Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Loddin

Aus Wikitravel
(Weitergeleitet von Kölpinsee)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Loddin
Strandzugang in Loddin-Stubbenfelde (Usedom)
Lage
Lage von Loddin
Loddin
Loddin
Kurzdaten
Bevölkerung: 1006 (2013)
Fläche: 5,9 km²
Höhe über NN: 5 m
Koordinaten: 54° 1' 59" N, 14° 1' 0" O 
Vorwahlnummer: 038375
Postleitzahl: 17459
Website: offizielle Webseite von Loddin




Loddin liegt etwa in der Mitte der Insel Usedom und zählt knapp 1.000 Einwohner. Im Jahr 2005 schlossen sich die Seebäder der Mitte Usedoms (Zempin, Koserow, Loddin und Ückeritz) zu einem Vereinsverbund unter dem Namen „Bernsteinbäder“ zusammen.

Loddin liegt nahe der schmalsten Stelle der Ostseeinsel auf einer in das Achterwasser ragenden Halbinsel, die östlich von der Melle, einem Arm des Achterwassers begrenzt wird. Bedingt durch die Nähe von Achterwasser- und Ostseeküste und den unmittelbar hinter dem Ostseedeich liegenden (namensgebenden) Kölpinsee, befindet sich Loddin in einer der reizvollsten landschaftlichen Lagen der Insel Usedom.

Anreise[Bearbeiten]

Loddin, Kölpinsee und Stubbenfelde sind bequem mit dem Auto über die Bundesstaße B111 zu erreichen. Dabei ist es gleich, ob die Anreise über Wolgast oder über Zecherin/Usedom erfolgt. Alternativ kann die Usedomer Bäderbahn bis zu den Bahnhöfen Kölpinsee oder Stubbenfelde genutzt werden.

Mobilität[Bearbeiten]

Durch die recht zentrale Lage etwa in der Inselmitte bietet Kölpinsee kurze Wege zu allen interessanten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten, aber auch eine ideale Verkehrsanbindung. Zu betonen ist, dass all dies nicht zu Lasten von Ruhe und Naturnähe geht.

Die B 111 verbindet Kölpinsee mit (von Trassenheide und Karlshagen abgesehen) mit allen Seebädern der Insel Usedom und führt bis nach Swinemünde. Ein kleines Netz von Ortsstraßen erschließt das kleine Seebad zwischen Ostseestrand und Loddiner Höft jenseits der Bundesstraße.

In unmittelbarer Nähe der B111 befindet sich der Bahnhof Kölpinsee und gegenüber, an der Bundesstraße, die Busstation. Mit der Bahn lassen sich stündlich alle Seebäder erreichen (Trassenheide und Karlshagen nach Umsteigen in Zinnowitz); die Trasse führt bis nach Swinemünde. Ein weiterer Bahnhof befindet sich in Stubbenfelde, von dem aus das Meer in wenigen hundert Metern erreicht werden kann.

Kölpinsee ist eingebunden in das umfangreiche Radwegenetz der Insel Usedom. Die beliebteste Strecke dürfte der Küstenradwanderweg sein, der direkt am Kölpinsee entlang führt. Mit dem Fahrrad kann auch die Achterwasserküste am Loddiner Höft gut erreicht werden. Obwohl die letzten Meter über gewöhnliche Feldwege führen, ist ein Besuch dieser einzigartigen Landschaft, vor allem zum Sonnenuntergang über dem Achterwasser, unbedingt zu empfehlen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Wie fast überall auf der Insel Usedom steht die Natur als „Anbieterin“ von Sehenswürdigkeiten auf Rang 1. Im Seebad Loddin sind zwei klare Favoriten auszumachen: Die Landschaftspanoramen zwischen Ostseestrand und Kölpinsee (letzterer mit der malerischen, kleinen Schwaneninsel) und des Loddiner Höfts.

Der weiße Sandstrand von Kölpinsee wird von einem ansteigenden und abfallenden Relief der Steil- (Streckelsberg, Pageluns Berge) und Flachküsten abgetrennt und gewinnt damit ein zusätzliches, bereicherndes Element. Direkt hinter dem Deich der Flachküste zwischen Kölpinsee und Stubbenfelde liegt der Kölpinsee mit Schwaneninsel und Bootssteg. Um den See führt ein Rundwanderweg.

Das Loddiner Höft ist eine Halbinsel, die in das Achterwasser ragt und zusammen mit der nahen Ostseeküste eine auf der Insel Usedom einzigartige Landschaft bildet. Im Weste steigt das Höft zu einer Steilküste am Achterwasser an, unter der ein kleiner, abseits gelegener Sandstrand liegt. In Richtung [Ückeritz] schnürt die Melle, ein Arm des Achterwassers, die Halbinsel Höft ein.

Das Seebad Loddin ist eines der kleineren Bäder auf Usedom. Prächtige Bädervillen, wie in Heringsdorf, trifft man nur selten. Dafür lassen sich einige sehenswerte denkmalgeschützte Häuser betrachten. Das bauliche Ensemble des Ortsteiles Loddin mit vielen schilfgedeckten Bauern- und Fischerhäusern bildet hierfür ein gutes Beispiel.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Angesichts der sich in alle Richtungen ausbreitenden maritimen Landschaft stehen Wandern und Radfahren naturgemäß im Vordergrund. Neben Strandwanderungen oder Fahradausflügen entlang des Küstenwanderweges in Richtung Koserow oder Ückeritz bietet die sanfte, harmonische Küstenlandschaft am Achterwasser ideale Bedingungen für ausgedehnte Wanderungen. So ist eine längere Deichwanderung vom Hafen Loddin bis nach Damerow (westlich von Koserow) mit Rückweg am Ostseestrand ebenso zu empfehlen, wie eine Wanderung auf das Loddiner Höft.

Von Kölpinsee aus lassen sich die Sehenswürdigkeiten der Insel Usedom gut erreichen. Eine Fahrt mit der Bäderbahn kann mit einem Besuch der im Bahnhof Kölpinsee befindlichen Heimatstube verbunden werden.

Höhepunkt im örtlichen Leben ist das alljährliche Erntefest, das vom Heimatverein organisiert wird. Das Fest findet im September vor der schönen Kulisse von Achterwasser und Hafen Loddin statt.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Wie alle anderen Seebäder auf Usedom verfügt Loddin über viele Unterkünfte für verschiedenen Geschmack und Geldbeutel. Neben einigen Hotelbetrieben gibt es viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Touristeninformation Haus des Gastes, Strandstraße, ☎ 038375 20426 (info@seebad-loddin.de). Mo – Fr 09.00 – 17.00 Uhr, Sa & So 10.00 – 15.00 Uhr.



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten