Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Litauen

Aus Wikitravel
Baltikum : Litauen
Wechseln zu: Navigation, Suche


Lage
noframe
Flagge
Lh-flag.png
Kurzdaten
Hauptstadt: Vilnius
Staatsform: Parlamentarische Republik
Währung: Litas (LTL)
Fläche: 65.200 km²
Bevölkerung: 2,98 Mio.
Sprachen: Litauisch (offiziell), Polnisch und Russisch
Religionen: Römisch-Katholisch (mehrheitlich)
Stromsystem: 220V/50Hz (Europäischer Stecker)
Telefonvorwahl: +370
Internet TLD: .lt
Zeitzone: UTC+2


Karte von Litauen

Litauen liegt in Europa und zählt zu den baltischen Staaten.

Seit der ersten Osterweiterung zum 1. Mai 2004 ist das Land Mitgliedsstaat der Europäischen Union.

Regionen[Bearbeiten]

Städte[Bearbeiten]

  • Vilnius (deutsch Wilna) - Die Hauptstadt.
  • Kaunas - die zweitgrößte Stadt des Landes.
  • Klaipėda (deutsch Memel) - der einzige Hafen Litauens an der Ostseeküste.
  • Nida (deutsch Nidden) - Hauptort des Gemeindeverbundes Neringa auf der Kurischen Nehrung.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Kultur[Bearbeiten]

Politik[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Bürger der Europäischen Union benötigen lediglich den Personalausweis.

Flugzeug[Bearbeiten]

Es bestehen Direktflüge ab Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München nach Vilnius. In den Sommermonaten ab Berlin, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München zum Badeort Palanga.

Ryanair fliegt seit 2006 von (Frankfurt) Hahn nach Kaunas. Außerdem bestehen Flugverbindungen von Liverpool, London Stansted u. Dublin nach Kaunas.

Die lettische Fluglinie Airbaltic fliegt in regelmäßigen Verbindungen nach Vilnius. Die Czech Airlines fliegt von Deutschland regelmäßig via Prag nach Vilnius.

Bahn[Bearbeiten]

Polen: Es gibt einen täglichen Schnellzug von Warschau über Bialystok, Suwalki und Sestokai nach Kaunas und Vilnius. Belarus: Es fahren mehrere Züge täglich von Vilnius nach Minsk und darüber hinaus in die Ukraine und nach Russland. Russland: Mehrere Korridorzüge zwischen Russland und der russischen Exklave Kaliningrad verkehren täglich über Vilnius. Von Vilnius gibt es täglich 1-3 Züge nach Moskau und 1-2 Züge nach St. Petersburg. Lettland: Es gibt täglich eine Verbindung von Vilnius nach Riga über Siauliai, diese ist jedoch sehr langsam.

Bus[Bearbeiten]

Eurolines betreibt täglich etliche Busse von sämtlichen Nachbarländern und Westeuropa nach Litauen.

Auto[Bearbeiten]

Die Anreise mit dem PKW über die polnisch-litauischen Grenzübergänge Ogrodniki-Lazdijai und Szypliszki-Kalvarija ist problemlos möglich. Eine Einreise über das Gebiet von Kaliningrad ist in der Regel weniger sinnvoll, da Bürger der meisten europäischen Staaten hierfür ein Transitvisum benötigen. Für alle Fahrzeugtypen (auch PKW) wird auf der Kurischen Nehrung eine Straßenbenutzungsgebühr als Umweltschutzabgabe erhoben.

Die Autobahnen und Bundesstraßen sind recht gut, auch die Ausschilderung. Litauen rühmt sich, die besten Straßen in der ehemaligen Sowjetunion zu haben.

Schiff[Bearbeiten]

Regelmäßige Fährverbindungen von Deutschland nach Litauen gehen von Kiel und Sassnitz nach Klaipeda (Memel).

Mobilität[Bearbeiten]

Fahrrad[Bearbeiten]

Radwege gibt es nur vereinzelt. Der berühmteste ist der Küstenradweg Litauen zwischen Nida auf der Kurischen Nehrung und der lettischen Grenze. Seit dem Beitritt zur EU entwickelt sich Litauen ähnlich wie die anderen baltischen Staaten zu einem beliebten Ziel für Radtouristen. Problematisch gestaltet sich dagegen die Anfahrt zu den größeren Städten wie Vilnius, Kaunas oder Klaipeda. Diese lassen sich meist nur über viel befahrene Hauptstraßen erreichen.

Viele der Nebenstraßen sind Kiespisten, gerade im ländlichen Raum. Zwischen kleineren Ortschaften und Weilern gibt es oft nur Sandwege, die für gepäckbeladene Fahrräder nur mit Mühen zu bewältigen sind. Es empfehlen sich gute lokale Karten, auf denen der Unterschied zwischen asphaltierten und nicht asphaltierten Straßen verzeichnet ist. Diese bekommt man z. B. im Internetladen des Fahrradprojekts www.BaltiCCycle.eu. Radfahren auf Autobahnen ist zwar verboten, wird aber zumeist toleriert.

Sprache[Bearbeiten]

Litauisch zählt als baltische Sprache zu den indogermanischen Sprachen und ist damit entfernt mit dem Deutschen verwandt. Abgesehen von etlichen deutschen Lehnworten gibt es aber kaum Anknüpfungspunkte. Die Grammatik ist erstaunlich altertümlich und weist einige strukturelle Ähnlichkeiten zu Sanskrit auf. Eines der größten Probleme stellt die Unregelmäßigkeit bei der Betonung dar.

Dennoch gestaltet sich die Kommunikation meist verhältnismäßig unkompliziert. Unter den jungen Leuten ist Englisch verbreitet. Die Älteren sprechen meist Russisch (wenn auch geschichtsbedingt ungern. Wer zudem wenigstens ein paar Worte Litauisch beherrscht (bitte, danke, ja, nein etc.) wird die Litauer als freundliches, aufgeschlossenes und hilfsbereites Volk erleben.

Kaufen[Bearbeiten]

Bier. Litauen hat interessanterweise eine lange Bierbrautradition. Die einzelnen Marken können sich ohne weiteres mit den besten Tschechischen messen. Hervorzuheben ist an dieser Stelle Svyturys Ekstra, welches aber reine Geschmackssache ist.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In den Städten sehr oft Speisekarten auch in Englisch. Spezialität: Zepelina; so eine Art mettgefüllter Kartoffelknödel mit Sauerrahm und Speck. Eine weitere Spezialität ist eine kalte Rotkohlsuppe mit Sauerrahm, Kräutern und heißen Kartoffeln, die ein reines Vergnügen, besonders im Sommer, ist. Ebenfalls wird Eis (Ledai) produziert, welches auch in Deutschland verkauft wird.

Ausgehen[Bearbeiten]

Palanga ist wohl das Ostsee Ziel schlechthin in Litauen während der Sommermonate. Besonders zu empfehlen ist die Kurische Nehrung (Nerunga) mir ihren Hauptorten Nida und Juodkrante. In Nida (Nidden) lohnt der Besuch des Thomas-Mann-Sommerhauses und der Düne, in Juodkrante der Hexengarten.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Feiertage[Bearbeiten]

Termin Name Bedeutung
16. Februar Unabhängigkeit vom zaristischen Russland Unabhängigkeitstag

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Frühsommer-Meningoenzephalitis-infizierte Zecken sind im gesamten Baltikum verbreitet. Wer sich in Wäldern oder Wiesen aufhält, sollte sich daher unbedingt frühzeitig impfen lassen.

Respekt[Bearbeiten]

Litauer orientieren sich stark westlich und begegnen demzufolge auch westlichen Touristen sehr offen und respektvoll. Einzelne Ausnahmen finden sich immer dann, wenn es um offizielle Funktionen, wie Parkwächter oder Hotelrezeption, geht. Dann kommen plötzlich aus sowjetischen Zeiten hergebrachte Machtspielchen zum Einsatz, denen man sich aber zumeist durch beharrliches Nichtverstehen entziehen kann.

Kommunizieren[Bearbeiten]




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten