Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Freycinet-Nationalpark

Aus Wikitravel
Ozeanien und Australien : Australien : Tasmanien : Freycinet-Nationalpark
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Freycinet-Nationalpark ist ein Nationalpark an der Ostküste der australischen Insel Tasmanien. Er umfasst die Freycinet-Halbinsel sowie einige nördlich gelegene Teile der Küsten sowie die südlich gelegene Schouten-Insel.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Nationalpark wurde nach dem französischen Seefahrer Louis de Freycinet benannt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Nationalpark wurde 1916 gegründet.

Landschaft[Bearbeiten]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Das Klima ist kühl-gemäßigt mit recht kalten Wintern und milden Sommern.

Anreise[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Der Park ist an das Straßennetz von Tasmanien angeschlossen.

Flugzeug[Bearbeiten]

Camps[Bearbeiten]

Man kann an den Friendly Beaches an der Ostküste kostenfrei campen.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Wineglass Bay ist eine schöne Bucht in der Form eines Weinglases. Das Wasser ist teilweise türkisfarben, der Strand fast weiß. Die Bucht kann über einen Wanderweg vom Ende der Straße hinter Coles Bay erreicht werden. Unterwegs hat man vom Berg einen wunderbaren Ausblick auf die malerische Bucht.

Vorbereitungen[Bearbeiten]

Pflanzen[Bearbeiten]

Tiere[Bearbeiten]

Vögel[Bearbeiten]

Säugetiere[Bearbeiten]

Reptilien[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Es gibt ein ausgedehntes Netz von Wanderwegen im Nationalpark, um die gesamte Halbinsel zu erkunden.

Kaufen[Bearbeiten]

Essen[Bearbeiten]

In Coles Bay gibt es Restaurants.

Trinken[Bearbeiten]

Schlafen[Bearbeiten]

Camps im Park[Bearbeiten]

Außerhalb des Parks[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

Zur Tasman-Halbinsel im Südosten mit Port Arthur.





Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten