Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Luang Prabang

Aus Wikitravel
(Weitergeleitet von Luang Phrabang)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Luang Prabang
Karte luang prabang laos.png
Kurzdaten
Bevölkerung: 47.510
Koordinaten: 19° 53' 35" N, 102° 8' 17" O 




Luang Prabang ist eine Stadt im Norden von Laos.

Hintergrund[Bearbeiten]

Luang Prabang ist eine wunderschöne Kleinstadt mit ca. 47.510 Einwohnern in Nordlaos. Besonders sehenswert sind die etwa 30 buddhistischen Tempel, von denen bis auf zwei allerdings alle ein- oder mehrmals zerstört und wieder aufgebaut wurden. Der wohl Sehenswerteste der Tempel (nicht nur von Luang Prabang, sondern von ganz Laos) ist der Vat Xieng Thong, einer der beiden Tempel, welche nie zerstört wurden. Er ist Zeugnis der so genannten Luang-Prabang-Architektur (tief heruntergezogene Dächer). 1995 wird Luang Prabang zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Anreise[Bearbeiten]

  • Luang Prabang besitzt einen internationalen Flughafen. Neben Lao Airlines, welche verschiedene Städte in Laos, Thailand (Bangkok) und Vietnam anfliegt, bedient auch Bangkok Airways den kleinen Flughafen.
  • Man kann vom Flughafen Luang Prabang zu folgenden Zielflughäfen fliegen: Bangkok (Thailand), Vientiane (Laos), Hanoi (Vietnam), Phnom Penh (Kambodscha), Chiang Mai (Nordthailand), Pakse (Südlaos), Siem Reap (Kambodscha / Angkor Wat).
  • Von Vientiane über Vang Vieng ist die Stadt über die Nationalstraße NH-13 erreichbar.
  • Vom Flughafen in Vientiane kann man mit dem Billigflieger nach Kuala Lumpur mit Air Asia fliegen.

Mobilität[Bearbeiten]

In Laos gibt es keine Züge. Man kann nur mit dem Bus, Taxi oder Flugzeug innerhalb des Landes reisen. Der Flughafen in Luang Prabang bedient nicht so viele Ziele wie der Flughafen in Vientiane. Von Luang Prabang kann man zum Beispiel mit dem Bus nach Vientiane reisen, das daurt 8 Stunden und kostet ca. 14 EUR. Von Vientiane kann man dann zu Fuss über die Grenze nach Thailand gehen und nimmt dort den Nachtzug nach Bangkok für knapp 30 EUR, der Nachtzug dauert ca. 10 Stunden bis Bangkok.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Wat Xieng Thong, Tempelanlage am Mekong
  • Wat Mai
  • ehemaliger Königspalast, jetzt Nationalmuseum mit dem Thron der Herrscher der Lan Xang-Periode, religiöse Schätze
  • Berg That Phousi, 100 m Höhe, etwas mehr als 328 Stufen

Dieser Hügel ist von Norden oder (etwas bequemer) von Süden zu Fuss zu erreichen. Obwohl vom That Phousi aus der Sonnenuntergang aussergewöhnlich ist, sollte man ihn besser am frühen Morgen besuchen, da (zu) viele Touristen die gleiche Idee haben und der Sonnenuntergang so zu einer "Massenveranstaltung" wird. Am Morgen ist man bis ca. 10 Uhr aber fast alleine. Eintritt 20'000 Kip (Stand Februar 2013). Zu trinken gibt es sowohl unten am Eingang, als auch oben. Wasser kostet 3000 KIP.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Luang Prabang ist bekannt für seine Naturschönheit und den Mekong. Wasserfälle, Elefantencamps, Fahrradtouren und Wanderungen mit Dorfübernachtungen, Kajak und Rafting Touren sowie Kochkurse und Webekurse sind möglich und durch lokale Agenturen buchbar.

Der Kuang Si Wasserfall ist der bekannteste und am meisten besuchte Wasserfall in Laos (ca. 300 Gäste pro Tag). Daneben gibt es noch den Tad Thong, ein kleiner einfacher Wasserfall mit kleinem Wanderpfad und den besonders schönen, etwas einsameren Tad Sae Wasserfall der noch keine Strassenanbindung hat. Neben Stadtbesichtigungen sind diese Aktivitäten in der Planung bei einem Besuch zu berücksichtigen. Man sollte, ist man aktiv und interessiert, eine Aktivität in diesem Stil einplanen. Dafür noch mal 2 extra Tage in die Planung hineinrechnen.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Man kann in Luang Prabang viele handgearbeitete Dinge kaufen. Am bekanntesten sind hier sicherlich die laotischen Webereien, Schals, Seide, Schnitzereien und handgeschöpftes Papier. Alles ist einfach auf dem Nachtmarkt zu erstehen. In der Hauptstrasse finden sich zahlreiche Geschäfte sowie Boutiken und schön arrangierte Geschäfte. Einige Malereien kann man auch in der Kunstschule erstehen, Gegenstände aus Bambus und Baumwolle gehören ebenso zu den traditionellen Angeboten vor Ort. Verhandeln ist notwendig weil sogut wie alle Artikel überteuert angeboten werden. Mit etwas Geschick, kann man den Preis bis zu rund 70% senken. Bspw. eine Halskette, die für 75000 KIP (7,50 EUR) angeboten wird, kann für rund 25000 KIP (2,50 EUR) gekauft werden.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In einer kleinen Straße zwischen dem Nachtmarkt und dem Mekong finden sich unzählige Buffetangebote. Ein Mal Teller füllen kostet 10.000 Kip, Fleisch kostet extra. Nebenan werden leckere gebackene Reissüßigkeiten verkauft die den niederländischen Poffertjes ähneln (5.000 für ein kleines Blättertellerchen mit fünf Stück). Relativ günstiges Essen tagsüber gibt es zum Beispiel im Bamboo Restaurant nahe des Sysomphone Guesthouses (Gerichte ab 12.000 KIP). Abends bietet sich ein Enten- Büffel oder Schweine Barbeque an, das findet sich leichter etwas außerhalb. Ebenfalls fern der Touristenstraße sollte man nach günstigem Obst und Gemüse suchen. Eine Kokosnuss kostet an der Bundesstraße 13 6.000 - 7.000 Kip, eine kleine Wassermelone 5.000 und Bananen ab 2.000 pro 10 Stück. Im Zentrum sind die Preise locker doppelt so hoch (das war im Februar, Preise ändern sich sicherlich je nach Saison). Am südlichen Ende des Nachtmarkts werden auch tagsüber Baguettes mit Süßem (Nutella, Marmelade etc) und Herzhaftem (Schmierkäse, Huhn, Ei, Wurst etc) verkauft (je nach Zutaten ab 10.000 Kip). Dort gibt es auch Fruchtshakes für 10.000 Kip. (Stand Februar 2013)

Nachtleben[Bearbeiten]

Man sollte es besser Abendleben nennen. Gemütlich essen gehen und in einer der Bars am Mekong oder hinter dem Phousi Berg findet sich so einiges. In Luang Prabang schliessen alle Lokale spätestens um 23.30 Uhr. Das sogenannte Bowling hat noch bis spät offen und hier gibt es Bowling und Bier. Einige Bars und Restaurants hier in einer kleinen Auswahl die bekannt sind für guten Service und tolles Essen sowie gute Musik. Le Elephant - französisches Restaurant Blue Lagoon - Internationale gehobene Küche The Apsara - im gleichnamigen Hotel, recht gehoben Mekong Fish - Internationales günstiges Essen Hive Bar - wie der Name sagt mit Snacks und stylischem Ambiente Lao Lao Garden - Drinks und Essen im Gartenstil, neben Hive Bar Khili Wine Bar - Geheimtipp und auf der Halbinsel in einer Seitengasse nahe Nam Khan

Disko: Dao Fa Disco nahe Stadium - kennt jeder Fahrer, Musik teilweise Live, junges Publikum...sehr lustig laotisch Muang Suwa - Lokaldisco mit laotischer Musik und etwas Pop Musik

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Gehoben

Günstig

Zimmer ohne Badezimmer mit Ventilator 70.000 (Gemeinschaftsbad ist immer sauber), Zimmer mit Bad 150.000 KIP (Stand Februar 2013). Gleicher Preis für eine oder zwei Personen. Besitzer "Mama" und "Papa" kümmern sich rührend um die Gäste, kochen zu jeder Tageszeit und Papa nd sein Sohn sprechen sehr gut Englisch. Wäsche kostet 10.000 pro Kilo.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten