Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Ihlow

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ihlow
Lage
Lage von Ihlow
Ihlow
Ihlow
Kurzdaten
Bevölkerung: 12.640
Fläche: 123 km²
Höhe über NN: 0 m
Koordinaten: 53° 25' 0" N, 7° 10' 59" O 
Vorwahlnummer: 04929
Postleitzahl: 26632
Website: offizielle Website von Ihlow




Ihlow ist ein Ort in Ostfriesland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Ihlow, das ist ostfriesische Lockerheit, Gemütlichkeit und Gastfreundlichkeit, wozu das landestypische "Moin" als freundliche Begrüßung ebenso gehört wie Natur, Historie und Aktivurlaub. Zu finden sind die 12 sogenannten Fehndörfer, aus denen die Gemeinde Ihlow besteht, im Städtedreieck Aurich-Leer-Emden. Wer die Gegend offenen Auges erkundet, wird einiges entdecken und sich vom ersten Tag an wohlfühlen.

Historisch Interessierte werden sich für die alten Mühlen und romanischen Kirchen begeistern. Nicht zu vergessen die Klosterstätte Ihlow, jenes Zisterzienserkloster, das der Gemeinde ihren Namen gab. Auch andere Geschichten und historische Begebenheiten gilt es, in Erfahrung zu bringen. Wer möchte, kann sie sich auf Plattdeutsch erzählen lassen, um noch tiefer in die Kultur einzutauchen.

Auf Naturliebhaber warten schier unendliche grüne Weiten mit Flussläufen und Wieken (so nennt man hierzulande Kanäle). Außerdem die vielfältige Flora und Fauna des Ihlower Staatsforstes. Das Waldgebiet umfasst rund 350 Hektar und ist eines der wenigen, die in Küstennähe zu finden sind. Zusammen mit den Niedermoorgebieten rund um das Naturschutzgebiet Fehntjer Tief bildet es eine einzigartige Landschaft.

Für Sportler ist der Ferien- und Sportpark am Ihler Meer ideal. Zwei Sportplätze, Fitnessparcours, ein Fitness- und Sportzentrum, Sauna und Solarium sowie eine Mehrzweck- und Veranstaltungshalle bieten viel Raum für Aktivitäten. Natürlich kann man auch Wassersport betreiben und die Gegend mit dem Fahrrad erkunden. Auch für Tagungen und Seminare bietet sich Ihlow hervorragend an. Das Gästehaus "Am Ihler Meer" und das Bürgerhaus "Am Ihler Meer" sind speziell auf Gruppen ausgerichtet.


Neben der klaren Luft und unendlicher Landschaft bietet die Gemeinde Ihlow für Fahrradfreunde mehr als 220 Kilometer ausgeschilderte Radwanderwege an (Ihlow Tour, "Rad up Pad", Van Dörp to Dörp , und viele mehr...)Diese zahlreichen gut ausgeschilderten Radwanderwege führen Sie auf verkehrsarmen und gut befestigten Wegen kreuz und quer durch die attraktive und idyllische Landschaft im Herzen Ostfrieslands. Außerdem entstand 2007 ein neuer Weg auf alten Spuren. Der Pilgerweg „Schola Dei“, verläuft auf der Route Ihlow – MarienhafeNorden zu großen Teilen auf einem historischen Wallfahrtsweg. „Schola Dei“, die Schule Gottes, nennt sich der 40 km lange Weg mit seinen 16 Stationen nach seinem Ausgangspunkt, dem ehemaligen Zisterzienserkloster im Wald von Ihlow.

Anreise[Bearbeiten]

Ihr Reiseweg nach Ihlow ist einfach und bequem: In nur ca. 2 bis 3 Stunden von NRW über die A 31 bis zur Abfahrt 6 "Riepe". Von Münster/Osnabrück kommend über die A 1/A 29 bis zur Abfahrt Cloppenburg, weiter auf der Bundesstrasse 72 in Richtung Hesel bis zur Auffahrt Filsum/A 28 in Richtung Leer. Weiter bis Dreieck Leer anschließend auf die A 31 (Richtung Emden) bis Abfahrt 6 "Riepe". Aus Hannover/Bremen/Hamburg kommend direkt über die A 28/A 31 bis zur Abfahrt 6 "Riepe".

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Klosterstätte "Stille Räume Ihlow" mit unterirdischem Ausstellungsraum der archäologischen Grabungsfunde des ehemaligen Zisterzienserklosters,Forsthauscafè, historisches Backhaus, Klostergarten und Wiederaufgeforsteter Lindenallee. Naturschutzstation "Fehntjer Tief":Die Naturschutzstation Fehntjer Tief liegt im Ortsteil Lübbertsfehn und ist sowohl eine Einrichtung für Umweltbildung als auch Begegnungsstätte für Alt und Jung. Hier gibt es abwechslungsreiche Angebote rund um Ostfrieslands größte Moorwiesenlandschaft. Mittelpunkt des Lernortes ist das dazugehörige denkmalgeschützte Gulfhaus, ein typisches ostfriesisches Bauernhaus aus dem Jahr 1843, in dem die Bildungsstätte untergebracht ist. In einem Nebengebäude des historischen Hofes ist eine Ausstellung untergebracht, die Besucher rund um die Themen Niedermoor, Wiesenvögel und Naturschutz, nachhaltige Lebensweisen und landwirtschaftliche Nutzung informiert.

350 ha Ihlower Staatsforst: Egal ob zu einem gemütlichen Spaziergang, einer Fahrradtour, zum Joggen, Walken oder Wandern, der Ihlower Forst bietet unendliche Möglichkeiten, um etwas in der freien Natur zu unternehmen. Bekannt wurde der Wald insbesondere durch die Grabungen am ehemaligen Zisterzienserkloster. Seit 2009 ragt aus seiner Mitte die 45 m hohe Stahl-Holz-Rekonstruktion der Ihlower Klosterkirche empor. Der Mischwald ist mit seiner artenreichen Flora und Fauna ein Paradies für Naturkundler. Begeben Sie sich doch einmal auf Entdeckungsreise und beobachten Sie verschiedenen Baum-, Pflanzen- Vogel- und auch Wildarten (Reh- und Dammwild, Füchse, Hasen und Dachse).

Historische Mühlen:Ostfriesland ohne Mühlen wäre einfach unvorstellbar. Darum ist die Gemeinde Ihlow besonders stolz auf ihre technischen Kulturdenkmäler.Entlang der Radwanderroute "Ihlow 2" liegen die historischen Wassermühlen der den Ortschaften Riepe und Riepe-Leegmoor. Die "Kokermühle" in Riepe-Leegmoor ist mehr als 300 Jahre alt. Im Jahr 1984 wurde die Wasserschöpfmühle in mühevoller Kleinarbeit vollständig restauriert und ist jetzt wieder voll funktionsfähig. Auch die Fluttermühle in Riepe hatte eine "Schönheitskur" nötig. Durch ein Projekt des Mühlenbauers Ubbo Heyen in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule Aurich, erhielt das Wahrzeichen Riepes wieder seinen alten Glanz zurück. Beide Mühlen können ohne Termin besichtigt werden.

Schlickmuseum im Ortsteil Riepe: Die Überschlickung gilt bis heute als regional größtes Bauvorhaben der Nachkriegszeit und hat die Landschaften Riepes und Rieptserhammrich nachhaltig geprägt.Im Schlickmuseum Riepe erfahren Sie, wie das Überschlickungsprojekt des Wasser- und Bodenverbandes Emden-Riepe von 1954 bis 1994, das Landschaftbild Riepe und Riepsterhammrich verändert hat. Mehrere Tonnen Hafenschlick aus Emden dienten dazu, wertvollen Boden für die Landwirtschaft zu schaffen.

Um dieses regional größte Bauvorhaben der Nachkriegszeit zu würdigen, haben der Wasser- und Bodenverband und der örtliche Bürgerverein im Dachgeschoss der Sparkasse in Riepe das "Riepster Schlickmuseum" eingerichtet. Es entstand aus einer 1993 durchgeführten Ausstellung. Für diese wurden eigens zahlreiche Dokumente, Modelle, Graphiken, Bilder, Dias und Filme zusammen getragen. Lassen Sie sich doch einmal die Geschichte des Projektes nacherzählen, das eine so große Tragweite für die ostfriesische Landschaft hatte.

Naturschutzgebiet Sandwater im Ortsteil Simonswolde.: Der 23 ha große Flachsee ist das Wahrzeichen der Ortschaft Simonswolde. Eingebettet in das gleichnamige Naturschutzgebiet gehört es zu den wertvollsten Biotopen Ostfrieslands - ein Kleinod der Natur mit seltener Flora und Fauna. Ein ideales Ausflugsziel für Naturfreunde, Vogelbeobachter, oder diejenigen, die einfach einen Platz zum Abschalten und Durchatmen suchen. Nutzen Sie den Aussichtsturm, um das naturbelassene Areal zu überblicken, die Schönheit dieses Ortes auf sich wirken zu lassen und ein paar idyllische Landschaftsaufnahmen für ihr Urlaubsalbum zu knipsen. Zusatzinformation: Sandwater ist auf den gängigen Radwanderkarten eingezeichnet.

Sand+Water-Werk in Simonswolde: Das ehemalige Freibadgelände in Simonswolde bietet erholung, Spannendes und Lehrreiches für Jung und Alt rund um das Thema "Wasser". Spielen Sie in Ostfrieslands größtem Sandspielkasten und gehen Sie auf Entdeckungsreise durch die Wasserlandschaft. Das Gelände ist Spielplatz, Mehrgenerationengarten und Umweltbildungsstätte in einem. Sie finden hier auch den passenden Rahmen für selbstorganisierte Gruppen- und Familienveranstaltungen. Das Gelände: Sandspielbereich mit Wassermatschanlage, Boule- und Knickerspiel, Wasser-Ausstellung, Wasserlabor, Afrika-Huss, Gartenküche, Gewächshaus, Obstbäume, Tee+ Kräutergarten, Wassererlebnislandschaft, Naturteich, Hoch- und Niedermoor, Brunnen, bespielbarer Bachlauf, Naturbühne, Grillplatz und Jurte (großes Pfadfinderzelt)

Auch der Sport wird GROß geschrieben in der Gemeinde Ihlow. Im Ferien- und Sportpark am Ihler Meer findet der Sportler alles was das Herz begehrt: 2 ausgezeichnete Sportplätze, eine Top ausgestattete Sporthalle, Fitness-Parcours, Sportzentrum mit Sauna, ein Naturfreibad, Restaurant mit Seeblick und das Gästehaus "Am Ihler Meer".

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ferien- und Sportpark am Ihler Meer mit hervorragenden Sporteinrichtungen u.a. zwei ausgezeichneten Sportplätzen, Mehrzweck- und Veranstaltungshalle, Sportzentrum mit Sauna und das Naturfreibad „Ihler Meer“. Naturschutzstation "Fehntjer Tief", "Klosterstätte Stille Räume Ihlow", Fahrgastschiff MS „Marion“, Naturfreibad Riepe im Ortsteil Riepe, Fahrradtouren auf den bekannten Radwegen quer über die ostfriesische Halbinsel oder auf den eigenen "Ihlow Routen", Fehnmuseum "de Groot'sche Hus", Tagesreisen in die umliegenden Städe Emden, Aurich, Leer und Norden oder an die Küste. Besichtigung der Meyer Werft in Papenburg. Skaten in der Skaterhalle Aurich, Klettern im Kletterwald Aurich und vieles mehr...

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufsmöglichkeiten, Banken, Sparkassen, Post und Bäckerereien befinden sich in allen größeren Ortsteilen innerhalb der Gemeinde Ihlow. Sie finden bei uns alles, um einen schönen Urlaub zu verbringen ... das bedeutet aber nicht, dass sich hier ein Souveniershop an den nächsten reiht ... denn bei all dem, was Ihlow ausmacht, ist es doch unsere Ursprünglichkeit, auf die wir großen Wert legen.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In allen größeren Ortsteilen finden Sie Restaurants, Gaststätten oder Cafe's. Das Bürgerhaus "Am Ihler Meer" steht für kulturelle Veranstaltungen von Musik über Theater bis Kabarett und ist der passende Ort für Ihre Familien oder Firmenfeier, ein Seminar oder für eine Tagung. Weitere Räumlichkeiten und Restaurationen mit Saalbetrieb finden Sie in den Ortsteilen Riepe, Simonswolde, Westerende-Kirchloog und im Ortsteil Ihlowerfehn.

Nachtleben[Bearbeiten]

Neben Gaststätten und Restaurants innerhalb der Gemeinde finden Sie Kinos, Bars oder Diskotheken in den umliegenden Städten Leer, Emden oder Aurich.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ein Auswahl an Unterkünften (Pensionen, Ferienhäuser, Ferienwohnungen)sowie das Gästehaus am Ihler Meer im Ferien- und Sportpark Ihlow (für Traininggcamps (Fußball, Handball, Leichtathletik u.v.m.), Familien- oder kirchliche Freizeiten oder Klassenfahrten ideal!) finden Sie unter www.ihlow-tourismus.de

Weiter geht's[Bearbeiten]

Informationen über Veranstaltungen u.a. über den Ihlower Fuchsienlauf finden Sie unter http://www.fuchsienlauf.de oder allgemeine Informationen über den Tourismus, die Wirtschaft, Fakten und Zahlen, Veranstaltungen und Vereine unter http://ihlow.de.




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten