Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Glen Affric

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Glen Affric ist ein ca. 30 km langes Tal in den schottischen Nordwest Highlands.

Hintergrund[Bearbeiten]

Loch Beinn a' Mheadhain von den Bergen, Blick Richtung Südosten.
Östliches Ende des Loch Affric. Hinter den Bäumen schaut ein Teil der Lodge hervor. Im Hintergrund der Gipfel des Sgurr na Lapaich (1036 m). Bilck Richtung Nordwesten.

Der heute praktisch unbewohnte Glen Affric gehört zum ehemaligen Clanland des Clans Chisholm. Vom Taleingang bei Cannich erstreckt sich der Glen nach Westen und bildet zusammen mit dem Gleann Lichd einen natürlichen Zugang zur Westküste bei Shiel Bridge. Eine öffentliche Straße führt bis ans Ende des Stausees Loch Beinn a' Mheadhain, der über Stromschnellen vom 1 km talaufwärts liegenden Loch Affric gespeist wird. Der Talgrund liegt auf ca. 250 m Höhe, darüber erhebt sich im Norden die Bergkette des Carn Eige (1183 m) und im Süden die Flanken, die sich bis zum Sgurr nan Conbhairean (1109 m) hinaufziehen.

In den letzten Jahrzehten wurden zu beiden Seiten der Seeufer umfangreiche Aufforstungsarbeiten durchgeführt, die den stark deziemierten Bestand an ursprünglich heimischen caledonischen Pinien sicherstellen konnten. In diesen Naturschutzgebieten hat sich ein reicher Rotwildbestand angesiedelt. Besonders bei nächlichen Autofahrten ist hier erhöhte Vorsicht geboten, die Sichtung von Rehen ist praktisch garantiert.

Tagsüber wird der Glen Affric gerne für Tagsausflüge aufgesucht. Zahlreiche Wanderparkplätze, teilweise mit WC, eigenen sich als gute Ausgangspunkte zum Angeln, für Spaziergänge und ein- oder mehrtägige Wanderungen.

Anreise[Bearbeiten]

Die von Cannich kommende Straße führt 10 Meilen (16 km) in den Glen hinein und endet an einem Parkplatz zwischen Loch Beinn a' Mheadhain und Loch Affric. Hinter einer Schranke beginnt eine 2 km lange Privatstraße zur Affric Lodge.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Dog Falls am River Affric
  • Dog Falls Ein kleiner Wasserfall unterhalb der Staumauer des Loch Beinn a' Mheadhain. Vom nächstgelegenen Parkplatz über einen kurzen Wanderweg gut erreichbar.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Angeln In den Seen und im River Affric können Forellen, unterhalb der Dog Falls sogar Lachse gefangen werden. Eine Genehmigung ist erforderlich.
  • Picnic
  • Rundwanderung um den Loch Affric Vom letzten Parkplatz 15 km ohne nennenswerte Steigungen, großartige Ausblicke auf fast unberührte Natur. (Laut Informationstafel am Parkplatz 18 km lang.)
  • Munros besteigen Wenn man die Aufstiege von ca. 800 Höhenmetern einmal überwunden hat, lassen sich auf Wanderungen entlang der Bergkämme mehrere Munros an einem Tag begehen. Großartige Fernblicke und die Aussicht auf die wilde, menschenleere Bergwelt bleiben in Erinnerung. Andere Wanderer trifft man eher selten. Der Glen Affric ist ein guter Ausgangspunkt zur Ersteigung des höchsten Gipfels der Nordwest Highlands, dem Carn Eige (1183 m). Der Glen Affric wird von der Landranger Map Nr. 25 abgedeckt.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Alltbeithe Youth Hostel Vom Parkplatz am Ende der öffentlichen Straße über 12 km Fußweg erreichbar. Lage im Herzen des Glenn Affric.
  • Affric Lodge Ein großes Landhaus mit Wirtschaftsgebäude, liegt auf einer Halbinsel am Loch Affric. Nobel eingerichtete Unterkunft für max. 12 Personen, in privatem Besitz. Preis pro Woche: £3.200 (4.800€)
  • Auto Auf einigen der Wanderparkplätze ist das Parken über Nacht nicht ausdrücklich verboten.

Sicherheit[Bearbeiten]

  • Hinweisschilder auf den Parkplätzen raten, keine Wertsachen im Auto zu lassen.
  • Für Wanderungen gelten die üblichen Vorsichtsmaßnahmen. Besonders im abgelegenen hinteren Teil des Glens oder auf den umliegenden Bergen sollte man wissen, was man tut. Im Notfall ist Handyverbindung vorhanden.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Es gibt einige Wanderwege zu benachbarten Glens:

  • Cluanie Inn Von der Alltbeithe Youth Hostel folgt man einem Tal Richtung Süden und erreicht den Loch Cluanie nach 10 km. Man folgt dem Ufer 2 km Richtung Westen zum Cluanie Inn. Die 400 m Höhenlinie wird geringfügig überschritten.
  • Glen Cannich Eine Überschreitung des nördlichen Bergkamms in den Glenn Cannich ist möglich.
  • Gleann Lichd und Westküste Von der Alltbeithe Youth Hostel durch den sehr einsamen Fionngleann, vorbei an einem Wasserfall, erreicht man den Gleann Lichd und durch diesen die Westküste nahe Shiel Bridge. 15 km von der Alltbeithe Youth Hostel. Man bleibt immer unter 400 m Höhe.
  • Glen Elchaig und Westküste Eine lange Wanderung durch äußerst abgelegene Landschaft führt durch die Gleanns Gnìomhaidh und Gaorsaic zu den Falls of Glomach und weiter in den Glen Elchaig, der sich zur Westküste hin öffnet. Ca. 19 km von der Alltbeithe Youth Hostel bis zum obersten Parkplatz im Glen Elchaig. Man bleibt immer unter 400 m Höhe. Von hier aus weitere 9 km bis zur Küstenstraße A87.

Weblinks[Bearbeiten]



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen