Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Leupoldishain

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Leupoldishain
Lage
Lage von Leupoldishain
Leupoldishain
Leupoldishain
Kurzdaten
Höhe über NN: 300 m
Koordinaten: 50° 54' 21" N, 14° 1' 28" O 




Leupoldishain ist ein Ort in der sächsischen Schweiz.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung von Leuchtholdshayn stammt aus dem Jahre 1379. Gemeinsam mit Niklasdorf gehören sie zur Pflege Königstein. Die Bewohner betreiben Ackerbau, Waldwirtschaft und Bienenzucht. Nach und nach bilden sich auch Müller, Schmiede und Zimmersleute heraus.

Auffällig ist, dass alle Gehöfte auf der nördlichen Talseite liegen. Dies liegt darin begründet, dass sich auf der südlichen Talseite bis etwa 1870 das größte Moor des Elbsandsteingebirges befand. Später wird es trocken gelegt, um Weideland zu gewinnen.

Bereits nach dem ersten Weltkrieg bieten die Einwohner ihre besten Zimmer als "Sommerwohnungen" zur Vermietung an. Auf Grund der fehlenden Verkehrsanbindung werden die Gäste mit Hand-, Pferdewagen oder Kutsche abgeholt. Der Fremdenverkehrsverein bewirbt die "Sommerfrische Leupoldishain/Nikolsdorf".

1959 entsteht unter Beteiligung des gesamten Dorfes eine Naturbühne mit 1100 Zuschauerplätzen. Nachdem die SDAG Wismut mit dem Uranbergbau beginnt, muss 1964 der Spielbetrieb aus Sicherheitsgründen eingestellt werden. Aktuell wird eine Wiederinbetriebnahme geprüft.

In den 90er Jahren unterstützt ein Dorfentwicklungsprogramm die Verschönerung des Ortes. Häuser werden saniert, es entstehen ein Parkplatz für Wanderer, ein Spiel- und Erholungsplatz sowie ein Volleyballplatz.

Quelle: Broschüre des Heimatvereins Leupoldishain zum 625jährigen Ortsjubiläum.

Anreise[Bearbeiten]

  • Mit dem PKW

über die Autobahnen A4, A13 oder A14 bis Dresden. Am Dreieck Dresden-West weiter auf der A17 bis zur Autobahn-Abfahrt Pirna. Dann immer der Ausschilderung Bad Schandau folgen. Die Strecke führt auf der B172 durch Pirna, Krietzschwitz und Struppen Siedlung. Am folgenden Kreisverkehr die erste Ausfahrt nach Leupoldishain nehmen.

  • Mit der Bahn

Mit den Fernzügen bis zum Hauptbahnhof in Dresden. Von dort weiter mit den Regionalzügen bis Pirna oder Königstein (Sächsische Schweiz) fahren. Ab da verkehren Busse nach Leupoldishain.

Mobilität[Bearbeiten]

  • Gut zu Fuß

Die Sächsische Schweiz ist bekannt und beliebt für ihre gut ausgeschilderten Wanderwege. Die romantische Lage von Leupoldishain, eingebettet zwischen Wäldern und Felsen, lädt abseits vom großen Verkehr zu Fuß zum Genießen und Erholen ein. Bereits im Ort beginnen die ersten Wanderwege, beispielsweise zur Festung Königstein, zu den Nikolsdorfer Wänden und dem Sandstein-Labyrinth.

  • Mit dem Fahrrad

Radfahrer können zwischen sportlichen oder gemütlichen Touren wählen. Der nahegelegene Elberadweg führt stromaufwärts in das sächsische Elbsandsteingebirge. Stromabwärts gelangt man über Pirna und Pillnitz nach Dresden, und von da weiter entlang der Sächsischen Weinstrasse. Anspruchsvollere Radtouren führen zu Schlössern und Seen der Region und auch durch die Sächsische Schweiz.

  • Mit dem Auto

Im Gebiet der Sächsischen Schweiz gibt es zahlreiche Parkplätze von welchen direkt Rad- und Wanderwege beginnen. Im nahegelegenen Bad Schandau kann man mit der außergewöhnlichen Kirnitzschtalbahn, einer Schmalspurbahn das Tal ergründen.

  • Mit der Sächsischen Dampfschifffahrt

Im Kurort Rathen und in Königstein befinden sich die nächsten Anlegestellen der ältesten Raddampferflotte der Welt. Stromaufwärts bis zur Tschechischen Grenze und stromabwärts Richtung Dresden lassen sich Tagesausflüge gut einer Fahrt auf der Elbe kombinieren.

  • Verkehrsverbund Oberelbe

S-Bahn und Busse verkehren in Stundenabständen und lassen sich gut mit Rad oder Wanderung kombinieren.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Für den Urlauber, der eine Ferienwohnung gebucht hat, gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum Einkauf. In den nahegelegenen Orten Königstein und Pirna finden sich reichlich Großmärkte, wie ebenso kleine Einzelhändler und Spezialitätengeschäfte. Banken und EC-Automaten sind in der näheren Umgebung ebenfalls großzügig vorhanden.

Besonderheiten[Bearbeiten]

  • Die Pirnaer Einkaufsnacht: Jährlich im September lädt die autofreie Innenstadt zum Einkaufsbummel bei Kerzenschein ein. Umrahmt von zahlreichen kulturellen Angeboten kann man hier eine ganz besondere Einkaufsnacht erleben.
  • Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein: In der Adventszeit findet auf der Festung Königstein ein historisch-romantischer Weihnachtsmarkt statt. An den vier Adventswochenenden kann man traditionelle sächsische Handwerkskünste des Umlandes und des Erzgebirges bewundern.
  • Die Obstscheune im nahegelegenen Krietzschwitz bietet frische Lebensmittel, direkt vom Erzeuger.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Nachtleben[Bearbeiten]

Abseits erleuchteter Großstädte kann man hier in klaren Nächten einen wunderschönen Sternenhimmel beobachten.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ferienwohnungen[Bearbeiten]

  • Ferienhof Gabriel [1]
  • Ferienhaus Katrin Gesell
  • Ferienwohnung Ritter
  • Ferienwohnung Albrecht
  • Ferienwohnung Kurz [2]
  • Ferienzimmer Täubrich

Camping[Bearbeiten]

  • Camping Nikolsdorfer Berg, [3].

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten