Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Fürst-Franz-Weg

Aus Wikitravel
Mitteleuropa : Deutschland : Sachsen-Anhalt : Fürst-Franz-Weg
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist eine Reiseroute.

Der Fürst-Franz-Weg führt auf einem Rundkurs 40-45 km von Dessau-Roßlaus Ortsteil Kühnau über Dessau-Ziebigk und Vockerode, sowie Wörlitz und Dessau-Mildensee zurück in Dessaus Innenstadt.

Hintergund[Bearbeiten]

Dessau-Roßlau ist von einem fast 300 km langen Wander- und Radwanderwegnetz umgeben. Der bedeutendste dieser Wege ist der Fürst-Franz-Weg. Auf diesem sind bis heute die Ideen des Fürsten nachzuvollziehen. Der Wanderweg tangiert zugleich den Internationalen Fernradwanderweg R1 und den Elbe-Radweg R2.

Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt Dessau, ein Enkel des "Alten Dessauers", sah sich den Ideen der Aufklärung verpflichtet. Während seiner Regierungszeit (1758-1817) war Dessau ein Zentrum vielfältiger Reformbewegungen auf kulturellem und wirtschaftlichem Gebiet und beeinflusste für zwei Jahrzehnte die Kultur Europas.

"Fürst Franz" strebte eine harmonische Verbindung von Mensch, Natur und Landschaft an. Er sammelte Erfahrungen in Holland, Italien, Frankreich, und der Schweiz, scharte gestalterische Berater, wie Eyserbeck, Schoch oder den Architekten Erdmannsdorff um sich, und schuf mit ihrer Unterstützung das Dessau-Wörliter Gartenreich (UNESCO-Weltkulturerbe). Es gilt als beispielhafte Umsetzung der Formensprache englischer Landschaftsgestaltung in Verbindung mit frühklassizistischer und neugotischer Architektur. Ortschaften, Schlösser, Parkanlagen, Alleen und Kleinarchitekturen in natürlicher Landschaft fügen sich in einem schönen Wechsel aneinander und bilden eine Einheit mit den stillen Auen entlang der Elbe und Mulde; das gesamte Gebiet wurde als Biosphärenreservat "Mittlere Elbe" von der UNESCO unter Schutz gestellt.

Vorbereitung[Bearbeiten]

Nachdem Sie ihre Unterkunft in Dessau gesucht haben, sollten Sie sich überlegen, ob Sie den Fürst-Franz-Weg ausschließlich zu Fuß zurücklegen, oder ob Sie eine Teil-Strecke mit dem Rad, oder sogar die ganze Route mit dem Rad fahren. Der reine Fußweg kann den ganzen Tag in Anspruch nehmen, möchten Sie mehrere Abstecher vom Weg machen, empfiehlt sich eine Zwischenübernachtung in Wörlitz. Eventuelle Fahrten mit der Dessau-Wörlitzer Eisenbahn können Sie in der Regel spontan nach Fahrplan unternehmen, nur bei Fahrradmitnahme empfiehlt sich eine Reservierung über die Homepage.

  • Tourist-Information Dessau im Rathausanbau, Zerbster Str. 2c, Tel: 0340/2041442, Zimmerreservierung und Fahrradverleih im Vorraus.

Anreise[Bearbeiten]

Am besten übernachten Sie in der Stadt Dessau-Roßlau. Diese eignet sich ideal zur Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Es sei jedoch daran gedacht, dass für den Fürst-Franz-Weg auch Fahrräder ausgeliehen werden können, da nicht jeder 45 km wandern möchte. Die Anreise mit den Fahrrad ist über den R1 und R2 möglich.

Bahn[Bearbeiten]

Mit der Bahn reisen Sie in Dessau-Roßlau an. Der Hauptbahnhof Dessau ist ein Bahnknotenpunkt an den Strecken Leipzig-Magdeburg beziehungsweise Leipzig-Potsdam-Berlin. Darüber hinaus führen Strecken nach Köthen und Wittenberg. Die nächsten ICE-Bahnhöfe sind Bitterfeld, Wittenberg und Leipzig.

Eine Museumsstrecke, die Dessau-Wörlitzer Eisenbahn, führt zum nahegelegenen Wörlitzer Park (Verkehrstage in der Saison Mi, Sa, So, Feiertags). Diese Bahnlinie führt größtenteils parallel des Fürst-Franz-Weges und eignet sich deshalb ideal als Rückfahrt von Wörlitz, wenn man sich nur den halben Wanderweg vornimmt.

Fahrplanauskunft:
Regionale Fahrplanauskunft der Nasa
Fahrplanauskunft der Dessau-Wörlitzer Eisenbahn
Fahrplanauskunft der DB AG

Auto[Bearbeiten]

Es wird ausdrücklich empfohlen, Dessau-Roßlau mit der Bahn zu bereisen; wer dennoch mit dem Auto fährt, reist über die Autobahn 9 (München-Berlin), die durch das südöstliche Stadtgebiet Dessaus führt, an. Ferner ist die Anreise auch über die Bundesstraße 184 und 185 möglich.

Flugzeug[Bearbeiten]

Der Verkehrslandeplatz befindet sich im Nord-Westen der Stadt (ICAO-Kennung: EDAD). Er liegt zwischen den Stadteilen Kleinkühnau, Alten und Siedlung. Eine Anreise mit Charterflugzeugen ist möglich.

Schiff[Bearbeiten]

Auch an das Wasserstraßennetz ist Dessau-Roßlau angebunden. Die Elbe bildet die nördliche Stadtgrenze.

An folgende Häfen kann man mit Booten anlegen:

  • Leopoldshafen, benannt nach dem Fürsten Leopold I., der selbigen ausbaggern lies.

Dieser Sportboothafen mit Ruderverleih und dem Start-Ziel-Turm des jährlich stattfindenden Internationalen Motorbootrennen bietet privaten Booten und dem Ausflugsschiff "MS Leopold" Anlegemöglichkeiten.

  • ehemaliger Kohlehafen an der Elbe nahe dem Kornhaus, heute Anleger nur für das Elbschiff "Clara Schuhmann"
  • Wallwitzhafen. Ehemals großer Umschlaghafen von Schiene auf Wasser und umgekehrt. Heute kann der Hafen als privater Sportboothafen genutzt werden.

Mobilität vor Ort[Bearbeiten]

Den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) bedienen Straßenbahn- und Buslinien des kommunalen Unternehmens Dessauer Verkehrsgesellschaft mbH (DVG ).

Fahrradverleih (Reihenfolge nach Wanderwegroute):

  • Fahrradverleih"Biker`s Heaven" Petrus, Marienstr.22, Oranienbaum Tel: 034904 / 30883
  • Fahrradverleih am Hauptbahnhof, Mobilitätszentrale, Tel.: 0340/213366
  • Fahrradcenter am Flugplatz, Hauptstr. 183a, Dessau-Kleinkühnau, Tel.: 0340/617129
  • Fahrradverleih D. Becker & Sohn, Coswiger Str. 47, Dessau-Waldersee (an der Jonitzer Kirche), Tel.: 0340/2160113
  • Fahrradverleih Wörlitz Harald Graul, Grabengasse 49a, Wörlitz, Tel.: 034905/22117

Mit dem Auto erreichen Sie auch viele Ziele des Wanderweges, die Parkmöglichkeiten werden doch dem Besucheransturm nicht immer gerecht oder es sind weite Wege zu laufen, daher sollte am besten auf das Rad in Kombination mit Bus und Bahn zurückgegriffen werden.

Los geht's in Dessau-Großkühnau[Bearbeiten]

Ort 1 - Ort 2[Bearbeiten]

Route folgt!

Abstecher Ort 3[Bearbeiten]

Ort 4 - Ort 7[Bearbeiten]

Über Ort 5[Bearbeiten]

Über Ort 6[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

  • Über den Internationalen Fernradwanderweg R1 und den Elbe-Radweg R2, oder einen regionalen Wanderweg.
  • Halle (Saale)
  • Magdeburg

Quellen[Bearbeiten]

  • Amt für Kultur Tourismus und Sport, Dessau
  • Aktivurlaub im Gartenreich, Radwanderung auf dem Fürst-Franz-Weg von Gerhard Becker und B. Petzhold
  • Dessau-Wörlitz, Führer durch das Gartereich, edition RK




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen