenfalls Ein-/Ausstiegsmöglichkeit des Trails (zwischen Stage 3 und Stage 4)/ hier gibt es die Möglichkeit Getränke zu erhalten, !! Achtung Kleingeld nötig für den Getränkeautomaten !!

Ma On Shan /- Country Park ... Nationalpark und höchstes Bergmassiv in den ersten Streckenteilen (677 m)

Lion Rock Country Park ... Nationalpark bei Stage 5

Tate's Cairn ... Aussichtspunkt auf den alten Flughafen in Kowloon

Tropical Forest Stage 5

Sha Tin Pass ... zwischen Tate's Cairn und Sha Tin Pass kreuzt sich der Trail mit dem Wilson Trail, am Sha Tin Pass gibt es ein nettes Chinesisches Cafe mit gutem Essen und der Möglichkeit Getränke zu kaufen Achtung hier ist die Weg-Markierung nicht so ganz eindeutig: nach dem Sha Tin Pass links halten, die Straße hinunter und durch das Holztor zum Lion Rock Countrypark, nach rechts über den Pass ist man am Wilson Trail


Tai Po Road ... gute direkte Ein-/Ausstiegsmöglichkeit im Mittelteil des Trails

Lead Mine Pass

Tai Mo Shan / -Country Park ... Nationalpark und höchste Erhebung Hongkong's

Route Twisk ... Ende von Stage 8, Ein-/Ausstiegsmöglichkeit des Trails

Tuen Mun ... Ende von Stage 10, Ende des Trails, MTR-Anschluss Station Tuen Mun

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Wilson Trail

... Süd-Nord Durchquerung Hongkong's startet auf Hongkong Island und verläuft bis an die Grenze nach Shenzhen (ended in Nam Chung)

Lantau Trail

... Durchquerung von Ost (Mui Wo) nach West (Tai O) über die höchsten Erhebungen auf Lantau Island und zurück über die Süd-Küste der Insel

Hongkong Trail

... West-Ost Durchquerung von Hongkong Island vom Peak nach Tai Long Wan



Details zu den Trails findet man auch auf der offizielle Website Agriculture, Fisheries and Conservation Department (AFCD) Hong Kong Walkers Net

Hintergrund[Bearbeiten]

Hongkong hat etwas geschafft, wovon viele andere Städte noch weit entfernt sind... die Verbindung von Millionen-Metropole und (großteils) ursprünglicher und naturbelassener Landschaft.

Um dies sicherzustellen und zu erhalten wurden zahlreiche sog. "Country Parks" geschaffen, die vom Government von Hongkong über das "Country and Marine Parks Authority" verwaltet und betreut werden. Das Besondere daran: Die Parks sind frei zugänglich und durch ein sehr gut gewartetes Wegenetz erschlossen. Diese sollen nicht zuletzt als Naherholungsgebiet für die Bevölkerung dienen. Die Parks sind auch für Touristen frei begehbar.

Es gibt zahllose Trails, der MacLehose Trail und die drei weiteren Trails sind sogenannte Long Trails und bestehen jeweils aus einzelnen Etappen.

Um die Natur zu erhalten wie sie ist, gibt es Verhaltensregeln, die unseren Regeln im Umgang mit der Natur in Mitteleuropa entsprechen.

Deren Einhaltung wird erwartet und auch kontrolliert. Die Trails und die zahlreichen Rastplätze / Aussichtspunkte und andere Parkeinrichtungen sind sehr sauber und gepflegt.

Klima[Bearbeiten]

Das Klima in Hongkong ist subtropisch bis tropisch.

Im Sommer sind Temperaturen bis 40°C üblich, die Luftfeuchtigkeit liegt häufig über 90% Im Winter kann die Temperatur wochenweise und vor allem bei regnerischem Wetter auf deutlich unter 10°C fallen. Die Luftfeuchtigkeit ist auch im Winter hoch und berägt oft über 80-90%.

ACHTUNG: Die Berge sind zwar nicht sehr hoch, die Klimabedingungen sind in einigen hundert Metern Seehöhe trotzdem sehr stark beeinflußt. Die Temperaturen können deutlich niedriger sein als auf Meereshöhe. Durch die teils ausgesetzte Lage ist das Klima deutlich rauher als im Küstenbereich.

Sprache[Bearbeiten]

siehe Hongkong = Kommunizieren

Anreise[Bearbeiten]

Begehung in Originalrichtung: Mit der MTR bis nach Wu Kai Sha, von dort am besten weiter mit dem Taxi.

Der Einstieg des Trails (Stage 1) führt um das High Island Reservoir, anfangs großteils über befestigten Straßen.

Alternativ kann man im Verlauf von Stage 2 einsteigen (Anreise über Chui Tung Au), dafür sollte man jedoch genauere Karten und Zeit haben, da man erst über kleine Trails zum MacLehose Trail gelangt. Sehr einfach ist der Einstieg beim Beginn von Stage 3 in Pak Tam Au.

Begehung gegen die Originalrichtung: Mit der MTR bis nach Tuen Mun, von dort zu Fuß oder per Taxi Richtung Tai Lam Country Park.

Alternativen:

Die Anreise kann natürlich auch mit MTR und Bussen erfolgen, dafür sind jedoch Zeit und gute Kenntnisse der Busrouten erforderlich, oder viel Geduld. Es ist auch möglich Teilabschnitte zu erwandern, Ein- und Ausstiegspunkte siehe "Orte". Diese sind alle per Taxi, bzw. teilweise auch per Bus erreichbar.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Path Stage 4

Die Wege sind sehr gut gewartet, teils naturbelassen (Sand, Erde, Gestein), teils künstlich befestigt. In der Nähe von Ausflugszielen dominiert Beton (Stufen, Einfassungen), teilweise verläuft der Trail entlang von befestigten Straßen.

Die Anfangs und Endpunkte der Teilstrecken sind mit Wanderkarten bestückt, die Wege/Wegverlauf großteils deutlich beschildert.
Needle Hill

In regelmäßigen Abständen gibt es Rast- und Aussichtsplätze.

Wer ein längeres Teilstück oder den gesamten Trail begehen möchte, benötigt je nach Kondition 3-4 Tage. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Hotels/Hostels in Trailnähe, diese sollte man jedoch unbedingt vorbuchen um unliebsame Überraschungen zu vermeiden, da der Trail stark frequentiert ist.

Wer gerne mit Zelt unterwegs ist, findet in regelmäßigen Abständen offizielle Campingplätze mit entsprechender Ausstattung. Das Campen im freien Gelände ist nicht gestattet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausrüstung[Bearbeiten]

Auch wenn das Klima tropisch ist, kann es in den Bergen auch kalt, feucht und rauh zugehen.

Für Ausrüstung und das Verhalten gilt daher ähnliches wie in den Alpen.

  • festes Schuhwerk, Wetterschutz und Reservekleidung, Taschen-/Stirnlampe, Handy und Verbandszeug.

Auch wenn Hongkong als Großstadt nicht weit weg ist kann man sich verirren, also: Karte, Kompaß und entsprechende Vorbereitung sind auf jeden Fall erforderlich.

Essen und Trinken[Bearbeiten]

Es gibt sowohl auf den Campingplätzen, als auch an den Rastplätzen die Möglichkeit Holzfeuer zu betreiben.

Trinken: genügend Wasser mitnehmen da der Flüssigkeitsverbrauch ist reletiv hoch ist vor allem vorher erkundigen wo man Nachschub erhält. Quellen gibt es, inwieweit das unbehandelte Quellwasser ohne Abkochen trinkbar ist, ist nicht gesichert bekannt.

Sicherheit[Bearbeiten]

Notrufnummer für Hongkong: 999 - Es gibt ein Helikopterservice für Rettungseinsätze, Mißbrauch würde jedoch unangenehme rechtliche und finanzielle Folgen haben.

Auch wenn eine Höhe von 500-900 m sich eher leicht anhört, kommen je Streckenabschnitt teils über 1000 hm zusammen, eine entsprechende Kondition ist also Voraussetzung. Hongkong liegt in subtropisch/tropischem Klima, daher ist sowohl bei der Pflanzenwelt, als auch der Tierwelt Vorsicht angeraten.

Pflanzen: Gewarnt wird vor dem Verzehr von Früchten und Beeren, da diese teils ungenießbar und giftig sein können. Diese Regel gilt allerdings auch in Europa.

Tiere: Neben verschiednen Insekten (Spinnen, aber auch Skorpionarten) kommen vor allem mehrere giftige Schlangenarten in Hongkong vor wie: Bamboo (Bambus)-Schlage, Kobra, Königskobra.

Es gibt zwar selten Unfälle (es werden 36 Fälle von Schlangenbissen in ca. 10 Jahren genannt), Vorsicht ist trotzdem angeraten. Verhaltensregeln:

  • Zelt immer geschlossen halten, nichts außen stehen lassen und wenn, vor Gebrauch ausleeren
  • knöchelhohe Wanderschuhe und lange Hosen (was wegen der Temperaturen oft schwierig ist)
  • nirgends hineingreifen, nicht durch Gebüsch/Waldterain abseits der Pfade streifen
  • bei Kontakt ruhig verhalten, Raum geben (die Tiere flüchten wenn sie können)
  • Bei Bissen: ruhig bleiben, Verletzten ruhig stellen, Notruf/rasch zum Arzt,
  • Schlange fotografieren (nicht einfangen) zur Identifikation

Sonstiges: Hongkong ist sehr sicher, also ist bezüglich der Kriminalität wenig zu beachten.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Details zu den Trails findet man auch auf der offizielle Website Agriculture, Fisheries and Conservation Department (AFCD) Hong Kong Walkers Net


Dieser Artikel ist ein Reisethema.

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen