Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Lesotho

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


noframe
Lage
noframe
Flagge
Lt-flag.png
Kurzdaten
Hauptstadt: Maseru
Staatsform: Konstitutionelle Monarchie
Währung: 1 Loti (LSL)
= 100 Lisente;
Südafrikanischer Rand (ZAR)
Fläche: 30.355 km²
Bevölkerung: 1,87 Mio
Sprachen: Sotho, Englisch (offiziell), Zulu, Xhosa
Religionen: Christen 80 %, Traditionelle Religionen 20 %
Telefonvorwahl: +266
Internet TLD: .ls
Zeitzone: MEZ+1


Karte von Lesotho

Lesotho ist ein Binnenstaat mitten in Südafrika.

Städte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Drakensberge und der Sani-Pass im Nordosten des Landes
  • Sehlabathebe-Nationalpark im Südosten des Landes
  • Malealea mit umliegender Landschaft im Distrikt Mafeteng
  • Thaba Bosiu, die alte Festung östlich von Maseru

Hintergrund[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Gemäßigtes Klima mit vier ausgeprägten Jahreszeiten. Regenzeit im Sommer. 85% der Niederschläge in den Bergen fallen zwischen Oktober und April. Im Hochland schneit es von Mai bis September. Am heißesten ist es im Januar und Februar. Lesotho bietet über 300 Tage Sonnenschein im Jahr.

Anreise[Bearbeiten]

Deutsche Staatsangehörige benötigen kein Visum für die Einreise.

Flugzeug[Bearbeiten]

Der einzige internationale Flughafen des Landes wird von der südafrikanischen Fluggesellschaft South African Airways bzw. South African Airlink, hauptsächlich von Johannesburg angeflogen.

Bahn[Bearbeiten]

Bus[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Von Süden aus Richtung Durban über den berühmten Sani Pass. Allerdings ist 4x4 Allrad vorgeschrieben. Von Norden her gibt es viele Grenzübergänge, die allerdings zum Teil nicht rund um die Uhr geöffnet sind; hier ist die Überquerung auch mit einem nichtallradbetriebenen Fahrzeug problemlos möglich.

Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Kaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Halal-Gerichte, Süßwasserfisch und Meeresfrüchte sowie französische, italienische und chinesische Küche sind hier vertreten. Viele Lebensmittel werden aus Südafrika importiert.

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In den größeren Städten gibt es Hotels unterschiedlichen Standards. In den abgelegeneren Regionen können Besucher in Berghütten Unterkunft finden. In Maseru, Leribe und Masionokang sind in letzter Zeit neue Hotels gebaut worden, viele Hotels in Maseru entsprechen dem internationalen Standard.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Feiertage[Bearbeiten]

Termin Name Bedeutung
1. Januar Neujahr
11. März Moshoeshoe-Tag Geburtstag des Staatsgründers und Königs
18. April 2014 Karfreitag
21. April 2014 Ostermontag
1. Mai Tag der Arbeit
25. Mai Helden-Tag Gedenktag an die lesothischen Teilnehmer der beiden Weltkriege
17. Juli ' Geburtstag des gegenwärtigen Königs Letsie III
4. Oktober Tag der Unabhängigkeit
25./26. Dezember Weihnachten

Sicherheit[Bearbeiten]

Bedingt durch Armut und hohe Arbeitslosigkeit leidet das Land unter einer hohen Gewaltkriminalität. Reisende sollten insbesondere in der Hauptstadt Maseru (Umgebung des Victoria Hotels in der Stadtmitte), bei Reisen von Leribe zum Katse-Staudamm, sowie an Aussichtspunkten vorsichtig sein. Spaziergänge nach Einbruch der Dunkelheit, Überlandfahrten bei Dunkelheit und Parken des Fahrzeugs in unbeleuchteten Straßen sind sehr gefährlich.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Die Versorgung mit Medikamenten ist unzureichend. Eine gut ausgestattete Reiseapotheke sollte vorhanden sein und verschreibungspflichtige Medikamente sollten mitgebracht werden.

Respekt[Bearbeiten]

Das Fotografieren öffentlicher Gebäude und Anlagen, uniformierter Personen und von Militärfahrzeugen bedarf polizeilicher Genehmigung.

Trinkgeld: 10% sind in Hotels und Restaurants üblich.

Kommunizieren[Bearbeiten]

Telefon: Internationale Direktdurchwahl zu einigen Städten. Das interne Telefonnetz ist begrenzt. Die nationale Telefongesellschaft ist die Telecom Lesotho.

Mobiltelefone: Netzbetreiber sind Vodacom Lesotho (Pty) Ltd (GSM 900) und Econet Ezi-Cel. Der Empfangsbereich beschränkt sich auf die größeren Städte.

Internet: Internetcafés findet man in Maseru (M15-M20 pro halbe Stunde). Internetanbieter sind u.a. LEO Internet Services.






Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten