Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Li Pe

Aus Wikitravel
(Weitergeleitet von Lipe)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ko Lipe
Sonnenuntergang am Pattaya Beach, Ko Li Pe
Lage
Lage von Ko Lipe
Ko Lipe
Ko Lipe
Ko Lipe
Kurzdaten
Koordinaten: 6° 29' 22" N, 99° 18' 16" O 
Zeitzone: UTC+7
Sommerzeit: keine




Ko Li Pe (meist zusammengeschrieben: Ko Lipe, Thai: เกาะหลีเป๊ะ, weitere Schreibweisen sind Ko oder Koh Leepay, Lipeh, Leepeh sowie Kombinationen aus allen) ist eine kleine Insel im äußersten Süden von Thailand in der Provinz Satun in der Nähe des Tarutao-Nationalparks.

Hintergrund[Bearbeiten]

Als einzige Insel im Tarutao-Archipel gehört sie nicht zum gleichnamigen Naturschutzgebiet, deshalb dürfen hier Unterkünfte für Touristen gebaut werden. Bei der Gründung dieses Nationalparks wurden die dort beheimateten Chao Leh (auch als Seenomaden bezeichnet) hierhin umgesiedelt. Auf der Insel gibt es kein Strom-, Wassernetz. Mobiltelefone mit Karten des Betreibers DTAC funktionieren. Die meisten Resorts haben aber einen eigenen Generator, der aber meist nur zwischen 18 Uhr und Mitternacht läuft.

Die Insel hat drei Sandstrände, Pattaya Beach im Süden, Sunrise Beach im Osten und Sunset Beach im Norden. (Letzterer wird nach den dortigen Resorts auch manchmal Porn oder Karma Beach genannt.)

Anreise[Bearbeiten]

Bis Hat Yai mit dem Zug oder Flugzeug. Dann mit dem Taxi in die Stadt. Vom Flughafen in die Stadt gibt es Sammeltaxis/Minibusse (Stand Januar 07: 75 THB), der Verkaufsstand für die Tickets ist direkt im Ankunftbereich des Flughafens in Hat Yai. Ticket gleich im Flughafengebäude kaufen, draußen versuchen einem Schlepper Taxis für 250 Baht aufzuschwatzen. 20 m links nach dem Terminalgebäude hat man nochmal eine letzte Chance Tickets für die Minibusse zu lösen, bzw. man muß sich sowieso dort melden, weil man dort auf die Minibusse verteilt wird. Die Mitarbeiter dort, sowie allgemein in Hat Yai sprechen nur sehr mäßig englisch. Mittlerweile kann bei Air Asia der Transfer direkt von BKK nach Koh Lipe gebucht werden.

Schon bei der Anfahrt kann man die Korallen vor der Insel bewundern

Normalerweise wird man bei einem Reisebüro abgeladen, wo man einen Gutschein für ein Busticket und die Fähre erwerben kann. Wer es schafft, direkt zur Minibusstation gefahren zu werden (direkt gegenüber dem Bahnhof), kann sich einige Bath sparen. Der Kleinbus fährt in 2 Stunden bis Pak Bara (Abfahrt wenn er voll ist), eventuell wird man auf den letzten Kilometern auf ein Songathew umgeladen. Dort gibt es mehrere Fähren nach Ko Lipe. Die angegebenen Abfahrtszeiten sind als grober Richtwert zu verstehen, da Verspätungen normal sind. Außerdem sind die Speedboote in der Hauptsaison grundsätzlich überbucht.

Seit März 2006 gibt es auch einen regelmäßigen Fährverkehr zur Nachbarinsel Langkawi in Malaysia, inklusive Zollformalitäten, durchgeführt von den Tigerline Ferries, die vor den Tarutao-Cabanas im Norden der Insel anlegen.Dort wird auch Check In und das Übersetzen im Longtail Boot organisiert. Die Tigerline Schiffe fahren, von Langkawi kommend weiter in Richtung Norden über Trang (Haad Yao Pier) bis nach Koh Lanta.

Auf Ko Lipe gibt es keinen Pier, die Fähren machen 100m vor der Insel an einer Boje fest. Fischer holen die Passagiere ab und bringen sie an den gewünschten Strand (50 THB). Seit 01.12.2012 wird bei der Anreise eine Management Fee in Höhe von 20 THB verlangt.

Wichtig! Einen regelmäßigen, mehrmals täglichen Fährverkehr gibt es nur ab Anfang November bis Mitte Mai. Danach schließen auch die meisten Resorts.

Zwischen Mai und Oktober gibt es eine Fähre (High Speed Boat) am Tag von Pak Bara (11:00) und gegen 9:00 von Koh Lipe. Das Boot fährt dann auch fast bis an den Strand und man muss 3 - 4 Meter durchs knietiefe Wasser laufen. Auch haben immer mehr Resorts in der Nebensaison geöffnet. Hier kann man dann mal die Luxuriösen Resorts für wenig Geld buchen.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Insel ist lediglich 3 x 1,5 km groß. Straßen gibt es breits, die die verschiedenen Strände miteinander verbinden. Aus den wenigen Mofas sind in den letzten 2 jahren sehr viele geworden.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Clownfische, fotografiert vor Ko Lipe

Tauchen[Bearbeiten]

Die Riffe um Ko Li Pe sind noch weitgehend intakt, auch der Tsunami von 2004 hat keine größeren Schäden angerichtet.

Es gibt mehrere Tauchbasen auf der Insel:

  • Lotus Dive, (in der Mitte der Insel), (), [2].  edit
  • Ocean Pro, (Pattaya Beach), (), [3]. Unter australischer Leitung. Im Gegensatz zu den anderen Tauchbasen, die mit den relativ kleinen von Longtail-Booten zu den Tauchplätzen fahren, hat diese Basis ein großes Boot. 2800 THB für 2 Tauchgänge, 3200 THB für drei Tauchgänge (Boot).  edit
  • Chao Ley Dive, (Sunlight Beach).  edit
  • Forra Dive, (Sunlight Beach).  edit

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Entlang des Pfades durch die Inselmitte gibt es zwei kleinere Supermärkte mit guter Auswahl, sowie ein paar Verkaufsstände von Einheimischen und Aussteigern bei denen man Schmuck und Kleidung kaufen kann.


Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Abends vor dem Daya Resort

Viele Restaurants oder Resorts bauen ab ca. 17 Uhr ihre Tische am Strand auf (besonders am Pattaya Beach). Man kann sich frisch gefangenen Fisch und andere Meeresfrüchte grillen lassen.

  • Jack's Jungle Bar, (Inselmitte).  edit
  • Pancake Lady, (Inselmitte). Die besten Pancakes in Thailand! Auch leckere Shakes die nur leider in Plastikbechern verkauft werden...  edit
  • Daya Resort, (Pattaya Beach). Abends leckeres BBQ am Strand  edit
  • Lipe Resort, (Pattaya Beach).  edit
  • Mits Family Restaurant, (Pattaya Beach).  edit
  • Varin Resort, (Pattaya Beach).  edit
  • Jumping Monkey Restaurant, (Pattaya Beach).  edit
  • Flour Power Baykery, (Sunset Beach). Hier gibt es absolut genialen Bananenkuchen in kleinen Alu-Kastenformen. Die Sitzgelegenheiten befinden sich etwas versteckt hinter dem Haus.  edit
  • Mountain Resort, (Sunrise Beach). hervorragendes Restaurant  edit
  • Sunrise Restaurant, (Sunrise Beach). Nettes Restaurant - Gong und Sarah´s Location ist ganzjährig geöffnet - direkt an der Bootsanlegestelle  edit

Ausgehen[Bearbeiten]

Es gibt eine Menge Bars zum Abhängen und gemütlich Cocktail schlürfen. Die meisten davon sind am Pattaya Beach zu finden. Leider spielen einige laute Musik und statt Sternenhimmel sind Diskolichter zu sehen. Mit einem freundlichen Hinweis kann man das aber manchmal ändern.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Es gibt eine große Auswahl an Resorts, verteilt auf drei Strände. Wer sich schon für etwas bestimmtes entschieden hat sollte das bei der Ankunft vor dem Umstieg ins Longtail-Boot sagen, man wird dann direkt an den richtigen Strand gefahren.

  • Daya Resort, (Pattaya Beach). Strandhütten aus Bambusmatten und gemauerte Bungalows, jeweils mit eigener Dusche und Toilette. Strom ab ca. 18 Uhr bis nach Mitternacht. Lokal mit durchgehend warmer Küche und ab ca. 17 Uhr Barbecue am Strand. ca. 300-400 THB pro Tag.  edit
  • Pattaya 2, (Pattaya Beach).  edit
  • Pink Resort, (Pattaya Beach). sehr einfache, nicht ganz so saubere Hütten aus Bambusmatten.  edit
  • Lipe Resort, (Pattaya Beach).  edit
  • Varin Resort, (Pattaya Beach). Hat keine für die Insel typischen Strohhütten, sondern Beton. Nicht so schön.  edit
  • Dee Zee Resort, (Pattaya Beach).  edit
  • Bundhaya Resort, (Pattaya Beach). Am Pattaya Beach gelegen, eher gehobener Standard. Bungalows in diversen Preisklassen mit Dusche/WC. Sehr sauber, freundliches Personal und sehr gutes Restaurant mit Blick auf das Meer.  edit
  • Thai Hut, (Pattaya Beach). Neu eröffnet 2008. Liegt nicht direkt am Strand sondern in "2. Reihe" einfache, saubere Strandhütten aus Bambusmatten mit Doppelbett, Ventilator eigener Dusche und Toilette. 1000-1200 BHT pro Tag.  edit


  • Castaway Resort, (Sunrise Beach). Seit November 2007 neu eroeffnet. Schoene Bungalows, relativ teuer.  edit
  • Mountain Resort, (Sunrise Beach).  edit
  • Andaman Resort, (Sunrise Beach).  edit
  • Asia Resort, (Sunrise Beach).  edit

Klarkommen[Bearbeiten]

Auf der Insel gibt es keinen Geldautomaten! An einigen wenigen Orten kann man mit Kreditkarte bezahlen oder mit ihr Geld abheben, die Gebühren dafür sind aber horrend (5-10%).

Kommunikation[Bearbeiten]

Ein Internetcafe am Pattaya Beach

Internet[Bearbeiten]

Es gibt ein Internetcafe am Pattaya-Beach und auch bei Pooh's Bar. Da die Verbindung über Satellit läuft sind die Preise 10x so hoch wie normalerweise in Thailand (200 THB/Stunde.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Die Abreise am Vorabend beim Resort ankündigen. Am besten am frühen morgen, um am späten Nachmittag in Hat Yai zu sein. Man wird von einem Longtailboot abgeholt und auf eine Fähre verfrachtet. Abfahrtszeiten sind ähnlich chaotisch wie die Ankunft. Vorherige Buchung/Bezahlung ist nicht notwendig, abkassiert wird auf dem Boot, oft günstiger, als wenn man vorher ein Ticket erworben hätte. Wer das Speedboot vorzieht sollte allerdings das Ticket bereits vorher kaufen.







Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen