Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Kalaw

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel besteht hauptsächlich aus einem vorgefertigten Skelett. Die Vorlage für Kleinstädte erklärt, welche Informationen an welche Stelle passen.


Kalaw ist eine Stadt im Shan State in Myanmar.

Anreise[Bearbeiten]

  • Bus: Mit dem Bus ab Mandalay. Es gibt leider nur ein Busunternehmen, dass nach Kalaw fährt. Morgens sehr früh und Nachmittags ab Mandalay. Die Fahrt ist beschwerlich und dauert ca. 9 Stunden (nicht wie angegeben 6 Stunden!), die Passstraße ist in sehr schlechtem Zustand und stark befahren.
  • Flugzeug: Mit dem Flugzeug nach Heho, da dort mit dem Bus. Ggf. muss allerdings hier erst zum Inle See gefahren werden. Auch von dieser Seite ist die Busfahrt beschwerlich.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Trekking ist für viele abenteuerbegeisterten Reisende oft der einzige Grund nach Kalaw zu kommen. Hier ein sehr schönes und unvergessliches Erlebnis und gewinnt Einblicke in das unberührte ländliche Myanmar.

  • Tagestrekking: Um Kalaw herum gibt es einige Routen zu Klöstern und Seen.
  • Mehrtagestrekking: Der übliche Weg geht von Kalaw zum Inle Lake in zwei oder auf Wunsch auch in drei Tagen. Die erste, eine bedingt sehenswerte Etappe kann mit Hilfe des Taxis übersprungen werden. Damit kommen die 2 Tage zustande. Über einen Pfad gelangt man durch verschiedene Dörfer zu einem Kloster, in dem übernachtet wird. Am nächsten Tag geht es weiter bis zu Inle See, wo dann die Abholung per Boot bis in die Stadt Nyaung Shwe erfolgt.
  • Übernachtung: Die Übernachtung ist abenteuerlich und trotz der Hitze ohne nennenswerten sanitären Einrichtungen. Von der Benutzung der "Dusche" wird abgeraten. Dennoch ist die Nacht im Kloster schön und ein besonderes Erlebnis. Morgens erfolgt um 5 Uhr eine Gebet durch Kinder (es handelt sich um ein Waisenkloster).
  • Essen: Das Essen ist mehr als reichhaltig. Ein eigener Koch geht mit.
  • Erlebnis: Die Landschaft bietet einiges für das Auge und die Kamera.
  • Weg: Der Weg ist einfach, gelegentlich ohne Schatten und nur leicht hügelig ohne große An- und Abstiege.
  • Pakete: Man kann in Kalaw überall Agenturen finden. Empfehlenswert ist hier "Toe-Toe". Die Preise variieren sehr stark. Für den Guide ist pro Tag 45.000 Kyat fällig für alle Personen, das Taxi kostet 12.000 Kyat (auch für alle) und das Boot 8.000 Kyat. Für die Übernachtung im Kloster wird noch eine Donation von 2.000 Kyat pro Person erwartet.
  • Gepäck: Das Gepäck kann entweder selbst getragen, oder mit einem Aufpreis zum Inle See gebracht werden.
  • Wer Agenturen umgehen möchte, kann sich direkt mit James aAung Soe in Verbindung setzen. Ein ehemaliger Lehrer, der nun selbst (mehrtägige) Touren anbietet. Sehr erfahrener Tourguide, der gerne bereitwillig und reflektiert Geschehnisse in Myanmar erklärt. Seine Englischkenntnisse sind gut! Wir hatten eine super Zeit mit ihm!Überzeugt euch selbst: aung.aungsoe11@gmail.com oder Telefon: 95-81-50549, 09428342464.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Auf dem sehenswerten Markt kann man schöne und ziemlich günstige Souvenirs erhalten. Unter anderem Buddahs, goldene Löwen, die die Tempel bewachen und die lokal üblichen schönen Stoff-Umhängetaschen.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Weiter geht's[Bearbeiten]



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen