Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Diskussion:Rumänien

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wikitravel? Kannste vergessen![Bearbeiten]

Einerseits kommt Wikitravel nicht klar mit der WIKI-Formatierung (siehe: http://wikitravel.org/de/Rum%C3%A4nien) andererseits macht ein WIKI ohne Weblinks keinen Sinn!

Und: welche Funktion hat der "Insider"?

Deutschsprachige Namen[Bearbeiten]

Hallo, es wurden die rumaenischen Namen durch die urspruenglichen deutschen Namen ersetzt. Ich bin der Meinung, dass die Artikelnamen in Landessprache gesetst sein sollten. gruss --Raffael

Dazu gab es schon eine kurze Diskussion. -- Steffen M. 10:20, 9. Apr 2006 (CEST)
ein redirect vom deutschen namen auf den gebraeuchlichen namen waere meiner meinung nach hier angebracht, auch wenn eine deutsche minderheit existiert. gruss --Raffael

Bevor der "Geisterfahrer" Änderungen wieder rückganig macht und Städtenamen löscht soll er die obig erwähnte "kurze Diskussion" lesen. --17:51, 11. Aug. 2010 92.81.141.195

Wikitravel Konventionen zur Artikelbenennung: "Es gilt das Prinzip, den Namen des Artikels so zu wählen, dass deutschsprachige Benutzer den Artikel möglichst leicht finden können. Versuche Namenskonflikte gegebenenfalls im Konsens zu lösen und denke daran, dass der Reisende Vorrang hat."

Fast alle Ortsnamentafeln in Siebenbürgen sind zwei oder dreisprachig. Ausserdem ist es beim Reisen und Anreisen sehr hilfreich alle Namen zu kennen. Im Fall von Neumarkt am Mieresch ist die Mehrheit der Bevölkerung ungarisch-sprachig, deshalb steht der ungarische Name zuerst. Es sind auch heute noch alle drei Bevölkerungsgruppen ansäßig. Im Gegensatz zu anderen Teilen Europas hat es in Siebenbürgen ethnische Konflikte höchstens als Randerscheinung gegeben und es ist unter den grossen ethnischen Gruppen nie zu bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen oder Vertreibungen gekommen. --92.81.35.5 23:03, 11. Aug. 2010 (CEST)

Ungarische Minderheit[Bearbeiten]

Ungarisch wird in mehr als "manchen Dörfern im Westen" gesprochen und auch in mehreren Städten. Es wäre sowieso fair, denke ich, auf die Geschichte Transsilvaniens und seiner ethnischen Gruppen genauer einzugehen.

Imkiez 22:22, 3. Mai 2011


Autofahren in Rumänien[Bearbeiten]

Hallo, ich zitiere:

.."Der Fahrstil in Rumänien ist in der Regel rücksichtslos und Verkehrsregeln werden oft ignoriert. Fahre daher vorsichtig, zumal sehr viele Fahrzeuge in Rumänien nicht versichert sind! Im Falle eines Unfalls ist Fahrerflucht hier Alltag, und besonders nachts das Eintreffen der gerufenen Polizei und Krankenwagen eher Glückssache, auch in den großen Städten. Es ist normal, dass einem Fahrzeuge in einer Einbahnstraße als Geisterfahrer entgegenkommen, auch nachts und unbeleuchtet! Es ist normal, dass Unfallverursacher Fahrerflucht begehen. Es ist normal, dass Unfallverursacher gewaltätig werden..."

ich fahre selber mehrmals im Jahr nach und in Rumänien Auto und das seid 2003, es ist absolut nicht normal das Fahrerflucht begangen wird und auch die Polizei kommt so schnell sie ebend kann... ich fnde diese Aussagen einfach falsch und noch dazu diffamierend! Am allerbesten ist die Aussage das es normal sei dass Unfallverursacher gewältätig werden. Das ist doch großer Quatsch!

Wie seht ihr das? Ich meine hier muss dringend überarbeitet werden.

DerLars 17:04, 3. Apr. 2007 (CEST)

Auf Gefahren hinzuweisen ist sicher wichtig, aber so wie das geschrieben ist käme ich mir als Rumäne beleidigt vor. Schreibst Du das so um, das es realistischer und weniger Beleidigend ist? --Flip666 schreibstdu? • 17:14, 3. Apr. 2007 (CEST)
Ich probiere es mal :-)

DerLars 08:21, 4. Apr. 2007 (CEST)

Zigeuner[Bearbeiten]

"Sehr häufig wird man von der einheimischen Bevölkerung vor "Zigeunern" ("Tzigani") gewarnt, allerdings mag das auch mit den weitverbreiteten Ressentiments gegen diese Bevölkerungsgruppe zu tun haben." Warum diese politisch korrekte Distanzierung? Nachweisbarer Fakt ist doch nun mal, dass jene zum großen Teil arbeitslose Randgruppe von kriminellen Machenschaften wie Diebstahl und Trickbetrug lebt. Das ist kein Vorurteil sondern eine Tatsache. Da muss man nichts beschönigen.

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen