Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Hessen

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Römer in Frankfurt am Main
Lage
Hesse in Germany.svg
Flagge
Flagge
Kurzdaten
Hauptstadt: Wiesbaden
Staatsform: Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
Währung: Euro (EUR, €)
Fläche: 21.115 km²
Bevölkerung: 6.07 Mio
Sprachen: Deutsch
Telefonvorwahl: +49
Internet TLD: .de
Zeitzone: ME(S)Z



Das Bundesland Hessen liegt in der Mitte Deutschlands, umgeben von den Bundesländern Thüringen im Osten, Bayern im Südosten, Baden-Württemberg im Süden, Rheinland-Pfalz im Westen, Nordrhein-Westfalen im Nordwesten und Niedersachsen im Norden. Die Landschaft ist weitgehend hügelig, die Hauptstadt ist Wiesbaden.

Regionen[Bearbeiten]

Städte[Bearbeiten]

Die 5 größten Städte:

  1. Frankfurt am Main - das "Mainhattan", Bankenmetropole.
  2. Wiesbaden - Landeshaupt- und ehemalige Weltkurstadt mit 26 warmen Quellen.
  3. Kassel - Zentrum des Nordens, Bergpark Wilhelmshöhe mit Herkules. Löwenburg und Schloss.
  4. Darmstadt - Wissenschaftsstadt und Mathildenhöhe.
  5. Offenbach am Main - Herkunft vieler Lederwaren.

Weitere nennenswerte Städte:

  • Amöneburg - festungsähnliche Kleinstadt auf einer Anhöhe.
  • Bad Hersfeld - Festspielstadt, Lullusfest (ältestes Volksfest Deutschlands).
  • Bad Homburg - Kurstadt und ehemaliger landgräflicher Sitz am Fuße des Taunus.
  • Erlensee - bekannt wegen seiner Burg
  • Friedberg
  • Fulda - Bischofssitz zwischen Vogelsberg und Rhön. Zu den sehenswertesten Bauten zählt der barocke Dom St. Salvator und Bonifatius.
  • Gießen
  • Hanau - Goldschmiedestadt
  • Marburg - Universitätsstadt an der Lahn mit Schloss und schönen Fachwerkbauten.
  • Melsungen - mittelalterlich wirkende Kleinstadt mit gut erhaltenen Fachwerkhäusern.
  • Wetzlar - Historische Altstadt und Goethestadt

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Grube Messel. Berühmter Fossilienfundort bei Darmstadt.
  • Großer Feldberg. Der höchste Berg des Taunus (881 Meter) besitzt einen 40 Meter hohen Aussichtsturm. Noch auffälliger ist der dortige Fernsehturm, der jedoch nicht besichtigt werden kann.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Frankfurter Flughafen

Internationale Fluggäste landen meistens auf dem Frankfurter Flughafen, dem zweitgrößten Flughafen Europas und dem Dreh- und Angelpunkt der Deutschen Lufthansa. Von diesem Flughafen kannst du die Frankfurter Innenstadt mit der S-Bahn in weniger als 15 Minuten erreichen.

Der Flughafen Frankfurt-Hahn, wird zwar von der Fraport AG, dem Betreiber des Frankfurter Flughafens geführt, liegt jedoch in Rheinland-Pfalz und wird von Billigfliegern angeflogen. Die Fahrt nach Frankfurt dauert von dort aus mindestens 90 Minuten.

Der Flughafen Kassel-Calden ist momentan noch ein Verkehrslandeplatz, der lediglich von privaten Charterfliegern angeflogen wird. Er soll jedoch bis 2009/2010 zu einem vollwertigen Regionalflughafen ausgebaut werden.

Bahn[Bearbeiten]

Hessen ist mit ICE- und IC-Zügen bestens an den Rest der Bundesrepublik angebunden. ICE-Bahnhöfe sind: Frankfurt Hbf, Frankfurt Flughafen, Wiesbaden, Hanau, Fulda und Kassel-Wilhelmshöhe. IC-Bahnhöfe sind außerdem: Treysa, Marburg, Gießen, Friedberg, Frankfurt-Süd und Darmstadt.

Bus[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Hessen wird mit drei Verkehrsverbünden abgedeckt, de jeweils Übergangszonen haben:

  • Nordhessischer VerkehrsVerbund (NVV)
  • Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV)
  • Rhein-Neckar-Verkehrsverbund (südlich von Darmstadt)

Mit dem Hessenticket zu 32,- € kann man Mo. - Fr. ab 9 Uhr und am Wochenende ganztägig mit bis zu 5 Personen durch ganz Hessen fahren, einschließlich Mainz.

Es gibt eine Reihe gut ausgebauter Radwanderwege.

Wikitravel hilft mit der Liste der Campingplätze bei der Suche eines Campingplatzes in Hessen.

Sprache[Bearbeiten]

In Hessen werden eine Vielzahl von Dialekten gesprochen. Das in Rundfunk und Fernsehen propagierte "Hessisch" wird nur im Großraum Frankfurt in der unmittelbaren Umgebung der Senderzentralen gesprochen und hat klanglich keine Verwandschaft zu den Dialekten im hessischen Norden, dem historischen Kerngebiet Hessens.

Kaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Bekannt ist Hessen zum Beispiel für den Apfelwein (auch Äppelwoi oder Äppler genannt) oder den Handkäse mit Zwiebeln (Handkäs mit Musik) aus Südhessen. In Nordhessen steht die Ahle Wurscht, eine Art traditionelle Salami, sowohl geräuchert als auch luftgetrocknet, hoch im Kurs.

Ausgezeichnete Weine werden im Rheingau angebaut und gekeltert. Die Bergstraße ist ein kleines Weinanbaugebiet, in der viel Ostbäume stehen.

Ausgehen[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Feiertage[Bearbeiten]

Termin Name Bedeutung
1. Januar Neujahrstag
3. April 2015 Karfreitag vor dem ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond
6. April 2015 Ostermontag
1. Mai Maifeiertag
14. Mai 2015 Christi Himmelfahrt 40 Tage nach Ostern
25. Mai 2015 Pfingstmontag 50 Tage nach Ostern
4. Juni 2015 Fronleichnam
3. Oktober Tag der Deutschen Einheit
25. Dezember 1. Weihnachtstag
26. Dezember 2. Weihnachtstag

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Die Gebiete zwischen Spessart und Rhein sind als FSME-Risikogebiete eingestuft, also Gebiete, in denen zwischen 1985 und 2004 mindestens fünf Erkrankungen durch Frühsommer-Meningoenzephalitis oder mindestens 2 FSME-Erkrankungen innerhalb eines Jahres registriert wurden. Eine weitere betroffene Region gibt es zwischen Bad Nauheim und Bad Wildungen.

Klima[Bearbeiten]

Respekt[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten