Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Frankfurt (Oder)

Aus Wikitravel
Brandenburg : Frankfurt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Confusion.png   Es gibt andere gleichnamige Orte, siehe Frankfurt (Wegweiser).



Frankfurt (Oder)
Lage
Lage von Frankfurt (Oder)
Frankfurt (Oder)
Frankfurt (Oder)
Kurzdaten
Bevölkerung: 58.500
Fläche: 147,61 km²
Höhe über NN: 19–135 m ü. NN
Koordinaten: 52° 21' 0" N, 14° 33' 0" O 
Vorwahlnummer: 0335
Website: offizielle Website von Frankfurt (Oder)
Website: Fremdenverkehrsamt




Die Kleiststadt Frankfurt (Oder), auch Frankfurt an der Oder oder Frankfurt/Oder geschrieben, ist die viert größte Stadt des Landes Brandenburg mit 59.000 Einwohnern, Grenzstadt im östlichen Landesteil zum Nachbarland Polen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Frankfurt war einst Hanse- und Messestadt an der mittleren Oder, welche unterhalb Stettins (polnisch: Szczecin) hinter dem Oderhaff der Ostsee zufließt. Zum Ende des 2. Weltkrieges waren große Teile des Stadtgebietes zerstört bzw. stark von Kriegsschäden gezeichnet, und die ehemalige Dammvorstadt auf der Ostseite der Oder wurde bald Polen zugehörig, heute eine Kleinstadt unter dem Namen Slubice. Die Oder (polnisch: Odra) war auf langen Strecken zum Grenzfluss geworden. Seit 1990 wachsen die beiden Städte am Strom, die durch eine Stadtbrücke miteinander verbunden sind, in vielerlei Hinsicht wieder zusammen. In der ehemaligen Bezirksstadt der DDR setzte, in den 1950er Jahren beginnend, eine rege Wohnungsbautätigkeit ein, sodass heute Nachkriegs- und Neubauten das Stadtbild bestimmen, durchmischt mit historischen Gebäuden und Vierteln. Durch Eingemeindungen umliegender Orte ist das Stadtterritorium weit ausgedehnt. So gehört heute etwa das ca. 12 km entfernte Naherholungsgebiet mit Freizeit- und Campingpark am Helenesee, der "kleinen Ostsee", zu Frankfurt. Seit 1990 hat die Stadt jedoch etwa 29.000 Einwohner verloren

Anreise[Bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten]

Der Hauptbahnhof Frankfurt (Oder) ist gleichzeitig Grenzbahnhof Richtung Osten.

Bus[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Von Berlin am besten über die A12 (E30) zu erreichen.

Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Ein Netz von Straßenbahn und Buslinien erschließt das ganze Stadtgebiet, außerdem Regionalbusse die die Vororte und das Umland bedienen. Es gelten die Tarife des Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg. An Wochenenden und vor Feiertagen Nachtbusse durchgehend ohne Betriebsschluss. Die Stadt ist in 3 Tarifzonen unterteilt: A beinhaltet die Kernstadt, B die Stadtteile und C reicht etwa 15 km ins Umland. Die Fahrscheine gibt es als AB, BC und ABC. Daneben gibt es noch eine zonenunabhängige Kurzstreckenkarte. Außerdem wird das Berlin-Brandenburg Ticket anerkannt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen[Bearbeiten]

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Das Rathaus, erbaut ab 1253, norddeutsche Backsteingotik, Prunkgiebel.

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

  • Kleist-Museum, Faberstraße 7, Tel.: +49 335 531155, E-Mail, [1]. Öffnungszeiten: Di-So 11-17 Uhr. Das Literaturmuseum zeigt eine Dauerausstellung zu Leben, Werk und Wirkung des Dichters Heinrich von Kleist (1777-1811). Kleist wurde in der Stadt geboren.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Von der Oderpromenade hat man einen weiten Blick über den Fluß.

Parks[Bearbeiten]

Der Lennépark (die "Anlagen"), ein von Gartengestalter Johann Peter Lenné im 19. Jahrhundert entworfener Bürgerpark, verläuft parallel zur zentralen Karl-Marx-Straße ("Magistrale"), und zieht mit seinem reichen Baumbestand Erholungssuchende an.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Besuch des Kleist Forum Frankfurt, Platz der Einheit 1, Tel.: +49 335 4010-120, Fax: +49 335 4010-145, E-Mail, [3]. Das Programm besteht aus Theater, Musical oder Operette. Außerdem gibt es jährliche Festivals, wie die Kleist-Festtage.
  • Besuch der Konzerthalle "Carl Philipp Emanuel Bach", Lebuser Mauerstraße 4, [4].

Die Veranstaltungstätigkeit im Kleist Forum, in der Konzerthalle und auf dem Messegelände wird von der Frankfurter Messe und Veranstaltungs GmbH getragen.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

City Residence Hotel-Frankfurt-Oder [5], Bahnhofstraße 11, Tel.: 0335-6642666, Fax: 0335 64972, E-Mail: info@city-residence-ffo.de, ab 42 € EZ. Das Hotel ist zentral gelegen, in unmittelbarer Bahnhofsnähe.

  • RAMADA Hotel, Turmstr. 1, Tel.: freecall 00800 87333 737 oder +49 335 5565-0, Fax: +49 335 5565-100, E-Mail, [6].

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

  • Europa-Universität Viadrina, Große Scharrnstrasse 59, Tel.: +49 335 5534-0, [7]. Fakultäten der Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften und Kulturwissenschaften.

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

  • Tourist Information Frankfurt (Oder), Karl-Marx-Str. 1 (Stadtzentrum), Tel.: +49 335 325216, Fax: +49 335 22565, E-Mail.

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

  • Richtung Norden nach: Seelow, Bad Freienwalde, Eberswalde; durch das Oderbruch.
  • Richtung Osten nach: Posen (Polen).
  • Richtung Süden nach: Eisenhüttenstadt, Guben, Cottbus; in die Spreewald-Region.
  • Richtung Westen nach: Bad Saarow, Fürstenwalde, Berlin.



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten