Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Kovalam

Aus Wikitravel
Südasien : Indien : Kovalam
Wechseln zu: Navigation, Suche


Kovalam
Kovalams Leuchtturm
Lage
Lage von Kovalam
Kovalam
Kovalam
Kurzdaten
Koordinaten: 8° 18' 0" N, 77° 12' 0" O 




Kovalam ist eine Stadt an der Malabar-Küste in Süd-Indien im Bundesstaat Kerala.

Hintergrund[Bearbeiten]

Kovalam und seine Strände wurde in den 1970er Jahren von den Hippies entdeckt und der internationale Tourismus fand seinen Anfang. Heute verfügt Kovalam über eine ausgezeichnete touristische Infrastruktur - für internationale Besucher ebenso wie für einheimische indische Urlauber. Das moderne Indien mit Internetanschluss und klimatisiertem Luxusleben geht Hand in Hand mit traditionellen Palmenhütten und noch authentischen Tempelfesten. Aus dem einst verschlafen romantischen Fischerdörfchen wurde ein belebter und beliebter Urlaubsplatz. Es gibt ein umfangreiches Hotel- und Restaurantangebot, Ayurveda Behandlungszentren und Yoga-Studios.

Kovalams Strânde sind die halbmondförmigen, sandigen Buchten Rockholm Beach, Lighthouse Beach, Hawah Beach, Leela oder Main Beach, Samudra Beach (von Süd nach Nord). Alle Strände sind zu Fuss vom Zentrum aus zu erreichen.

Anreise[Bearbeiten]

Kovalam liegt ca. 15 Km südlich von Trivandrum mit seinem internationalen Flughafen. Taxis, Rickshaws und öffentlicher Nahverkehr (nagelneue klimatisierte Busse) verbinden die Strände Kovalams mit der Millionenmetropole. Seit Sommer 2010 gehört Kovalam auch verwaltungstechnisch zur City Corporation Trivandrum.

Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene internationale Flughafen ist in Trivandrum (IATA: TRV). Es gibt keine Direktflüge aus Europa, jedoch bestehen von Deutschland aus Umsteigeverbindungen über Abu Dhabi, Doha, Dubai oder Mumbai.

Bahn[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Trivandrum ca. 15km von Kovalam entfernt.

Bus[Bearbeiten]

Der nationale Busbahnhof liegt gegenüber des Bahnhofs von Trivandrum.

Auto[Bearbeiten]

Schiff[Bearbeiten]

Das Grossprojekt "Vizinjam Harbor" ist in Planung. Doch zur Zeit kann man nur über Kochi per Kreuzfahrtschiff nach Kerala anreisen.

Mobilität[Bearbeiten]

In Kovalam (direkt vor dem Eingang zum Leela Hotel) ist die örtliche Busstation, die im zehn Minuten-Takt mit der Metropole Trivandrum verbunden ist. Dort warten auch Taxis und Rikshaws auf ihre Kunden. Eine Fahrt von Kovalam nach Trivandrum City kostet per Bus 10 Rupien, per Rikshaw 300 Rupien und per Taxi 500 Rupien.

Vielerorts lassen sich Autos und "Two-wheelers" (Mopeds, Roller, Motorräder) mieten. Die Preise variieren je nach Fahrzeug. Ein kleines Moped gibt es schon ab 100 Rupien pro Tag.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Rockholm Beach mit Vizinjam Harbor im Hintergrund
Kali Schrein im Ganesh Tempel an der Main Beach
Mit dem Boot durch die Backwaters von Kovalam
  • Shiva Tempel -
  • Ganesh Tempel -
  • Lighthouse -
  • Taj Hotel Park -
  • Ehemaliger Maharaja Palast im Leela Hotel -

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Yoga - Kovalam ist mittlerweile eine feste Adresse in der europäischen Yoga-Szene. Viele Kurse werden schon in Europa organisiert und gebucht, doch auch vor Ort kann man sich spontan für Yoga-Kurse anmelden.

-Shanti Bhavan [1] Sivananda Yoga Klassen, Green Valley. Tel:: +91 (0) 944 666 2441


  • Ayurveda als Wellness -Das Tourism of India-Büro informiert über Ayurveda-Institute und Praxen in und um Kovalam. Doch die Liste der Zentren ist bei weitem nicht vollständig. Vor Ort gibt es eine Reihe weitere ayurvedische Arztpraxen. Direkt an der touristischen Lighthouse Beach leider aber auch einige dubiose Massage-Studios mit zweifelhaftem medizinischem Hintergrund.
  • Katamaran Touren - Mit dem traditionellen Katamaran (Malayalam für "Boot aus Holz") lässt man sich für 300 bis 600 Rupien zum Schnorcheln (am besten frühmorgens) oder zum romantischen Sonnenuntergang hinaus aufs arabische Meer paddeln. Der beste Platz dafür ist an der Leela/Main Beach. Anmeldung ist i.d.R. nicht notwendig, es gibt genügend Boote. Wer es schneller haben will, kann sich auch mit einem Motorboot hinausfahren lassen. Empfehlenswert ist ein Motorboot- Trip zum Fischerhafen von Vizinjam.
  • Die Backwaters - selber paddeln gehen kann man beim Tiruvallam Boat Club auf halbem Wege nach Trivandrum. Ansonsten empfehlen sich organisierte Tagesausflüge, die sich spontan in vielen Reisebüros an der Beach buchen lassen.
  • Tempelfeste -
  • Live Musik und Theater -
  • Ausflüge ins nahe Umland/ Tagestouren - Kovalam ist ein ausgezeichneter Startort für Tagesausflüge in die Umgebung z. B. in die Ponmudi Hill Station (Tee- und Gewürzplantagen), ins Wild Life Resort Neyardam oder nach Kanyakumari (Kap Komarin) an der Südspitze Indiens (dort befindet sich auch das Swami Vivekananda und das Gandhi Memorial). Tagesausflüge mit Auto und Führer kosten zwischen 40 und 60 Euro für bis zu vier Personen.
  • Kunstgalerie - an der Kovalam Junction bietet seit 2009 die "Junction Art Galerie" einen Einblick in das Schaffen moderner lokaler Künstler, die man oft auch im angegliederten Cafe kennen lernen kann.


Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In Kovalam gibt es eine Reihe kleiner Einkaufsläden, in denen man sich mit allem Notwendigen eindecken kann. Von Obst und Gemüse über Kosmetika und Waschpulver bis hin zu Schnürsenkeln und Batterien findet man in der zweiten Reihe der Strandpromenade so ziemlich alles, was man beim Packen vergessen hat.

Mehr als 300 Schneider bieten ihre Dienste an und bei den wirklich billigen Handwerkerpreisen lohnt es sich, etwas massgeschneidertes fertigen zu lassen. Stoffe gibt es in reichlicher Auswahl. An der Beach Road entlang in Richtung Trivandrum befinden sich einige Kashmiri-Läden mit feinem Kunsthandwerk. An der Kovalam Junction, die man unweigerlich bei seiner Einreise nach Kovalam passiert, finden sich neben mehreren Banken und Apotheken auch ein Supermarkt in (fast) westlichem Stil. Dort gibts dann auch Nutella und Erdbeermarmelade, Nudeln und Brot. Das beste Brot in Kovalam aber bietet mehr oder weniger regelmässig das Cafe/ Restaurant Karuna an der Lighhouse Beach an.

An der Kovalam Junction hat das Sebastian Indian Social Projekt einen Verkaufsladen. Dort gibt es einheimisches Kunsthandwerk zu erstehen, mit dessen Erlös Schulen finanziert werden.

Während der Wintersaison findet regelmässig ein Kerala Shopping Festival, organisiert von Touistenbüro in Zusammenarbeit mit der lokalen Wirtschaft in Trivandrum statt. Das Festival dauert sechs Wochen. Für Detailiformation: Shoppingfestival

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In Kovalam bietet es sich an, die regionale Küche Keralas kennen zu lernen. Es gibt eine Reihe hervorragender Restaurants, die die Thalis, Doshas, Uppams und Appams auf ihren Speisekarten führen. Für den "internationalen" Feinschmecker stehen eine Reihe ordentlicher bis hervorragender Restaurants aus aller Welt und natürlich auch aus dem Norden Indiens zur Verfügung. Was man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte, sind die frischen Kokosnüsse mit ihrem erfrischenden Wasser, die es an fast jeder Straßenecke für ein paar Pfennige zu kaufen gibt.

Traditionell bietet Indien auch eine ausgezeichnete Auswahl vegetarischer Gerichte und in Kovalam auch etliche vegetarische Restaurants. Dass man in Kovalam auch gerne frischen Fisch isst, ist selbstverständlich. Seafood Restaurants gibt es reichlich.

Die Preise variieren beträchtlich, doch selbst die "teueren" Lokale sind hier erschwinglich. Ein Mittagessen kostet in einfachen einheimischen Küchen weniger als 50 Cent, in den Restaurants an der Lighthouse Beach ca. 2 bis 5 Euro und in den First Class Hotelrestaurants ab 10 Euro aufwärts. Die Essensqualität ist überraschend hoch - auch an den billigen Buden am Strassenrand. Oft wird alles frisch vor den Augen der Kunden zubereitet.

Günstig[Bearbeiten]

  • Suprabatham - Das wohl traditionsreichste vegetarische Restaurant in zweiter Reihe an der Lighthouse Beach. Ein Treffpunkt der Yoga Szene.
  • Fruit Ladies - Billig und gut sind die Fruchtsalate der Fruit-Ladies am Strand von Kovalam. Für weniger als einen Euro wird man auf seinem Liegestuhl am Strand mit den besten tropischen Fruchtsalaten verwöhnt.
  • Amma Restaurant - Nur zwei Minuten landeinwärts von der Lighthouse Beach gibts bei Amma schmackhafte vegetarische Cuisine, sehr gut verträglich und oft die Rettung für Indian-Curry geschädigte europäische Mägen.
  • Lonely Planet - Neben einer interessanten Speisekarte gibt es hier während der Saison auch diverse Kulturveranstaltungen.

Mittel[Bearbeiten]

  • The German Bakery - Deutsche (schwäbische) Küche mit excellenter Aussicht and der Lighhouse Beach.
  • Spice Village - Gelegen in den ehemaligen Reisfeldern im Green Valley diniert man hier "mitten im Dschungel".
  • Little Shanti Coffee Shop - Ein brandneues kleines Cafe-Restaurant im Schatten unter Kokospalmen hinter dem Ganesh Tempel an der Leela/Main Beach.
  • Lobster - Auf den Klippen der Samudra Beach gelegenes Seafood Restaurant mit Tradition
  • Rockholm Hotel - Im ältesten Hotel Kovalams lässt es sich kolonial an. Die Frühstücksterrasse hat die wohl beste Location Kovalams.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Leela Kempinski Hotel
  • Samudra Hotel
  • Taj Hotel

Nachtleben[Bearbeiten]

Kovalam ist keine Party Stadt und nicht zu vergleichen mit Goa. Ein hervorzuhebendes Nachtleben gibt es nicht. Außer ein paar Hotelbars und gelegentlichen Veranstaltungen in Restaurants findet man kaum etwas. Zum Disco Schwoof oder Kneipen-Hopping muss man auf die Angebote im nahegelegenen Trivandrum zurückgreifen.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Bis auf die Hochsaison über Weihnachten-Neujahr braucht man in Kovalam nicht notwendigerweise Zimmerreservierungen. Es gibt eine grosse Auswahl an Unterkünften für jeden Geschmack und Geldbeutel. Vom privaten Zimmer für weniger als 5 Euro bis zur Luxussuite in einem der Sterne Hotels für 300 Euro und mehr, direkt am Strand oder etwas ruhiger "weiter hinten" ist alles leicht und zu Fuss zu finden. Es lohnt sich, nicht direkt das erste angebotene Zimmer zu buchen, sondern sich ein paar Angebote anzuschauen. Es gibt überraschende Unterschiede bei gleichem Zimmerpreis.

Günstig[Bearbeiten]

  • Green Valley Cottages ca. 200 Meter vom Strand in einem wirklich grünen Setting, gute und günstige Zimmer für 500 Rupien pro Tag. E-mail indira_ravi@hotmail.com
  • Silent Valley Inn ca. 200 Meter vom Lighthouse Beach-Strand, schön und ruhig gelegen, Zimmer ab 350 Rupien. Telefon: Surya 9846761184
  • SivanFamilyGuesthouse hinter dem kleinen Wassertank, 10 Min vom Strand entfernt, gute saubere Zimmer ab 500 Rs mit eigenem Bad, Warmwasser,Balkon, es gibt auch ein Appartement, die Familie kümmert ssich um alles was man braucht [www.sivanfamilyguesthouse-kovalam.look.in] Sudheesh +91 9895509896

Mittel[Bearbeiten]

  • Hawah Beach Resort [2] direkt am Strand der Hawah Beach.Tel:: +91 (0) 471 2481 951
  • The Beach Hotel ph: +91 (0) 471 2480 179 [3] Mitten im Geschehen der belebten Lighthouse Beach. Preis: 1000-3000 Rupien. Private Balkone mit Seeblick.
  • Muringa Vila [4] Tel:: +91 965 617 0759 Privates Gästehaus an der Leela/Main-Beach. Alle Zimmer mit Balkon und Seeblick, gelegen in einem kokospalmenbewachsenen Tal direkt am Strand. Hervorragende original keralesische Küche!
  • Shamna House [5] Private Zimmer, kein Essen oder Getränke Service, an der Main Beach.Tel:: +91 999 525 4728
  • Hotel Sea Breeze Tel: 0091 471 2480 024 - [6] email: hotelseabreeze@india.com - An der Lighthouse Beach. Doppelzimmer mit AC für Rs1200. Doppelzimmer ohne AC Rs600. Ayurveda und Yoga möglich.


Gehoben[Bearbeiten]

  • Hotel Samudra [7] ist ein drei Sterne Hotel mit eigener Beach und Pool.
  • The Leela Kempinski [8] ist ein fünf Sterne Hotel mit eigener Beach, Konferenz Zentrum, Bar und Restaurant.
  • Taj Green Cove Resort [9] ist ein Luxushotel an der Samudra Beach mit ca. 5 ha grossem privaten Park.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Sicherheitsprobleme gibt es in Kovalam seit den späten 1980er Jahren nur selten. Damals wurde der Rotlichtbezirk auf Initiative der religiösen Gemeinschaften von der Polizeiverwaltung Trivandrums geschlossen. Dadurch verkleinerte sich auch die örtliche Drogenszene merklich.

Bei Problemen wendet man sich am besten direkt an die Touristen-Polizei, die mit der offiziellen Police-Station im Zentrum Kovalams in direkter Verbindung steht. Seit 2010 gibt es an jedem Strand auch Mitarbeiter der von der Zentralregierung neu eingerichteten Küstenwache, deren Befugnisse sich aber lediglich auf Aktivitäten auf dem Meer beschränken.

Vorsicht: Die Polizei kann korrupt sein. Es kommt vor, dass Drogen oder illegale Antiquitäten von V-Männern angeboten werden, die dann direkte Polizeiaktionen nach sich ziehen. Meist kommt der Tourist mit einer satten Geldstrafe davon, der Zimmervermieter wird leider oft mit bestraft.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Wer nur nach Kovalam und Umgebung reist, braucht nicht unbedingt geimpft zu sein. Das Leitungswasser aus dem öffentlichen Wassernetz ist trinkbar, das aus den meisten Tiefbohrungen auch. Nur bei Brunnenwasser gilt höchste Vorsicht. Das vegetarische Essen und Fischgerichte sind unbedenklich, lediglich bei Fleisch sollte man auf die Qualität des Restaurants achten. Kovalam hat ein tropisches Klima, alle Lebensmittel, die kalt gelagert werden müssen, bergen Gefahren in sich. Jedoch hat Kovalam einen für Indien gehobenen Standard und meist genügt der gesunde Menschenverstand zur Beurteilung der Qualität aus.

In Kovalam haben sich verschiedene Ärzte niedergelassen. Angeboten wird neben westlicher oder "englischer" Medizin auch ayurvedische Heilkunde. Man sollte in Kovalam darauf achten, dass der Ayurveda-Arzt auch tatsächlich ein solcher ist, da gerade im Touristensektor viel geschummelt wird.

Klarkommen[Bearbeiten]

Praktische Tipps:

  • Der Flughafen von Trivandrum ist nicht der Platz zum Geld wechseln. An der Beach bekommt man in jeder noch so kleinen Geldwechselstube bedeutend bessere Kurse. Die hängen i.d.R. öffentlich aus und sind sogar besser als auf den lokalen Banken bzw. am Geldautomaten. Bargeld zu tauschen lohnt sich.
  • In Kovalam gibt es empfehlenswerte Zahnärzte, die in modernen Kliniken gute Arbeit leisten. Im Vergleich zu deutschen Preisen hat man mit zwei keramischen Kronen sein Flugticket schon finanziert. Die Praxen sind freundlich, Wartezeiten gibt es fast nicht und selbst wenn es nur um eine günstige Zahnreinigung geht.

Kommunizieren[Bearbeiten]

Mit Englisch kommt man in Kovalam gut zurecht. Am Touristenstrand tut es oft auch Italienisch und Deutsch. Selbst Hindi wird in dem Malayalam-sprechenden Land eher selten gesprochen.

Internet-Cafes gibt es zahlreich am Strand, ebenso eine Reihe von Läden mit Telefonservice, Prepaid Karten (wesentlich günstiger als in Deutschland. Eine Minute kostet 1 Rupie oder weniger) und Handy's.

Eine Poststelle befindet sich auf dem Gelände des Leela Hotels direkt neben der Touristen Information und eine weitere an der Kovalam Junction.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten