Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Grand Teton National Park

Aus Wikitravel
Rocky Mountains : Wyoming : Grand Teton National Park
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grand Teton National Park ist ein Nationalpark im Westen von Wyoming. Er besteht im Westen aus der riesigen Bergkette der Tetons und im Osten aus der weiten Ebene, dem Jackson Hole.

Jackson Lake, Grand Teton National Park.

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Im Winter 1807/08 verirrte sich der Trapper John Colter als erster Weißer in das Tal des Jackson Hole. In den darauffolgenden Jahren zogen Pelzjäger verschiedenster Nationalitäten durch das Gebiet. Französische Pelzhändler verglichen, auf ihrem Zug durch die Gegend, die Bergspitzen der Teton Range mit großen Brüsten (franz: grandes tétons) wodurch die Bergkette ihren Namen bekam.

1872 hatte der Geologe Ferdinand V. Hayden den Auftrag, das Gebiet des heutigen Yellowstone Nationalpark zu erkunden. Bei dieser Expedition kam er auch ins Jackson Hole. Seine Begleiter, ein Maler und ein Fotograph, dokumentierten damals die einzigartige Schönheit dieser Gegend woraufhin am 26.02.1929 die Gegend als Grand Teton Nationalpark ausgewiesen wurde.

Zum Park gehörten damals nur die Berge der Teton Range. Erst im Jahr 1949 kam das Ranchland am Fuße der Berge hinzu. Dieses gehörte damals John D. Rockefeller Jr., der es dem Nationalpark spendete. In den darauf folgenden Jahren wurden weitere Gebiete zum Nationalpark hinzugefügt. Dabei mussten jedoch einige Kompromisse eingegangen werden, da das Land bereits von Siedlern bewohnt war. Deshalb haben noch heute Farmer das Weiderecht im Grand Teton Nationalpark. Außerdem befindet sich sowohl der Jackson Hole Airport im Park als auch der Jackson Lake Dam, ein Staudamm der zur Bewässerung der Felder dient.

Landschaft[Bearbeiten]

Landschaftlich besteht der Grand Teton National Park im Osten aus dem flachen Jackson Hole (eng: Hole = dt: Loch) und der im Westen aufragenden Teton Ranch (eng: Ranch = dt: Bergkette). Der Osten ist geprägt von grünen Wiesen und weiten Ebenen die vom Snake River durchzogen werden. Außerdem gibt es acht große und viele kleinere, von Wald umgebene Bergseen die durch die Gletscher der Teton Range gespeist werden. Die Teton Range mit dem Grand Teton (4197 Meter) ist das ganze Jahr über schneebedeckt.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Im Tal dominieren trockene Wiesen, die von Salbei und Beifuß durchzogen sind, das Landschaftsbild. Entlang des Snack Rivers wachsen Pappeln und Weiden. Im Sommer färben Wildblumen die feuchten Wiesen entlang des Flusslaufs bunt. Die Berghänge sind meist bewaldet. Oberhalb der Baumgrenze, wo nur noch Moose und Flechten wachsen, ragen die schroffen Felsen der Tetons auf.

Der Grand Teton Nationalpark ist sehr wildreich. Das ganze Jahr über kann man Büffel, Rehe, Hirsche und Kojoten im Tal beobachten. An den Berghängen halten sich im Sommer Bären, Murmeltiere und Dickhornschafe auf. Entlang des fischreichen Snacke Rivers kann man Elche antreffen und manchmal kann man auch Seeadler (das amerikanische Nationaltier) beobachten. Viele Tiere verbringen während den harten und schneereichen Winter in den Niederungen des Grand Teton Nationalparks. Ab Herbst kann man bereits die ersten Wildwanderungen beobachten.


Geologie[Bearbeiten]

Die Teton Range ist der jüngste Teil der Rocky Mountains. Sie entstand vor ca. fünf bis neun Millionen Jahren, als zwei tektonische Platten aufeinander trafen. Die eine Platte wurde nach unten gedrückt und bildet das Jackson Hole, die zweite wurde faltenartig nach oben gedrückt und bildete die Bergkette. Anfänglich betrug der Höhenunterschied zwischen Gipfel und dem Talboden mehr als 10.000 Meter. Doch im Laufe der Zeit wurde der weiche Gneis abgetragen und füllte das Jackson Hole auf, zurück blieb nur noch der harte Granit. Heute beträgt der Höhenunterschied zwischen dem Grand Teton (4197 Meter) und dem Talboden noch 2100 Meter. Nach der letzten Eiszeit (vor ca. 12.000 Jahren) als die kompletten Rocky Mountains von dickem Eis bedeckt waren, entstanden viele Bergseen. Bis heute sind befinden sich noch einige Gletscher im Grand Teton Nationalpark.

Klima[Bearbeiten]

Der Winter dauert meist von Oktober bis in den April und ist bitterkalt, schneereich und hart für Mensch und Tier.

Anreise[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der Grand Teton NP verfügt über einen eigenen Flughafen, den Jackson Hole Airport. Dieser befindet sich nur wenige Meilen auserhalb des Parks. Außerdem ist der Idaho Falls Regional Airport nicht weit. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist der Salt Lake City International Airport.

Bus[Bearbeiten]

Mehrmals die Woche gibt es Busse von Salt Lake City, Pocatello (Idaho) und von Idaho Falls (Idaho) aus in die Stadt Jackson.

Gebühren und Öffnungszeiten[Bearbeiten]

Der Park ist ganzjährig geöffnet. Aufgrund des schneereichen Winters gelten jedoch ab September verkürzte Öffnungszeiten für einige Besucherzentren (Visitor Centers). Auch sind im Winter nicht alle Straßen befahrbar. Nähere Informationen findet mal auf der offiziellen Webseite des Parks.

Öffnungszeiten der einzelnen Visitor Centers:

  • Craig Thomas Discovery & Visitor Center (Moose Visitor Center): ganzjährig geöffnet; Öffnungszeiten November bis April: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr; Öffnungszeiten Mai und Oktober: 8:00Uhr bis 17:00Uhr; Öffnungszeiten Juni bis September: 8:00Uhr bis 19:00Uhr
  • Colter Bay Visitor Center: Öffnungszeiten Mai, September und Oktober: 8:00Uhr bis 17:00Uhr; Öffnungszeiten Juni bis August: 8:00Uhr bis 19:00Uhr; ab Mitte Oktober geschlossen
  • Flagg Ranch Information Station: Öffnungszeiten Juni bis Anfang September: 9:00Uhr bis 15:30Uhr
  • Jenny Lake Visitor Center: Öffnungszeiten Mai und September: 8:00Uhr bis 17:00Uhr; Öffnungszeiten Juni bis August: 8:00Uhr bis 19:00Uhr
  • Laurance S. Rockefeller Preserve Center: Öffnungszeiten für Ende Mai: 9:00Uhr bis 17:00Uhr; Öffnungszeiten Juni bis August: 8:00Uhr bis 18:00Uhr; Öffnungszeiten September: 9:00Uhr bis 18:00Uhr


Eintritt (jeweils gültig für den Yellowstone National Park und den Grand Teton National Park und für die Dauer von 7 Tagen): 25$ pro Fahrzeug; 20$ pro Snowmobile oder Motorrad; 12$ pro Person die den Park zu Fuß, per Fahrrad oder Ski betritt;

Der Park kann auch mit dem Annual Pass betreten werden. Dieser kostet 80$ und berechtigt zum Eintritt aller National Parks der USA und ist ein Jahr gültig.

Mobilität[Bearbeiten]

Der Grand Teton National Park lässt sich sehr gut mit dem Mietwagen oder Wohnmobil erkunden. Fast alle Straßen sind asphaltiert, nur zu entlegenen Punkten führen lediglich Schotterstraßen. Der John D Rockefeller Jr. Memorial Parkway führt direkt durch den Park, sowie der Hyw 89 und Hyw 26. Ebenso führt die Teton Park Road durch den Park. Um Wanderwege abzukürzen gibt es auf dem Jenny Lake und dem Jackson Lake Fährverbindungen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Im Park gibt es rund 300 km Wanderwege. Die Berge sind ein Paradies für Bergsteiger. Rafting ist auf dem Snake River möglich.

Skilanglauf und Fahrten mit dem Schlittenhund sind im Winter möglich.

Die meisten Besucher benutzen den Grand-Teton-Nationalpark als Station um über den John D Rockefeller, Jr. Memorial Parkway zum Yellowstone-Nationalpark zu gelangen.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Der Grand Teton National Park ist für Wanderer ein echtes Paradies. Über 300km Wanderwege führen durch den Park. Es gibt sowohl einfache Wanderungen die nur wenige hundert Meter bis einige Kilometer lang sind als auch Tageswanderungen und mehrtägige Wanderungen auf über 2000 Meter Höhe. Am Eingang des Parks bekommt jeder Besucher eine kleine Information in der Wandermöglichkeiten aufgeführt sind. Nähere Informationen und topographisches Kartenmaterial ist in den verschiedenen Visitorcentern erhältlich. Für mehrtägige Wanderungen ins Hinterland des Parks ist zusätzliche ein Backcontry Permit notwendig und ist ebenfalls in den Visitorcentren erhältlich.
  • Der Grand Teton hat, obwohl Radfahren auf den Wanderwegen verboten ist, trotzdem einiges zu bieten was sich per Fahrrad erkunden lässt.
  • Der Snacke River bietet sich für Rafting Touren an. Innerhalb des Parks ist der Snacke River noch sehr zahm und kann somit auch von Familien befahren werden. Private Veranstalter bieten Touren an, die man bereits im Voraus buchen muss.
  • Sowohl auf dem Jackson Lake als auch auf dem Jenny Lake kann man Schifffahrten machen. Auf beiden Seen kann man auch nicht-motorisierte Boote zum Selbstfahren mieten. Auf dem Jackson Lake sind zudem auch motorisierte Boote erlaubt.
  • Vom Nationalpark Service werden täglich wechselnde Rangerprogramme angeboten. Dabei kann man an Vorträgen zu verschiedenen Themen wie zum Beispiel der Tier- und Pflanzenwelt oder der Geologie des Parks teilnehmen. Es werden aber auch geführte Wanderungen angeboten. Das aktuelle Programm kann man in den verschiedenen Visitorcentern erfragen oder auf der offiziellen Homepage des Parks abrufen. Eine Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen ist nicht nötig.
  • Beim Junior Ranger Programm, das speziell für Kinder ist, bekommen die Kleinen im Visitorcenter ein Heftchen in dem sie verschiedene Fragen über den Park beantworten müssen. Außerdem muss man bei einem Rangerprogramm teilnehmen und kann so mehr über die Tiere und Pflanzen des Parks lernen. Wenn das Heftchen vollständig ausgefüllt ist, kann man es im Visitorcenter abgeben und wird zum Junior Ranger des Grand Teton Nationalparks ernannt. Jeder dieser Junior Ranger bekommt eine Anstecknadel und eine Urkunde ausgehändigt. Der Nationalpark Service der USA versucht so, bereits bei Kindern das Interesse am Schutz der Parks zu wecken.

Kaufen[Bearbeiten]

Innerhald des Parks gibt es kaum Einkaufsmöglichkeiten. Eine begrenzte Auswahl an Lebensmitteln kann man in kleinen Läden an Campingplätzen oder Hotels kaufen. Souveniers kann man in den Visitorcentern des Parks oder in Hotels kaufen.

Essen[Bearbeiten]

Moose Grand Teton National Park Wyoming USA.jpg
  • John Colter Cafe Court (Imbiss, mit mexikanischem und amerikanischem Essen), (im Colter Bay Village), [1]. geöffnet von Juni bis Anfang September. Softdrink: 2,25$; Bier: 4,50$.  edit
  • Pioneer Grill (Imbiss, mit einfachen Gerichten uns Snacks), (in der Jackson Lake Lodge). tägl. 06:00 Uhr bis 22:30 Uhr.  edit
  • Chuckwagon Restaurant (Die Küche ist ein Planwaagen und gegessen wird wie echte Cowboys unter freiem Himmel).  edit

Trinken[Bearbeiten]

innerhalb des Parks[Bearbeiten]

außerhalb des Parks[Bearbeiten]

  • The Million Dollar Cowboy Bar (typische Cowboybar die weithin bekannt ist; etwas ganz besonderes ist, dass die Barhocker Pferdesättel sind), 25 N. Cache St.,Jackson, WY 83001-0621, (307) 733-2207 (), [2]. tägl. ab Nachmittags geöffnet.  edit

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Unterkünfte im Park[Bearbeiten]

Hotels / Motels[Bearbeiten]

Alle Hotels und Lodges im Park werden von der Grand Teton Lodge Company verwaltet. Alle Übernachtungsmöglichkeiten werden auf der offiziellen Homepage detailiert beschrieben und können dort auch reserviert werden.

  • Jackson Lake Lodge, 800-628-9988.  edit
  • Colter Bay Village, 800-628-9988.  edit
  • Jenny Lake Lodge, 800-628-9988.  edit

Campingplätze[Bearbeiten]

  • Colter Bay Campground: 25 Meilen nördlich von Moose gelegener Campingplatz mit 350 Stellplätzen. Der Platz ist ausgestattet mit Duschen, zentraler Abwasserstation für Wohnmobile und einem Waschsalon; geöffnet von Ende Mai bis Ende September; Telefon:(800) 628-9988
  • Flagg Ranch Campground:direkt am nördlichen Parkeingang gelegener Platz im Wald mit 175 Stellplätzen, Wohnmobilstellplätze mit Full Huckup (Wasser-, Abwasser- und Stromanschluss); geöffnet von Mitte Mai bis Mitte September; Telefon: (800) 443-2311
  • Gros Ventre Campground: 12 Meilen südöstelich von Moose gelegen mit 350 Stellplätzen diekt am Gros Ventre River; geöffnet von Anfang Juni bis Anfang September; Telefon: (800) 628-9988
  • Jenny Lake Campground: 8 Meilen nördlich von Mosse gelegen am Jenny Lake; Der Platz ist nur für Zelter geeignet; geöffnet von Ende Mai bis Anfang Oktober; Telefon: (800) 628-998
  • Lizard Creek Campground: Am nördlichen Parkeingang gelegen; nur 60 Stellplätze vorhanden; maximale Wohnmobillänge: 30 Fuß; geöffnet von Anfang Juni bis Anfang September; Telefon: (800) 672-6012
  • Signal Mountain Campground: 9 Meilen nördlich vom Jenny Lake gelegen mit blick auf die Teton Bergkette und den Jenny Lake; 86 Stellplätze mit zentraler Dumpstation; Telefon: (800) 672-6012

Unterkünfte außerhalb des Parks[Bearbeiten]

Hotels / Motels[Bearbeiten]

Campingplätze[Bearbeiten]

  • Snack River Park (KOA): Direkt am Snack River gelegen; bietet neben Stellplätzen für Wohnmobile und Zeltplätzen auch Hütten und Appartments; bietet Wildwasserfahrten auf dem Snake River und Ausritte im nahe gelegenen Teton National Forest (Naturschutzgebiet); Adresse: 9705 S. Hwy 89 Jackson Hole, Wyoming 83001; Telefon: (307) 733-7078

Sicherheit[Bearbeiten]

Der gesamte Grand Teton Nationalpark ist sogenanntes Bärenland. Das bedeutet, dass in dieser Gegend wilde Schwarzbären und Grizzlybären leben. Deshalb sollte man Wanderungen in das Hinterland nie alleine machen, auch sollte man sich auf Wanderungen immer laut unterhalten oder singen, da die Bären einen so hören und abhauen können. Begegnet man trotzdem mal einem Bären, dann Abstand halten und langsam zurückgehen. Dabei keine hektischen Bewegungen machen. In den Visitorcentern kann man sich erkundigen in welchen Teilen des Parks Bären im Moment vermehrt vorkommen und so diese Gegenden meiden.

Der Grand Teton ist hochalpines Gelände, ein Wetterumschwung ist deshalb sehr schnell möglich. Man sollte sich deshalb vor Ausflügen ins Hinterland immer in einem der Visitor Centers nach der Wetterlage erkundigen.

Auch wird zu festem Schuhwerk geraten, da man auf losem Geröll oder steilen Berghängen leicht ins Rutschen kommen kann.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Richtung Norden[Bearbeiten]

Richtung Nord-Westen[Bearbeiten]

Richtung Süden[Bearbeiten]

Richtung Osten[Bearbeiten]






Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten