Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Dubrovnik

Aus Wikitravel
Kroatien : Dalmatien : Dubrovnik
Wechseln zu: Navigation, Suche


Dubrovnik
Dubrovnik.jpg
Lage
Lage von Dubrovnik
Dubrovnik
Dubrovnik
Kurzdaten
Bevölkerung: 42.600
Fläche: 143,35 km²
Höhe über NN: 0 m
Koordinaten: 42° 38' 26" N, 18° 6' 32" O 
Vorwahlnummer: +385-20
Postleitzahl: 20 000
Zeitzone: UTC+1 (MEZ)
Sommerzeit: UTC+2 (MEZ+1)
Website: offizielle Webseite von Dubrovnik




Dubrovnik / Ragusa liegt am südlichsten Zipfel der Adria Küste Kroatiens. Diese mittelalterliche Stadt mit ihrem historischen Zentrum ist sicherlich weltweit die bekannteste Destination Kroatiens und eine der Bekanntesten im Mittelmeerraum. Dubrovnik besitzt einen Hafen, zahlreiche Museen, eine Universität und ist außerdem Hauptstadt der Region Dubrovnik-Neretva. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 44.000. Die Aufnahme 1979 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO unterstreicht ihre Einzigartigkeit und macht sie zu einem Muss für jeden an Kultur interessierten Reisenden. Die historischen Stadtmauern wurden im 13. und 16. Jahrhundert erbaut, ihr Festungsturm Bokra ist zu einem weltbekannten Symbol für Dubrovnik geworden. Auf diesen imposanten Mauern entlang spazierend, kann man auf unvergleichliche Weise die Stadt kennenlernen. Zahlreiche mittelalterliche Klöster, Kirchen und Paläste gilt es zu erkunden, wobei diese malerisch gelegene Stadt nicht nur durch ihr kulturelles Angebot und mittelalterliches Flair besticht, sondern auch bestens für Strand- und Badeurlaub geeignet ist.

Hintergrund[Bearbeiten]

Einer alten Legende zufolge, ist die Festung Dubrovnik von dem slawischen Prinzen Pavlimir errichtet worden. Während eines Aufenthalts in Rom erreichte ihn ein Hilferuf aus der Heimat. Er kehrte zurück und schlug die Feinde in die Flucht. Von da an erhielt er die Erlaubnis über Dubrovnik zu herrschen. Wahrscheinlicher jedoch ist, dass die ersten Siedler auf dem Felsen von Dubrovnik Flüchtlinge aus dem nahen Epidaurus waren, dem heutigen Cavtat. Der Name Dubrovnik leitet sich vom slawischen Wort Dubrava ab, was Hain bedeutet; italienisch Ragusa. Die Siedler hingen sehr an ihrer Freiheit und waren bereit, sie kompromisslos zu verteidigen. Ihre Stadtmauern und Wälle waren so brilliant konstruiert, dass die Stadt in ihrer gesamten Geschichte niemals eingenommen wurde. Der Zutritt zur gesamten Stadt erfolgte lediglich durch zwei Tore. Bis 1205 stand Dubrovnik unter der Vorherrschaft von Byzanz. Danach unterstand sie bis 1358 den Venezianern. Nach dem Sieg der Ungarn und dem Frieden von Zadar 1358 begann sie sich mit der Stephanskrone zu arrangieren und zahlte ihr Tribut wie zuvor auch den jeweiligen serbischen Herrschern und später auch den Türken. Diese Tribute zahlten sich aus, denn damit wurden Kriege vermieden und der florierende Handel konnte sich ungestört entfalten. Mit dem maritimen Handel und den Beziehungen zum Hinterland wurde immenser Wohlstand geschaffen. Folglich wurde eine der schönsten Stadtanlagen der alten Geschichte errichtet. 1667 zerstörte ein Erdbeben große Teile der Stadt, aber so wie sie danach wieder erbaut wurde, steht sie unverändert heute noch.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der Dubrovnik Airport (DBV) ist etwa 20 km von der Altstadt entfernt und wird aus dem deutschsprachigen Raum direkt angeflogen:

  • Austrian Airlines von Wien aus (saisonal)
  • Condor von Frankfurt am Main aus (saisonal)
  • Croatia Airlines von Berlin-Tegel aus (saisonal), Düsseldorf (saisonal), Frankfurt am Main, Leipzig/Halle (saisonal), München, Wien (saisonal) und Zürich aus (saisonal)
  • easyJet von Berlin-Schönefeld aus (saisonal)"
  • Germanwings von Köln/Bonn (saisonal), Hannover (saisonal) und Stuttgart aus (saisonal)
  • Lufthansa von Düsseldorf (saisonal), Frankfurt am Main (saisonal), Hamburg (saisonal) und München aus.

Vom Flughafen verkehren regelmäßig Flughafen-Express-Busse in die Stadt. Die Fahrtzeit beträgt etwa 30 Minuten, der Fahrpreis 35 kn. Die Abfahrt der Busse vom Flughafen richtet sich entsprechend nach den Landezeiten. Es bleibt genug Zeit das Gepäck in Empfang zu nehmen.

Von Dubrovnik fahren die Busse 2 Stunden (internationale Flüge) / 1 1/2 Stunden (Inlandsflüge) vor der jeweiligen Abflugszeit ab.

Bahn[Bearbeiten]

Es gibt keine direkte Bahnverbindung nach Dubrovnik, jedoch besteht die Möglichkeit, mit dem Zug nach Split zu reisen und von da aus den Bus nach Dubrovnik zu nehmen.

Bus[Bearbeiten]

Der neue ZOB ist ca. 3 km von der Altstadt entfernt. Nächstgelegen zum Hafen Gruz. Inländische und internationale Busverbindungen starten bzw. enden hier. Um zur Altstadt zu gelangen nimmt man am besten den Bus Nr. 1 (Buchstaben A - C) oder 3, der einen zur Pile Bus Station befördert( 40 m zur Altstadt). Tickets im Bus kosten 15 kn, am Kiosk 12 kn (Stand August 2013). Eine neue Attraktion in der Stadt sind Open Air-Busse, die im Linienverkehr eingesetzt werden.

Auto[Bearbeiten]

Mit dem Auto nach Dubrovnik zu kommen, ist zwar bezüglich der Reiseroute entlang der Küste sehr empfehlenswert, jedoch muss man sich darüber im Klaren sein, dass gerade während der Hauptsaison extremer Parkplatzmangel herrscht und innerhalb der Stadt eher ein Motorroller vom örtlichen Verleiher ein angemessenes Beförderungsmittel ist.

Wenn man mit dem eigenen Auto anreist und es mehr als wenige Stunden parken will, kann man es im (wohl einzigen) großen Parkhaus in der Nähe der Altstadt, nämlich in der Zagrebacka ulica parken. Doch Vorsicht, hier lauert die Abzocke: Es gibt Tages- und Wochenpreise, welche deutlich günstiger sind als das nach Stunden abrechnende Ticket. Doch darf man dafür nicht normal in das Parkhaus fahren und an der Einfahrt ein Ticket ziehen, sondern muss ein Prepaid-Ticket kaufen. Zwischen dem Kauf des Tickets und Einfahrt ins Parkhaus müssen außerdem 15 Minuten liegen (Stand August 2013). Der normale Stundenpreis liegt bei 2,60 € (20 kn), sodass man für 23 Stunden Parken über 60€ zahlt (Tagesticket 29,00 €)!

  • Mietwagen Dubrovnik-A Marker Car Rental-Dubrovnik am Flughafen (Motorrad, Roller, Oldtimer autos, Buggy)

[1] Tel: 00385 (0) 91 739 75 45 email:[info@carhiredubrovnik.com].

Schiff[Bearbeiten]

Von Dubrovnik aus gibt es die Möglichkeit per Fähre nach Bari, Split, Korcula und Hvar zu kommen. Hinzu kommen Tragflächenboote und Katamarane die zu bestimmten Zielen eine zügigere Alternative sind. Auch große Kreuzfahrtschiffe legen in Dubrovnik an. Bootseigentümer können mit Ihren Yachten und Booten im Alten Hafen anlegen.

Alter Hafen mit Teil der Stadtmauer

Mobilität[Bearbeiten]

Die Altstadt von Dubrovnik hat viele Treppen. Wer die Stadt abseits der Hauptstraße erkunden will, sollte gut zu Fuß sein, da es zahllose Treppen zu erklimmen gibt.

Touristeninformation[Bearbeiten]

Fort Lovrijenac

Die Touristeninformation der Stadt Dubrovnik befindet sich an der Bushaltestelle, noch vor dem Pile Tor. In der Altstadt, kurz hinter dem Pile Tor ist eine private "Touristeninformation", dort muss man für eine Karte der Stadt bezahlen. In beiden Touristeninformationen ist der Service eher mäßig.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Hauptsehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Hauptsehenswürdigkeiten sind die Stadtmauer, das Franziskaner Kloster und Museum, das Dominikaner Kloster und Museum, der Rektoren-Palast (in dem sich heute ein Museum befindet), der Sponza-Palast (nur von außen, der Eintritt von 25 kn lohnt nicht) und die Kathedrale. Ferner sollte man sich nicht den Ausblick von der Bergstation der Seilbahn entgehen lassen, auch wenn der Preis für das Hin- und Rückfahrtticket mit 94 kn recht happig ist.

Wer einen eigenen fahrbaren Untersatz hat, kann bis zur Bergstation fahren und sich so die exorbitanten Kosten für die Seilbahnfahrt sparen. Alternativ kann man den Berg auch zu Fuß aufsteigen.

Kirchen[Bearbeiten]

Kathedrale

Die Kathedrale in Dubrovnik wurde zwischen 1672 - 1713 im barocken Baustil erbaut und beherbergt ein Tizian-Gemälde "Maria Himmelfahrt". In der Schatzkammer der Kathedrale (kostet Eintritt) können Reliquien verschiedener Heiliger, unter anderem vom Hl. Blasius, dem Stadtpatron von Dubrovnik, in Gold und Silber gefasst besichtigt werden.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Über Dubrovnik thront die Festung Imperial. Sobald der Berg Srd (413m hoch) erklommen wurde, kann auch die Festung kostenlos besichtigt werden, in der sich eine Museumsausstellung befindet. Hier wird über den Beschuss Dubrovniks im Unabhängigkeitskrieg Kroatiens informiert.

Bauwerke[Bearbeiten]

Die Stadtmauern von Dubrovnik[Bearbeiten]

Die innere Hauptmauer ist teilweise bis zu 25m hoch; auf der Landseite 4 bis 6m und auf der Seeseite zwischen 1,5 und 3m dick. Es gibt 3 runde und 12 viereckige Türme, 5 Bastionen, 2 Eckbefestigungen und eine große Festung.

Durch das Pile Tor im Westen gelangt man in die Altstadt. Hinter dem Pile Tor befindet sich einer der drei Aufgänge zum Rundweg auf der Stadtmauer.

Für das Besichtigen der Stadtmauer wird Eintritt erhoben, dieser beträgt z.Z. 90 kn (Stand Juli 2013). Ein kleiner Teil beim Aufgang am Marine Museum ist frei zugänglich.

Die Eintrittskarte zur Stadtmauer schließt auch die Besichtigung des Forts ein.

Fort Lovrijenac[Bearbeiten]

Vor der Stadtmauer von Dubrovnik südwestlich vom Pile Tor befindet sich auf einer kleinen Halbinsel das eindrucksvolle Fort Lovrijenac. Das Fort kann von innen besichtigt werden; es steht aber weitgehend leer und ist eher architektonisch interessant, v.a. wegen des besonders schönen Ausblicks auf die Adria und über die Altstadt von Dubrovnik von den Mauern des Forts.

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen in der Altstadt ist zu günstigen Preisen nicht möglich. Große Supermärkte oder Malls gibt es nicht. Es gibt viele kleine Läden, die ein spärliches Sortiment bieten und verhältnismäßig teuer sind. Um groß einkaufen zu gehen, braucht man ein Auto, um Supermärkte außerhalb des historischen Stadtkerns besuchen zu können.

2 kleine Supermärkte finden sich nördlich der Hauptstraße, es ist jedoch mit erhöhten Preisen zu rechnen (unterschiedlich je nach Produkt). Ein weiterer findet sich am Marktplatz gleich hinter der Kathedrale.

Auf dem Marktplatz werden täglich frische Waren angeboten, wobei diese sich eher auf Touristen spezialisiert haben, auch wenn Einheimische hier noch einkaufen gehen. Der Markt schließt um 12:00 Uhr.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

  • Locanda Pescaria
  • Taj Mahal

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

  • Nautica
  • Proto
  • Konavovski Dvori

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • Hotel Argosy, Iva Dulcica 41, tel: +385 52 465-400, fax: +385 52 451-440 [3]
  • Hotel Komodor, Masarykov put 5, +385 20 433 673 (), [4]. checkin: From 2:00 pm; checkout: Until 11:00 am. Hotel Komodor befindet sich in Dubrovnik´s Bucht Lapad. Die Altstadt ist eine kurze Busfahrt entfernt. Das Hotel hat einen Pool und bietet komplementäres Frühstück.  edit
  • Hotel Splendid, Masarykov put 10, +385 20 433 633 (), [5]. checkin: From 2:00 pm; checkout: Until 11:00 am. Hotel Splendid befindet sich in einem mediterranen Garten am Kiesstrand in Dubrovnik´s Bucht Lapad. Die Altstadt ist eine kurze Busfahrt entfernt.  edit
  • Hotel Vis, Masarykov put 4, +385 20 433 605 (), [6]. checkin: From 2:00 pm; checkout: Until 11:00 am. Hotel Vis befindet sich an einem Kiesstrand in Dubrovnik´s Bucht Lapad. Die Altstadt ist eine kurze Busfahrt entfernt.  edit
  • Hotel Park, Šet.Kralja Zvonimira 39, tel: +385 20 434-444, fax: +385 20 434-885, [7]
  • Hotel Kompas, Šet. kralja Zvonimira 56, tel: +385 20 352-000, fax: +385 20 435-877, [8]
  • Hotel Neptun, Kardinala Stepinca 31, tel: +385 20 440-100, fax: +385 20 440-200, [9]
  • Hotel Lero, Iva Vojnovića 14, tel: +385 20 332-022, 332-122, fax: +385 20 332-123 [10]
  • Hotel Lapad, Lapadska obala 37, tel: +385 20 432-922, 412-436, fax: +385 20 417-230 [11]
  • Hotel Petka, Obala Stjepana Radića 38, tel: +385 20 416-008, 418-169, fax: +385 20 418-058 [12]
  • Valamar Club Dubrovnik, Iva Dulcica 18, tel: +385 52 465-400, fax: +385 52 451-440 [13]
  • Hotel Tirena, Iva Dulcica 20, tel: +385 52 465-400, fax: +385 52 451-440, [14]
  • Hotel Villas Kolocep, Kolocep, tel: +385 20 757-025, fax: +385 20 757-027, [15]

Gehoben[Bearbeiten]

  • Hilton Imperial Dubrovnik Hotel, Marijana Blazica 2, Hotel liegt vor den Mauern der Altstadt, ca. 200m vom Pile Tor entfernt; tel: +385 20 320320, fax: +385 20 320220, [16]
  • Valamar Dubrovnik President Hotel, Iva Dulcica 18, tel: +385 52 465-400, fax: +385 52 451-440 [17]
  • Valamar Lacroma Resort, Iva Dulcica 39, tel: +385 52 465-400, fax: +385 52 451-440 [18]
  • Dubrovnik Palace Hotel, Masarykov put 20, tel: +385 20 430 000, fax: +385 20 430 100[19]
  • Hotel Uvala, Masarykov put 6, +385 20 433 608 (), [20]. checkin: From 2:00 pm; checkout: Until 11:00 am. Hotel Uvala befindet sich in Dubrovnik´s Bucht Lapad. Die Altstadt ist eine kurze Busfahrt entfernt. Das Hotel hat eine Wellness & Spa Einrichtung, Pools und komplementäres Frühstück.  edit

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten