Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Stift Göttweig

Aus Wikitravel
(Weitergeleitet von Göttweig)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stift Göttweig ist eine barocke Klosteranlage auf dem Göttweiger Berg in der Gemeinde Furth, wenige Kilometer südlich von Krems an der Donau, (Niederösterreich).

Hintergrund[Bearbeiten]

1083 wurde das Kloster als Augustiner-Chorherrenstift gegründet, aber 1094 den Benediktinern übergeben. Die ursprüngliche Anlage wurde 1580 durch einen Brand zerstört, aber wieder aufgebaut. Nach einem neuerlichen Brand 1718 wurde die heutige Anlage 1720 bis 1740 von Johann Lucas von Hildebrand erbaut. Im Jahr 2000 wurde es als Teil der „Kulturlandschaft Wachau mit den Stift Melk und der Altstadt von Krems“ in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Stiftskirche weist noch Teile des hochgotischen Chors auf, ein frübarockes Langhaus, aber eine klassizistische Fassade. das Stiegenhaus des Stifts mit Fresko von Paul Troger zählt zu den bedeutendsten Werken des Barock.

Weiters sind die Krypta und die Kunstsammlungen mit graphischem Kabinett im Kaisertrakt des Stifts sehenswert.

Von der Restaurantterasse genießt man einen großartigen Ausblick auf Krems an der Donau und das Donautal mit der Wachau, im Osten bis zum Wienerwald.






Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten