Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Languedoc-Roussillon

Aus Wikitravel
Westeuropa : Frankreich : Languedoc-Roussillon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Region Languedoc-Roussillon liegt in Südfrankrich am Golfe du Lion am Mittelmeer, in den Cevennen und im nordöstlichen Teil der Pyrenäen.

Karte

Regionen[Bearbeiten]

Die Region ist in fünf Départements unterteilt:

Landschaften[Bearbeiten]

Mittelmeerküste: Mehr als 200 km feinsandiger Strand zwischen der spanischen Grenze und der Camargue (dem Delta der Rhone) laden zum Sonnen und Baden ein. Allerdings ist die südlichste Küste Côte Vermeille (südlich von Perpignan) am Übergang zur Costa Brava felsig und schroff.

Orte[Bearbeiten]

  • Montpellier - Hauptstadt der Region Languedoc-Roussillon
  • Aigues-Mortes – ehemaliger Kreuzfahrerhafen und mittelalterliche Planstadt mit vollständig erhaltener Stadtmauer in Küstennähe.
  • Argelès-sur-Mer – an der Côte Vermeille.
  • Béziers
  • Carcassonne – mittelalterliche Altstadt, auf einem Hügel gelegen
  • Nîmes – Amphitheater aus der Römerzeit
  • Perpignan – Zentrum von Französisch-Katalonien
  • Sète – Hafenstadt

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Pyrenées-orientales: Pays Cathare - Burgen der Katharer

Sprache[Bearbeiten]

Hier wird hauptsächlich Französisch und Katalanisch gesprochen.

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Wikitravel hilft bei der Suche eines Campingplatzes in der Region Languedoc-Roussillon mit der Liste der Campingplätze.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Canyoning

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Flora[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten