Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Diskussion:Nürnberg

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stadtteile[Bearbeiten]

Hm, also diese Stadtteilaufteilung ist etwas unglücklich. Selbst als gebürtiger Nürnberger kann ich damit wenig anfangen. Den Reisenden wird es nur verwirren, da in der Stadt überwiegend andere Bezeichnungen verwendet werden (Auch bei Ausschilderungen). Creando 08:01, 6. Mai 2006 (CEST)

Die Aufteilung deckt aber die gesamte Stadt geografisch ab. Die Quelle dazu findest du hier. Die zugehörigen Stadtteile werde ich noch ergänzen, aber ohne Link, da 97 Stadtteilartikel einfach keinen Sinn machen. -- Steffen M. 10:23, 6. Mai 2006 (CEST)
Wohl wahr, 97 Stadtteilartikel sind nicht wirklich hilfreich ;-). Allerdings ist die oben zitierte Auflistung bzw. Aufteilung auch eine rein ordnungpolitische für die Stadtverwaltung. Sie ist für Besucher der Stadt auch ganz sicher ohne Relevanz, denn wer sucht schon nach einzelnen Strassen. Und jeder Nürnberger dürfte nur mit dem Kopfschütteln, wenn er beispielweise Röthenbach unter Außenstadt Süd suchen sollte. Ich denke für die touristisch interessanten Stadtteile wird es mit der Zeit auch entsprechende Artikel unter dem eigentlich Namen geben. Die Auflistung kann da dann sicher gute Linkdienste leisten. Creando 20:20, 6. Mai 2006 (CEST)

Nun wurde also auch mein ;-) Nürnberg Artikel von der Pest der statistischen Stadtteile befallen, die ich schon andernorts (siehe z.B. Dortmund) kritisierte. Leider scheint es in Wikitravel üblich zu sein die Städte nach Verwaltungseinheiten zu untergliedern, die dummerweise die wenigsten Stadtbewohner kennen. Daher beginnen auch fast alle Großstadtartikel mit einer Liste von Stadtteilen, zu denen aber keine Artikel exisiteren. Und wenn sie exisitierten würde der ganze Text in "Innenstadt" landen. (Außer vielleicht in Frankfurt wo Innenstadt I-IV eine gewisse Unterteilung gewährleisten, die dem Touristen sicher auch sofort verständlich ist ;-) Daher habe ich die Stadtteile im Nürnberg-Artikel erstmal wieder entfernt. Meiner Ansicht nach, sollten wir warten bis der Artikeln einen gewissen Umfang erreicht hat. Wenn man dann ob der vielen beschriebenen Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Hotels, etc. den Überblick verliert, kann man immer noch eine Einteilung nach Stadtteilen vornehmen. Zum Beispiel: Lorenzer Altstadt, Sebalder Altstadt, Nördliche Vororte, Südliche Vororte. Wenn es denn unbedingt eine "offizielle" Stadtteileinteilung sein muss, schlage ich statt der statistischen Stadtteile die Gemarkungen vor. Die haben wenigstens einen historischen Hintergrund und werden gelegentlich bei Wohnungsanzeigen verwendet. Miknon 22:19, 11. Jun 2006 (CEST)

"Warten" ist hier denkbar schlecht. Man muss einfach etwas zum Reinschreiben anbieten. Die Stadtteilgliederung ist überarbeitungswürdig, aber der Reisende braucht bei solch einer verhältnismäßig großen Stadt erst einmal einen Überblick. -- Steffen M. 22:42, 11. Jun 2006 (CEST)

Sicherheit[Bearbeiten]

Der neu eingefügte Text zum Thema Sicherheit ist nach meiner Meinung ein wenig zu persönlich formuliert, im übrigen halte ich die meisten Aussagen für Allgemeinplätze, die für jede beliebige Stadt gelten. Ganz und gar nicht sinnvoll halte ich Sicherheitsaussagen zu ganzen Stadtteilen, wo allenfalls einzelne Straßen oder Blöcke problematisch sind. Entweder man benennt diese konkret oder vermeidet Aussagen die nicht der Realität entsprechen. Beispiel Langwasser - ein riesiger Stadteil mit 40.000 Einwohner und zahlreichen völlig unterschiedlichen Quartieren einschliesslich Messezentrum. Creando 23:41, 23. Mai 2006 (CEST)

Dieser Artikel ist extrem überarbeitungsbedürftig, systematisch und inhaltlich. Als Nürnberger kann ich meine Stadt zwar wiedererkennen, die allenthalben enthaltenen Bewertungen halte ich aber für vollkommen unpassend und irreführend.

Persönliche Eindrücke sind durchaus erwünscht, im Gegensatz zu Wikipedia. -- Steffen M. 22:42, 11. Jun 2006 (CEST)

Habe die Passage "die Bevölkerung lernte nicht nur aus eigenen Fehlern, sondern auch schmerzlich aus der weitgehenden Zerstörung der mittelalterlichen Stadt im 2. Weltkrieg" entfernt, da der soupcon, ein Kriegsverbrechen wie die Bombardierung ziviler Wohnquartiere im allgemeinen und der einzigartigen Nürnberg Altstadt im speziellen habe ja letztlich doch was gutes, weil es immerhin zu weniger Fremdenfeindlichkeit führe (was noch dazu eine ziemlich unwahrscheinliche und durch nichts belegte These ist), in ethischer Hinsicht geradezu obszön ist: das Abschlachten von Zivilisten sozusagen als gelungene pädagogische Maßmnahme. Ansonsten interessante Seite für einen Neu-Nürnberger -- Markus R.

Klarkommen[Bearbeiten]

Dieser Absatz beginnt mit: "Erstens: Nürnberger und allgemein Franken niemals als Bayern bezeichnen." Sollte dieser Hinweis nicht in die Rübrik Sicherheit verschoben werden?

Sperrbezirk[Bearbeiten]

Der Begriff wird hier falsch verwendet: Sperrbezirk bedeutet, dass innerhalb diesen Prostitution verboten ist.

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen