Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Kodachrome Basin State Park

Aus Wikitravel
Südwesten : Utah : Kodachrome Basin State Park
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kodachrome Basin State Park ist ein Statepark in Utah.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Name des Parks zeugt von dem ungebrochenen Verhältnis Amerikas zur freien Wirtschaft. Wo sonst auf der Welt würde ein Naturwunder den Namen eines großen Konzerns tragen? In diesem Fall war es allerdings die "National Geographic Society" selbst, die für die Namensgebung verantwortlich war. Jedoch gibt es mehrere Erklärungen dazu. Einmal heißt es, das Gebiet wäre nach dem damals neu entwickelten Kodachrome Farbfilm benannt worden, andererseits soll die Firma Kodak hier Werbespots für ihr hergestelltes Negativ-Filmmaterial drehen/gedreht haben.

ggf. Geschichte[Bearbeiten]

Landschaft[Bearbeiten]

Zu sehen sind in diesem Sandsteinbasin bizarre Verwitterungsformationen. Sehenswert sind hier z.B. der "Chimney Rock", ein riesiger Sandsteinfelsen, der durch die Erosion wie ein Schornstein geformt wurde. Es gibt von diesen Felsen einige in diesem Park, sowie schmale Felsnadeln, "pinnacles" genannt. Auf mehreren Wanderwegen kann man auch kleinere "Arches" (Steinbögen) erreichen.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Kodachrome liegt 9 Meilen südlich der SR 12 nahe der kleinen Ortschaft Cannonville. Er ist vom Bryce Canyon Nationalpark aus gut und schnell zu erreichen. Anfahrtsbeschreibung: Vom Interstate 15 nimmt man den Utah Hwy 20 East, dann den US Hwy 89 East bis zum Utah Hwy 12 (durch Cannonville). Von Page am Lake Powell braucht man nur den Hwy 89 West bis Cannonville zu fahren.

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

Am Eingang des Parks steht eine Tafel mit Geldkasten. Hier ist die Eintrittsgebühr von $ 6 pro Fahrzeug und Tag zu entrichten. Der National Park Passport (seit Januar 2007 abgelöst durch den Annual Pass) gilt hier nicht! Es gibt einen kostenpflichtigen Camping-Platz (ca. $14). Bitte beim Park Ranger vor Ort nachfragen.

Der Park ist ganzjährig geöffnet und kann täglich von 6 Uhr morgens bis ca. 22 Uhr abends besucht werden.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sofort ins Auge fällt dem Besucher der große "Chimney Rock" auf der Einfahrtsstraße in den Park. Außerdem sehenswert ist der "Sentinel Arch", der über den Sentinel Trail zu erreichen ist.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Es gibt verschiedene Wanderpfade in diversen Längen. - "Grand Parade Trail" (1,7 Meilen, entlang der Parkstraße) - "Eagles View Trail" (Länge nicht bekannt, führt 150 m hoch auf die umliegenden Klippen) - "Panorama Trail" (gut 3 Meilen lange Schleife, die zu mehreren Aussichtspunkten führt) "Sentinel Trail" (1 Meile, führt zum Sentinel Arch, einige kleine Kletterpassagen)

Kaufen[Bearbeiten]

Essen[Bearbeiten]

Trinken[Bearbeiten]

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

Im Park gibt es keine Hotels oder Motels. Die nächsten Übernachtungsmöglichkeiten findet man in Cannonville oder Tropic.

Camping[Bearbeiten]

Es gibt einen kostenpflichtigen Campingplatz. Bitte beim ansässigen Park Ranger nachfragen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten