Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Lublin

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Lublin
Stadtteilansichten Lublins
Lage
Lage von Lublin
Lublin
Lublin
Kurzdaten
Bevölkerung: 348.567 (2012)
Fläche: 147 km²
Höhe über NN: 168 m n.p.m
Koordinaten: 51° 13' 59" N, 22° 34' 0" O 
Vorwahlnummer: 81
Postleitzahl: 20-001 bis 20-999
Zeitzone: UTC+1 (MEZ)
Sommerzeit: UTC+2 (MEZ+1)
Website: offizielle Website von Lublin
Website: Fremdenverkehrsamt
Im Notfall
Notruf: 112
Polizei: 997
Feuerwehr: 998
Notarzt: 999




Lublin (polnisch: Lublin) ist eine Stadt mit 348.000 Einwohnern in Polen und die Hauptstadt der gleichnamigen Wojewodschaft Lublin (poln.:lubelskie). Seit den mittelalterlichen Zeiten erfüllt Lublin eine wichtige Rolle in der Geschichte Polens als Stadt von kommerzieller und militärischer Bedeutung.

Hintergrund[Bearbeiten]

Menschen haben sich in der Gegend von Lublin seit dem 6. Jahrhundert niedergelassen, aber eine größere Siedlung an diesem Ort wird erst 1228 erwähnt. Ihre "Goldene Zeit" hat die Stadt in dem 16. Jahrhundert erlebt, wo - dank der zentralen Lage in dem damaligen Polen, in der Mitte des Wegs von Krakau (Hauptstadt Polens) nach Vilnius (Hauptstadt Litauens) - sie als der Ort gewählt worden ist, wo die sogenannte Union von Lublin zwischen den beiden Ländern unterschrieben war, sie beiden langfristig vereinigend.

Da Lublin immer ein Drehkreuz zwischen Polen, Litauen, Ukraine, Weißrussland und Russland gewesen war, entstand hier eine Art Sammelbecken, wo sich verschiedene Kulturen trafen und nebeneinander existierten. Dank allgemein geltender Toleranz war Lublin sowohl ein wichtiges Zentrum von Judaismus, als auch von der protestantischen Reformation.

Während des 2. Weltkriegs hat die Jüdische und Polnische Bevölkerung schwere Schaden erlitten, am Stadtrand wurde der zweitgrößte Konzentrationslager Majdanek gegründet. Nach dem Krieg entwickelte sich die Stadt zu einem wichtigen Universitätszentrum, mit 6 öffentlichen Universitäte und einer Vielzahl von private Hochschulen.

Einige interessante Fakten:[Bearbeiten]

  • Nach der Union mit Litauen im 16. Jahrhundert lag Lublin ca. 200 km von der westlichen Grenze Polens entfernt. Jetzt liegt die Stadt in Ostpolen, 120 km von der östlichen Grenze, ohne sich ein Meter bewegt zu haben.
  • Zwei wichtige polnisch-litauische Organe haben seit dem 16. Jahrhundert ihre Platz in Lublin gefunden: der Königliche Gerichtshof (das oberste Gericht für die östliche Hälfte Polens) sowie die Jüdische Va'ad Arba' Aratzot (Der Rat der vier Länder).
  • In der Region von Lublin hat sich eine besondere Variante des Rennaissance-Stils entwickelt, die "Rennaissance von Lublin".
  • Lublin war zweimal die Hauptstadt Polens, lediglich einige Monaten lang: das erste Mal in 1918, nach dem Ende des 1. Weltkriegs und dann in 1944, am Ende des 2. Weltkriegs.
  • Die Jüdische Bevölkerung von Lublin machte mit 42.380 Einwohner 1/3 der gesamten Stadtbevölkerung aus; in 1945 waren es nur 4.553 und in 2007 - nur 20 Einwohner.
  • Jedes Jahr ca. 100.000 Studenten kommen nach Lublin zum Studium; das entspricht 28% der Einwohnerzahl.

Anreise[Bearbeiten]

Lublin ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in Ostpolen.

Flugzeug[Bearbeiten]

Das Flughafen Lublin-Świdnik (IATA Code: LUZ) befindet sich ca 14 km vom Zentrum. An- und Abreise ist mit der Bahn, mit Büssen und mit Taxis möglich. Mehr dazu: Website des Flughafens

Es wird (Stand April 2014) von Eurolot, Ryanair, Carpatair und Wizzair beflogen. Es gibt ganzjährige, direkte Verbindungen nach:

Ab Juli 2014 bietet auch Lufthansa eine direkte Verbindung nach Frankfurt am Main (FRA) an, und über dieses Hub nach mehreren anderen Städten.

Bahn[Bearbeiten]

Anreisen mit der Bahn ist grundsätzlich über Warschau oder Krakau möglich. Betrieben wird das Schienennetz von der Staatsbahn PKP. Bahnfahren in Polen ist preisgünstig.

Bus[Bearbeiten]

Zahlreiche Busunternehmen bieten Verbindungen zwischen Deutschland und Österreich und Lublin mit dem Bus an, z.B. Sindbad, Eurolines, Touring, Omnia. Lublin hat auch ein gut entwickeltes Fernbusnetzwerk. Neben den staatlichen Buslinien PKS gibt es ein zahlreiches Angebot an privaten Anbietern. Der Hauptomnibusbahnhof befindet sich am nördlichen Ende der Altstadt, zwischen Al. Solidarności und ul. Ruska.

Auto[Bearbeiten]

Lublin liegt an den Schnellstraßen S12, S17 und S19, die sich im Moment in Ausbau befinden (August 2013). Die bequemsten Wege:

  • aus Richtung Westen über die Autobahn A2 nach Warschau, dann wahlweise über S7 nach Radom und die Nationalstraße (DK) 12 oder durch Warschau und DK 17 nach Lublin
  • aus Richtung Südwesten oder Süden über die Autobahn A4 nach Rzeszów, dann über DK 19 nach Lublin

Mobilität[Bearbeiten]

Öffentlicher Verkehr[Bearbeiten]

Die Stadt und die nächste Umgebung wird von Unternehmen in dem Verbund "ZTM Lublin" bedient. In den letzten Jahren wurde viele alte Omnibusse durch moderne, Niederflurbusse ersetzt. Die lokale Besonderheit sind die Trolleybusse, die in Lublin und nur zwei anderen Städten in Polen betrieben werden.

Die normale Fahrkarten kosten 3,20zł pro Strecke, d.h. nach jedem Umsteigen muss man eine neue Fahrkarte entwerten. Studenten (ISIC-Karte reicht) und Kinder bekommen 50% Ermäßigung. Die Fahrkarten kauft man an Kiosks oder an Automaten, nur im Notfall beim Fahrer (in manchen neuen Fahrzeugen gibt es stattdessen Automaten). Die Fahrkarten sind unmittelbar nach dem Eintritt zu entwerten.

Es gibt auch Zeitfahrkarten und Tagesfahrkarten, die eine preisgünstige Alternative darstellen können. Mehr Info auf Deutsch auf dem Website von ZTM Lublin.

Taxis[Bearbeiten]

Taxis sind relativ günstig, es ist gut, die geltenden Preisen zu kennen: 6,40 zł Startgebühr und bis 2,20 zł/km. Nach 22 Uhr, am Sonntagen und Feiertagen, sowie (mehr oder weniger) außerhalb des Stadtgebiets verdoppelt sich die Kilometergebühr.

Es wird empfohlen, nur Taxis zu nehmen, die zu einer Taxiruf-Korporation gehören ("TAXI"-Schild auf dem Dach und eine Telefonnummer, am besten eine von den unten genannten). Es gibt noch, insbesondere am Bahnhof und an dem Busbahnhof, unlizenzierte Fahrer, die drei- oder vierfache Preise verlangen. Im Zweifelsfall ein Taxi telefonisch oder mit einer Smartphone-App bestellen (Taxity, MyTaxi, PLTaxi).

Taxiruf-Nummer (Anfahrt ohne zusätzlichen Gebühren): Damel Taxi - +4881 19626 Dwojki - +4881 19621 MPT - +4881 19191 Lublin - +4881 19628 Echo - +4881 19662 Rytm - +4881 19667

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Das Schloss von Lublin und die Kapelle der Dreifaltigkeit (Zamek Lubelski), ul. Zamkowa 9 (am nördlichen Ende der Altstadt, neben dem Omnibusbahnhof), +4881 532 50 01, [1]. Di - Sa: 10-17, So: 10-18 (in Nebensaison, Sep - Mai: Di, Do - Sa: 9-16, Mi, Sa: 9-17), Mo geschlossen. Das Schloss war im 13. Jahrhundert gebaut, wobei aus dieser Periode nur das Turm und die Kapelle stammen, da der Rest im 19. Jahrhundert in dem neogothischen Stil umgebaut wurden. Die Kapelle ist ein Muss - es stellt eine einzigartige Verbindung vom gothischen Interieur und bizantinischen Freskomalerei dar, die fast nirgendwo anders zu sehen ist. In der Gemäldegalerie des Schlosses gibt es einige interessante, polnische Bilder, wie z.B. die gigantische Union von Lublin von Jan Matejko. Eintritt 6,50zł, 4,50zł Studenten und Kinder.  edit
  • Das Königliche Gerichshof (Trybunał Koronny), Marktplatz. Das ehemalige Rathaus aus dem 14. Jahrhundert, renoviert in 18. Jahrhundert in Klassizismus-Stil, war der Sitz des Königlichen Gerichsthofes für östliches Polen. Heutzutage - Sitz des Standesamtes.  edit
  • Der Dom zu Lublin und das Trinitätsturm (Katedra i Wieża Trynitarska), pl. Katedralny (am südlichen Ende der Altstadt). Eine einzigartige Barockkirche mit interessanten Freskogemälden. Der Turm bietet eine kleine Volkskunstsammlung und eine schöne Aussicht von dem Balkon oben. Eintritt frei (Dom), 5zł / 3zł (Turm).  edit
  • Stadttor (Brama Grodzka).  edit
  • Krakauer Tor (Brama Krakowska).  edit
  • St. Stanislas Basilika und Dominikanerkloster.  edit
  • Pfarrkircheplatz (Plac Po Farze).  edit
  • Museum des Nazi Konzentrationslagers Majdanek.  edit

Religiöse Gebäuden[Bearbeiten]

  • Maria-Himmelfahrts-Kirche (Kościół powizytkowski).  edit
  • St. Josephkirche und Karmelitenkloster (Kościół Św. Józefa i Klasztor Karmelitow).  edit
  • Liebfrauenkirche (Kościół Matki Bożej Wspomożenia Wiernych).  edit
  • Jeszywas Chachmej Synagoge.  edit
  • Altes Jüdische Friedhof (Stary cmentarz żydowski).  edit
  • Heiliggeistkirche (Kościół Św. Ducha).  edit
  • Pauluskirche (Kościół Św. Pawła).  edit

Museen[Bearbeiten]

  • Freilichtmuseum (Skansen).  edit
  • Historische Museum (Muzeum Historii Miasta Lublina).  edit
  • Museum des Terrors gegen der Nation (Muzeum Martyrologii pod Zegarem).  edit
  • Wincenty-Pol-Haus (Dworek Wincentego Pola).  edit
  • Józef-Czechowicz-Literatur-Museum.  edit
  • Keller zur Fortuna (Piwnica pod Fortuną), Rynek 8 (am Marktplatz), +48814445555, [2]. Täglich 11-19. Die Ausstellung befindet sich in einem historischen Bürgerhaus der Familie Lubomelski.  edit
  • Botanischer Garten (Ogród Botaniczny).  edit

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Landeswährung ist Zloty (PLN). Ein Euro entspricht in etwa 4 PLN, ein CHF in ca. 2,5 PLN. Es gibt einige Wechselstuben in Lublin, die man auch nutzen sollte, da der Wechselkurs in der Regel besser ist als am Bahnhof. Die Geschäfte in Lublin zählen auch innerhalb Polens zu den günstigeren und sehr günstig im Vergleich mit westeuropäischen. Auf Märkten und in kleineren Geschäften kann man immer ein paar Schnäppchen ergattern. Benzin, Tabakwaren, Alkohol und Lebensmittel sind bedeutend günstiger als in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In Polen gibt es keine Ladenöffnungszeitenbeschränkungen. Viele Geschäfte haben durchgehend 24 Stunden am Tag und 7 mal die Woche offen.

Einkaufzentren[Bearbeiten]

  • Lublin Plaza, ul. Lipowa.  edit
  • Galeria Olimp, Al. Spółdzielczości Pracy.  edit
  • Galeria Orkana, ul. Orkana.  edit
  • Felicity, ul. Pancerniaków.  edit

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die polnische Küche hat viele Spezialitäten, wie Barszcz, Uszka, Golabki, Flaki etc. zu bieten. Polnische Fleischprodukte genießen weltweit hohes Ansehen. Der Wodka wird entweder klar, z.B. Wyborowa, oder mit Aromen, z.B. Grasowka, Zoladkowa angeboten. Trinkhonig ist eine altpolnische Spezialität. Lebensmittel und Restaurantbesuche sind in Lublin preiswert.

Die regionale Spezialitäten sind:

  • Cebularz (Zwiebelbrot) - ein flaches Brötchen überbacken mit Zwiebeln
  • Pierogi z kaszą gryczaną - Maultaschen mit Buchweizen
  • Pierogi z serem na słodko - Maultaschen mit polnischem Quark, süßlich
  • Pierogi z soczewicą - Maultaschen mit Linsen
  • Forszmak - eine Art Eintopf mit Wurst und sauren Gurken

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Obwohl bisher von den weltweiten Hotelsketten übersehen, es gibt in Lublin eine Auswahl an Hotels und Pensions aller Art.

Gehoben[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • Bramma Cafe [7] - Accommodation in the historic center of Lublin.
  • Hotel Victoria [8]
  • Hotel Huzar [9]
  • Hotel Lwow [10]
  • Hotel Korona [11]
  • PZM Motel [12]

Günstig[Bearbeiten]

  • Hostel Lublin, ul. Lubartowska 60 (in the oldest district of Lublin, Czwartek), +48 81/ 747 44 07.  edit
  • Hotel Bellis - cheap, but web site only in Polish [13]
  • Hotel Campanile [14]
  • Gasthaus Wytchnienie [15]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Das allgemeine Sicherheitsniveau weicht nicht von anderen polnischen Städten ab. Wie fast überall, soll man Wertsachen im Auto nicht liegen lassen und auf eigene Sachen aufpassen.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Ambulant[Bearbeiten]

Die meisten Ärzte arbeiten in medizinischen Versorgungszentren (poln. przychodnia). Die öffentlichen VZ sind für die Polen kostenfrei, deshalb ist es relativ schwer, dort ohne lange Warten Hilfe zu bekommen. Die privaten VZ, hingegen, sind in der Regel kundenorientiert und modern. Einige privaten VZ in Lublin:

  • Luxmed [16] - vier Filialen: ul. Radziwiłłowska 5, ul. Królewska 11, ul. Zwycięska 6A, ul. Koncertowa 4D
  • Top Medical [17] - ul. Zana 29
  • ŻagielMed [18] - drei Filialen: ul. Onyksowa 12, ul. Zana 32A, ul. Tetmajera 21

Stationär[Bearbeiten]

Die Krankenhäuser bieten, mit Ausnahmen, eine Leistung, dessen Niveau etwas unter dem der deutschen oder schweizerischen Krankenhäuser liegt. Das Unternehmen ŻagielMed betreibt ein privates Krankenhaus (ul. Zana 32A), aber ohne Notaufnahme. Bei einem KH-Besuch soll man sich auf längere Wartezeiten einstellen, wenn der Fall nicht sehr schwer ist. Zu den größten Krankenhäusern in Lublin gehören:

  • Wojewódzki Szpital Specjalistyczny, al. Kraśnicka 100
  • Samodzielny Publiczny Szpital Kliniczny nr 4, ul. Jaczewskiego 8
  • Samodzielny Publiczny Szpital Kliniczny nr 1, ul. Staszica 16

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Telefon / Handy[Bearbeiten]

Handyempfang ist überall da, 3G und LTE je nach Ort möglich.

Briefe / Post[Bearbeiten]

Das Hauptpostamt am Plac Litewski bietet alle Postdienste rund um die Uhr sowie ein paar Telefonautomaten. Rote Briefkasten sind überall in der Stadt zu finden, alle Arten von Briefen können dort abgegeben werden.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Ca. 50 Minuten mit dem Auto entfernt befindet sich in Emilcin ein Denkmal, das an eine vermeintliche UFO-Entführung erinnern soll.



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten