Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Eman

Aus Wikitravel
Götaland : Eman
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist eine Reiseroute.

Der Emån ist ein weitestgehend wilder Fluss in Småland in Schweden, für seine Angelmöglichkeiten und für seine Kanu-Touren bekannt ist. Er entspringt südwestlich von Vetlanda und mündet bei Em in die Ostsee. Er führt duch weitgehend dünnbesideltes Gebiet, längere Strecken fliesst er allerdings in Hörweite an einer Landstrasse entlang.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die von der lokalen Touristeninformation vorgeschlagene Paddelstrecke beginnt nordöstlich von Vetlanda im See Solgen, führt dann auf dem Solgenan entlang bis dieser bei Holsbybrunn in den Eman mündet. Von dort führt die Paddelstrecke bis zur Mündug des Eman (Karte mit Beschreibung ist im Touristenbüro in Vetlanda zu erhalten).

Die Strecke nach dieser Karte in ca 8 Etappen von 19 bis 33 km aufgeteilt. Im westlichen Teil muss dabei häufig an Wasserkraftwerken umgetragen werden, im östlichen an zum Teil reissenden Stromschnellen.

Zu beachten ist, das das Boot bei Kvilsfors ca 3 km und kurz hinter Flyserid 8km umgetragen werden muss, was ohne Bootswagen oder Auto kaum möglich ist.

Der Fluss ist bis Kvillsfors touristisch recht gut erschlossen, Umtrageplätze sind ausgeschildert und der Fluss wird auch von ein paar Paddeleren benutzt. Ab Kvillsfors ist die Beschilderung schlechter. Andere Paddler trifft man eher nicht. Vor allem im unteren Teil sind die nur noch die wirklich gefährlichen Stromschnellen als Umtragstellen in der Karte eingezeichnet. Weitere müssen selbst beurteilt werden, und bei fehlendem können umgetragen.

Vor allem im unteren Teil ist der Fluss dafür wildromantisch. Die Befahrung ist allerdings deutlich anspruchsvoller und wer keine Stromschnellen fahren will dem wird das ständige umtragen vermutlich etwas den Spass verderben. Für Erfahrenere Paddler bietet der Fluss dafür einige schöne Rutschen und auch einige anspruchvollere Stromschnellen (WW 2-3) die mit Wanderkajaks noch gefahren werden können. Die zum Umtragen gekennzeichneten Stromschnellen und Wasserfälle stellen vermutlich Wildwasser Stufe 4-5 dar.


Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Vom Boot aus ist es recht einfach schöne Zeltmöglichkeiten zu finden. Bei Ädelsfors und kurz vor Kvillsfors gibt es sogar einige kostenlose Biwakplätze mit gemähtem Rasen, Feuerstelle und Grill. Auf dem gesammten Weg gibt es einige Rastplätze mit Regenschutz



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten