Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Föhr

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Föhr (friesisch Feer) ist eine der nordfriesischen Inseln in der Nordsee und gehört zum Landkreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein, Deutschland.

nordfriesische Inseln
Mühle auf Föhr

Orte[Bearbeiten]

Auf Föhr gibt es eine Stadt, Wyk auf Föhr, und mehrere Dörfer.

Wyk auf Föhr (friesisch Wik üüb Feer) - Zu Wyk gehört der eingemeindete Ortsteil Boldixum (friesisch Bualigsem)

Alkersum (friesisch Aalkersem)

Borgsum (friesisch Borigsem)

Dunsum (friesisch Dunsem)

Midlum (friesisch Madlem)

Nieblum (friesisch Njiblem) - Zu Nieblum gehört der eingemeindete Ortsteil Goting (friesisch Guating)

Oevenum (friesisch Ööwenem)

Oldsum (friesisch Olersem) - Herzu gehören die Ortsteile Klintum (friesisch Klantem) und Toftum (friesisch Taftem)

Süderende (friesisch Söleraanj)

Utersum (friesisch Ödersem) - Zu Utersum gehört der eingemeindete Ortsteil Hedehusum (friesisch Hedehüsem)

Witsum (friesisch Wiisem)

Wrixum (friesisch Wraksem)

Lage[Bearbeiten]

Im Gegensatz zu Sylt und Amrum liegt Föhr ganz im Wattenmeer, und hat keinen Küstenabschnitt am offenen Meer. An den vielen Stränden fällt bei Ebbe kilometerbreiter Wattstreifen trocken und erlaubt ausgedehnte Wattspaziergänge.

Sprache[Bearbeiten]

Neben Hochdeutsch und Plattdeutsch wird auf Föhr noch die ursprünglich dort vorherrschende Sprache, das Friesisch, gesprochen. Der lokale Dialekt heißt Fering. Die Dialekte von Westerland Föhr, Osterland Föhr und Nieblum sind allerdings recht unterschiedlich.

Anreise[Bearbeiten]

Die Anreise ist per Fähre möglich:

  • Mit der Personen- und Autofähre (Reservierung für KFZ und Motorräder siehe http://www.faehre.de) von Dagebüll.

Die Fährpreise fuer PKWs sind relativ teuer und als Alternative bietet sich der Inselparkplatz am Fähranleger in Dagebüll an.

Die Anreise per Bahn nach Dagebüll geschieht von Hamburg aus bis Niebüll und von dort mit der Norddeutschen Eisenbahngesellschaft direkt zum Fähranleger in Dagebüll. Die Zugfahrzeiten sind auf die Fährabfahrten abgestimmt und aus verschiedenen Teilen der Bundesrepublik gibt es Kurswagen, die in Niebüll vom Intercity nach Sylt abgehängt werden und nach Dagebüll fahren. Speziell in der Hauptsaison empfiehlt es sich natürlich, dort zu reservieren.

Von März bis Oktober betreibt die LFH montags, mittwochs und freitags Kinoflüge zwischen Harle, Heide/Büsum, St. Peter Ording, Pellworm, Wyk auf Föhr, Westerland (Sylt) und Fehmarn - auf Anfrage werden gelegentlich auch Passagiere mitgenommen. Von Juni bis September besteht eine Linienverbindung mit Westerland ([1]).

Mobilität[Bearbeiten]

Föhr kann mit dem Fahrrad erkundet werden. Die Hauptstraßen werden von Radwegen flankiert. Die kleineren Teerstraßen werden kaum von Autos befahren, und es gibt zahlreiche ausgeschilderte Fahrradrouten.

Mit Ausnahme von Bredland werden alle Dörfer auf Föhr durch Buslinien der WDR erschlossen, die zum Teil im Stundentakt verkehren.

Die gesamte Insel ist durch Autostraßen erschlossen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Inselkirchen[Bearbeiten]

Auf Föhr stehen drei mittelalterliche Kirchen. Der St. Johannis in Nieblum (der Friesendom) ist die größte von ihnen, und gleichzeitig die größte Dorfkirche Schleswig-Holsteins. In Süderende steht St. Laurentii und in Wyk-Boldixum St. Nikolai.


Alte Dörfer und Friesenhäuser[Bearbeiten]

In allen Dörfern der Insel haben sich alte Dorfstrukturen und sehr schöne alte Friesenhäuser erhalten, die meisten in Nieblum, wo zahlreiche Kapitänshäuser, z.T. aus dem 17. und 18. Jahrhundert stehen.

Lembecksburg[Bearbeiten]

Die Lembecksburg in der Nähe von Borgsum ist ein Ringwall, der aus der Wikingerzeit datiert.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Baden[Bearbeiten]

Die Nordsee erreicht in schönen Sommern an heißen Tagen bis 20 Grad oder mehr. Besonders warm wird sie an den flachen Stellen im Wattenmeer. Meist liegt die Wassertemperatur allerding eher etwas darunter. An einigen Stränden ist das Baden immer möglich (Oststrand in Wyk und im Priel bei Utersum). An anderen Stränden ist das Baden nur bei Flut möglich (Südstrand Wyk, Nieblum). Allerdings kann man bei Ebbe zum Teil bis an einen Priel bzw. die Fahrinne herauslaufen und dort baden.


Fahrradtouren[Bearbeiten]

Föhr besitzt ein großes Radroutennetz, mit mehreren ausgeschilderte Hauptrouten. Auf der Insel gibt es zahlreiche Fahrradverleihe.

Wattspaziergänge und Wattwandern[Bearbeiten]

Das Watt lädt bei Ebbe zu ausgedehnten Wattspaziergängen ein. Das Watt um Föhr ist an den meisten Stellen eher sandig, also kein Schlickwatt.

Eine etwas größere Unternehmung ist die Wattwanderung nach Amrum (ca. 8km). Hierzu sollte man sich einer Führung anschließen. Kinder, die gut zu Fuß sind, können die Strecke ab ca 5-6 Jahren bewältigen (vor allem mit Kindern kann die Wattwanderung nur bei halbwegs schönen Wetter empfohlen werden). Ein Weg (zurück oder hinwegs) wird mit der Fähre zurückgelegt.

Nur für Hartgesottene, und unbedingt nur in Begleitung eines erfahrenen Führers, ist die Wattwanderung ans Festland. Sie ist sehr lang und führt teilweise durch Schlickwatt.

Ausflüge[Bearbeiten]

Von Föhr aus werden unterschiedliche Ausflugfahrten per Schiff (und teilweise auch per Bus) angeboten, so nach Amrum, zu den Halligen Hooge und Langeness, nach Helgoland u.a.


Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Haupteinkaufsort mit zahlreichen Geschäften ist Wyk auf Föhr.

Lebensmittelgeschäfte, Metzgereien, Bäckereien und kleinere Boutiquen finden sich auch in den Inseldörfern.

Einige Hofläden bieten frische landwirtschaftliche Produkte an. In Wyk gibt es mehrmals wöchentlich einen Bauernmarkt.

In Oevenum findet immer am Donnerstag ein bei den Touristen sehr beliebter Markt mit allerlei Krimskrams und auch einigen Lebensmitteln statt.

Frische Krabben können direkt an der alten Mole in Wyk gekauft werden.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Es gibt zahlreiche Restaurants aller Preisklassen auf Föhr.

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In Föhr gibt es zahlreiche Hotels und Pensionen, sowohl in Wyk als auch in den Inseldörfern.

Die vorherrschende Form der Unterbringung auf Föhr sind Ferienwohnungen. Man bekommt die Adressen der Vermieter über die Webseite der Insel Föhr.

Die Jugendherberge der Insel in Wyk hat 168 Betten und ist besonders für Familien geeignet.

Auf Föhr gibt es keinen Campingplatz




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten